mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 15.10.2019 00:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbungen als PDF vom 31.01.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Bewerbungen als PDF
Autor Nachricht
Freya
Threadersteller

Dabei seit: 04.02.2007
Ort: Hildesheim
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.01.2008 12:23
Titel

Bewerbungen als PDF

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo erst einmal,

inzwischen werden ja auch gerne Bewerbungen als PDF entgegen genommen und auch versendet. Nun ist meine frage wohin mit dem Anschreiben?
Einerseits würde ich sagen, dass das ja den ersten Eindruck macht und somit in die e-mail gehört, auf der anderen Seite ist so ein e-mail Layout nicht gerade schön anzusehen und sofern es sich der Chef, Personalleiter etc. ausdrucken möchte ist nicht alles zusammenhängend (vom Layout ja sowieso nicht)

Im internet ansich findet man ja immer andere Aussagen.
Bin deshalb völlig unschlüssig und wäre dankbar wenn ihr mich da beraten könntet.


MfG Freya
  View user's profile Private Nachricht senden
Landau

Dabei seit: 18.02.2006
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.01.2008 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Frage ist, als was, in welche Richtung, ... und wo du dich bewirbst ?
Print oder Non-Print ?

Wenn du dich evtl.. als Web-Designer bewirbst, reicht eine ansehnliche PDF bestimmt völlig aus... mit Links zu Arbeitsproben etc... keine Ahnung.
Bewirbst du dich im Printbereich, macht etwas handfestes bestimmt mehr aus.

In meinen Augen ist es auch persönlicher, wenn man seine Bewerbung druckt, gestaltet etc und einschickt.
Aber schau einfach, was verlangt wird oder ruf an und frag nach.
Oft reicht eine PDF-Bewerbung völlig aus.


Zuletzt bearbeitet von Landau am Do 31.01.2008 14:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Freya
Threadersteller

Dabei seit: 04.02.2007
Ort: Hildesheim
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.01.2008 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vom Prinzip her hast Du recht... ich finde gedruckte Bewerbungen auch immer schöner.
Ich bewerbe mich als Mediendesignerin im Printbereich... schon klar, dass es da umso wichtiger ist wie sie aussieht.

Einige Betriebe wollen jedoch tatsächlich ein PDF haben und darum die Frage wohin mit dem Anschreiben?
Einfach mit ins PDF?
oder doch in die E-Mail ansich?

Und was mache ich mit den Arbeitsproben?
Das PDF soll ja nicht zu groß werden... lieber vorerst darauf verzichten und schreiben, dass ich auch gerne welche mit zum Vorstellungsgespräch bringe oder auch welche nachliefern könnte oder doch lieber eine etwas größere Datei und diese mit ins PDF packen?
  View user's profile Private Nachricht senden
freaky_78

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.01.2008 15:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Zu der PDF VS Print Diskussion: Ich stand selbst gerade vor der Entscheidung, ob ich meine Bewerbung als Broschüre drucken lasse oder einfach nur als PDF versende. Tatsächlich liest man auf den Seiten der Agenturen immer öfter, dass man sich elektronisch bewerben soll. Ich zitiere mal aus den Bewerbungsreglements einer Agentur:

Zitat:
Wir erhalten Bewerbungen bevorzugt per E-Mail. Als eine Agentur, die im Arbeitsalltag versiert mit elektronischen Medien umgeht und dies von allen Mitarbeitern erwartet, ist eine gekonnt aufbereitete elektronische Bewerbung ein erstes Auswahlkriterium.
(Quelle: g73.de)

Ich habe mich dazu entschlossen, auf die jeweilige Agentur einzugehen und nachzuforschen, welche Art der Bewerbung bevorzugt wird. Oft geht das sogar schon aus der Internetseite hervor, wenn es eine Rubrik "Jobs" gibt (dort wird dann entweder die Postadresse oder eben eine E-Mail Adresse angegeben).

---

Zu den anderen Fragen: Ich habe es schon so oder so gemacht. In meinem aktuellen Bewerbungs-PDF ist auf den ersten Seiten so eine Art "Kurzbeschreibung" von mir selbst; das ist allerdings kein richtiges Anschreiben. In der E-Mail hatte ich zwar ein Anschreiben, aber nicht ein so ausführliches, wie es bei einer schriftlichen Bewerbung machen würde. Ich denke immer, die Leute haben nicht viel Zeit und wollen nur kurz neugierig gemacht werden - alles andere müssen sie dem PDF entnehmen können (so schlecht kann die Taktik nicht gewesen sein, denn ich hatte 2 Stunden später eine erste positive Resonanz Lächel ).

Übrigens muss die Datei nicht zwingend groß werden, wenn Arbeitsproben drin sind. Ich habe ca. 15 Arbeitsproben eingebaut sowie die Scans meines Diploms und Arbeitszeugnisses, und meine Datei hat eine Größe von 1,2 MB. Kommt halt drauf an, wie Du runterrechnest. Ich würde jedenfalls nicht empfehlen, von einer gestalteten Broschüre EPS-Dateien in Dein Layout einzubauen. Aber: Arbeitsproben sind sehr, sehr wichtig und ich würde keine Bewerbung ohne Proben rausschicken.

Insgesamt sollte die Datei meiner Meinung nach 2 MB nicht überschreiten, aber manche Agenturen geben auch 4 MB als "Grenze" an.

LG und viel Glück,
freaky


Zuletzt bearbeitet von freaky_78 am Do 31.01.2008 15:43, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Wichtig!! - Bewerbungen
Surftipp: Bewerbungen
Bewerbungen und Arbeitsproben
2 bewerbungen an eine agentur?
farbakzente in bewerbungen...
Datenschutz bei Bewerbungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.