mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21.11.2017 02:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Diese Sch*** Phantomjobs: fingierte Stellenanzeigen vom 29.03.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Diese Sch*** Phantomjobs: fingierte Stellenanzeigen
Autor Nachricht
Kuko
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2008
Ort: Gude alde Wedderaa
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 29.03.2011 14:50
Titel

Diese Sch*** Phantomjobs: fingierte Stellenanzeigen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nachdem mich die ganze Mentalität der Stellenanbieter langsam zum Verzweifeln gebracht hat, habe ich ein bisschen Recherche betrieben und bin im Netz über folgenden Artikel gestolpert:

http://www.vnr.de/b2b/kommunikation/bewerbungen/fingierte-stellenangebote.html

Im Prinzip geht es um den "Verdacht", diverse Firmen publizierten Stellenangebote nicht um, - wie es traditionell üblich ist, potenzielle Kandidaten zu werben, sondern lediglich zu Zwecken der Eigenwerbung oder der Arbeitsmarktanalyse. Eine vernünftige Erklärung für all die "Stellenagebote" namhafter Agenturen, die bereits seit 3 Jahren permanent in allen gängigen Jobbörsen inseriert werden und nur gelegentlich mal aktualisiert werden, damit sie nicht gelöscht werden. Eine günstige Variante der Werbeanzeige, und ein Weg, der Öffentlichkeit zu zeigen, wie gut es der Firma doch eigentlich geht.

Der kleine Bewerber setzt sich also hin, durchforstet Zeitungen, Jobbörsen, Foren, klappert die Websites aller lokalen Traumbetriebe ab, schreibt stundenlang Bewerbungen, macht sich richtig Gedanken, worum es der Zielfirma eigentlich geht, geht hart mit sich ins Gericht um abzuwägen, welche Chancen seine Bewerbung eigentlich hat und nimmt den Mut auf, diese Firma auf das gemachte Angebot anzusprechen. Und zu welchem Zweck? Die sorgfältig und liebevoll erstellte Bewerbung landet in einem komatösen Emailpostfach, oder wird nach Zweckentfremdung geschreddert. Der Bewerber sieht von all dem nur eins: seine eigene Unzulänglichkeit. Wieso schreibt er all die Bewerbungen, wenn er ohnehin nie eine Antwort erhält? Auf die telefonische Rückfrage nach dem Auswahlverfahren erhält er die Aussage: "Wir haben derzeit keine Stellen zu vergeben, aber wir würden Ihre Bewerbung gerne für die Zukunft speichern".

Mein Tip an jene Firmen: Erstellt doch einfach mal eine automatische Antwort: "Vielen Dank für Ihre Email. Da wir gar nicht einstellen, wird Ihre Bewerbung gelöscht. Guten Tag." Überzeugt doch ausnahmsweise mal durch Ehrlichkeit.

Ich habe zwar schon immer gewusst, dass nicht jede Stellenanzeige auch ehrlich gemeint ist. Viele wollen einen auch einfach nur ausnehmen. Allerdings war ich zugegebenermaßen etwas naiv, was die Häufigkeit und Verbreitung dieser Masche angeht. Meine Message an alle Arbeitsuchenden und Querbewerber: Lasst euch von solchen Jobplazebos nicht die Laune verderben. Wenn die sich nicht melden, dann haben sie nicht gesucht. An euch liegts wahrscheinlich nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.03.2011 15:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Diese Art von Werbung gibt es seit über 50 Jahren - da hatte sogar
mein Vater schon zu seiner Zeit bei MacCann von erzählt.
Und da war es keine Online-Werbung Lächel

aber trotzdem für den Bewerber ärgerlich.


Zuletzt bearbeitet von Mac am Di 29.03.2011 15:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Kuko
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2008
Ort: Gude alde Wedderaa
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 29.03.2011 15:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber nur weil es "alt" ist, ist es noch lange nicht "richtig". - Keine Unterstellung. Nur ne schmollige Aussage meinerseits.

Zuletzt bearbeitet von Kuko am Di 29.03.2011 15:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Euroweb Stellenanzeigen - Erfahrungen?
Fahigkeiten/Kenntnisse in Stellenanzeigen bewerten
Heller Arbeitsplatz in kreativer Bürogemeinschaft in der Sch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.