mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 29.03.2020 01:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Damit mein Traum nicht länger ein Traum bleibt... vom 27.03.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Damit mein Traum nicht länger ein Traum bleibt...
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Jenkruemel
Threadersteller

Dabei seit: 27.03.2007
Ort: Altlußheim
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.03.2007 14:55
Titel

Damit mein Traum nicht länger ein Traum bleibt...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo an alle,

ich habe eine spezifische Frage:
Ich habe eine 3-jährige Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation hinter mir und wurde von der Firma übernommen. Jetzt arbeite ich bereits ein halbes Jahr als Festangestellte“ und ich merke, dass das nicht der Beruf ist, den ich bis ins Alter ausführen möchte. Ich kann mich bei den Aufgaben und Arbeitsbereichen nicht entfalten und kann hierbei meine Persönlichkeit nicht wieder finden.
Schon vor der Ausbildung wollte ich eigentlich Mediengestalterin in Digital- und Printmedien werden, hatte einen Platz an einer Schule, habe mich aber letztendlich doch entschlossen eine Ausbildung zu machen um auf „sicheren Füßen“ zu stehen. Leider bekam ich mit meinem guten Realschulabschluss keine Ausbildung im Medienbereich.
Nun möchte ich es endlich anpacken und meinen „Traumjob“ verwirklichen.
Ich hatte das Glück, in eine Firma zu kommen, in der ich meine gestalterischen Fähigkeiten zumindest etwas nutzen kann. Von Erstellung diverser Websites mit Dreamweaver über die Verwaltung mit Macromedia Contribute bis hin zur digitalen Bildbearbeitung und Retusche inkl. Layoutgestaltung habe ich mir das Arbeiten mit Hilfe von Tutorials, Handbücher und Forenbeiträge selbst beigebracht.

Ich interessiere mich für Fotografie, Retusche, digitale Bildbearbeitung, Gestaltung und alles was mit Medien zu tun hat und möchte mein Hobby , in dem ich aufblühe, zu meinen alltäglichen Aufgaben zählen können.

Nun meine Frage:
Wie kann ich es schaffen, mit meinem Wissen und meiner Leidenschaft, eine passende Stelle zu finden? Durch Umschulung?
Hat den jemand von euch einen ähnlichen Werdegang und kann mir Tipps geben?
Gibt es Besonderheiten, die ich auf jeden Fall erfüllen muss?
Ist meine Vorstellung denn überhaupt möglich?


Ich würde mich sehr um Antworten freuen, die mir weiterhelfen meinen Traum zu leben!

Herzlichen Dank schonmal an alle.
Liebe Grüße

Jen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
phihochzwei
Moderator

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.03.2007 15:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wieso Umschulung ? Mach noch eine Ausbildung Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Jenkruemel
Threadersteller

Dabei seit: 27.03.2007
Ort: Altlußheim
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.03.2007 15:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Daran gedacht habe ich auch schon, aber ich denke mir immer: Wenn ich vor 3 Jahren keine Ausbildung bekommen habe (nach ca. 100 Bewerbungen), warum jetzt? Klar werde ich auch das in Angriff nehmen.. aber ich habe gedacht, es gibt einen besseren Weg.
Ausserdem weis ich nicht, ob ich mit 21 nicht schon zu alt für eine Ausbildung dieser Art bin...?

Was ist denn z.B. mir "Quereinsteiger"? Gibt es da Erfolgsversprechungen?

Auch habe ich schon an Fernlehrgänge gedacht.. aber die kosten eine ganze Menge Menno!


Zuletzt bearbeitet von Jenkruemel am Di 27.03.2007 15:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
teufelchen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 27.03.2007 15:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das hört sich ja alles sehr spirituell an.

Ich denke es wäre einfach sinnvoll wenn du nochmal eine Ausbildung machst, als Mediengestalterin.
Du bist 21 und es ist lange nicht zuspät nochmal eine Ausbildung zu machen und "deinen Traum zu leben!"
Mit deinen Vorkenntnissen und deiner Ausbildung hast du sicher die Möglichkeit zu verkürzen
und in diesen 2,5 Jahren kannst du "dich entfalten und deine Persönlichkeit wiederfinden".

Ich denke aber nicht das du eine Umschulung bewilligt bekommt!
Aus was für einem reellen Grund? Du hast eine Ausbildung,
einen Arbeitsplatz und bist nicht körperlich beeinträchtigt.
Nur weil du "keinen Bock" mehr auf diese Arbeit hast bekommst du das nicht durchgesetzt!

Mein Tipp: Neue Ausbildung machen!

Viel Erfolg. Lächel
 
Jenkruemel
Threadersteller

Dabei seit: 27.03.2007
Ort: Altlußheim
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.03.2007 15:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm.. das hört sich durchaus logisch an.
Also erstmal vielen Dank an euch 2!

Dann werde ich mich wohl mal auf die Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz machen.

Eine kurze Frage noch:
Gibt es noch eine andere bzw. genauere Berufsbezeichnung für einen Beruf mit dem Schwerpunkt digitale Bildbearbeitung und Retusche?
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 27.03.2007 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jenkruemel hat geschrieben:


Was ist denn z.B. mir "Quereinsteiger"? Gibt es da Erfolgsversprechungen?


"Erfolgsversprechungen" gibt es da nicht - als Quereinsteigerin müsstest Du schon eine beachtliche Menge drauf haben - und wenn Du schon daran zweifelst, ob es für eine Ausbildung reicht ...

Mit 21 bist Du definitiv nicht zu alt für eine zweite Ausbildung, eine Umschulung ist allerdings nicht drin, selbst für Leute, die gesundheitliche Gründe haben, nicht mehr im erlernten Beruf arbeiten zu können, gibt es (zum Glück) kaum noch Umschulungen zum MG (da wurde jahrelang über Bedarf auf Teufel komm raus umgeschult).

c_writer
 
Jenkruemel
Threadersteller

Dabei seit: 27.03.2007
Ort: Altlußheim
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.03.2007 15:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist so:

Ich habe mir das, was ich kann (gute bis sehr gute Grundkenntnisse in versch. Programmen), alles selbst beigebracht. Ich denke eben, dass wenn ich das in einer Bewerbung schreibe, total unprofessionell klingt und "zu wenig". Durch meinen Betrieb bekomme ich leider weder Weiterbildung noch sonst irgendetwas und für eine private Schulung reicht mir kaum das Geld und die Zeit, da ich sehr ausgelastet bin in meinem Job und das Gehalt minimal ist.

Wahrscheinlich habe ich einfach zu wenig Selbstvertrauen, da ich einfach noch die ewige Suche nach einem Ausbildungsplatz vor 3 Jahren im Hinterkopf habe...

Ich muss es einfach versuchen, der Wille ist auf jeden Fall da! * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
teufelchen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 27.03.2007 15:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie du schon selbst schreibst sind Grundkentnisse da und mehr brauchst du auch nicht um eine AUSBILDUNG zu machen.
Kein Profi würde einer Ausbildung machen (es sein denn wegen dem Titel) Was ich meine ist, das du ja eine Ausbildung machen willst und nicht bereits alles können musst.

Beim Thema Fachbereich musst du dich allerdings gut Informieren, nicht das du wieder nach drei Jahren feststellen in den falschen Bereich eingestiegen zu sein:

Fachbreiche MG Print/ NonPrint etc.: http://www.zfamedien.de/ausbildung/mediengestalter/

Viel Erfolg Lächel
 
 
Ähnliche Themen Ein kleiner Traum
Der Traum von der Selbstständigkeit
soll ich meinen traum platzen lassen?
Test bei Axel Springer - Ein Traum ist geplatzt
bachelor länger als Regelzeit studieren = keinen Abschluß?
Brauche Hilft zwecks beruflicher Zukunft (etwas länger)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.