mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 25.05.2022 09:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ausbildung in der Tasche,aber zu schlecht/ zu langsam vom 20.01.2022


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Ausbildung in der Tasche,aber zu schlecht/ zu langsam
Autor Nachricht
Bliblablub
Threadersteller

Dabei seit: 20.01.2022
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 20.01.2022 20:57
Titel

Ausbildung in der Tasche,aber zu schlecht/ zu langsam

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Heey,

ich bin gerade am Ende und ich hoffe durch einen Austausch, dass es mir etwas besser gehen wird...

Ich bin seit Sommer 21 ausgebildet und war sowohl in der Schule wie im Betrieb eigentlich immer ganz OK was die Aufträge und deren Geschwindigkeit angeht. Also ich war nie mega schnell und auch nie sonderlich schlecht. Eben ganz Ok... Und das Feedback gab mir meinen Ausbilder mit auf den Weg. Auch, dass ich daran arbeiten soll.

Im Moment bin ich gerade beim Probearbeiten in einem super lieben Betrieb und hab in den zwei Tagen mega viel gelernt, was mich auch freut, aber.... ich merke extrem die "Nebenwirkungen" von den stupiden und simplen Aufgaben, die ich in der Ausbildung hatte, nämlich einfache Preisschilder, ab und an ein interaktives PDF, Briefpapier und kleine Änderungen in Katalogen. An manchen Tagen hatte ich gar keine Aufgaben und hab entweder für die Prüfungen gelernt oder ein fiktives Projekt erstellt.

Dass ich einfache Arbeiten erledigt hab, hab ich mit dem Chef beim Vorstellungsgespräch offen besprochen. Er machte darauf hin auch kleine Witze, jedoch merke ich es extrem, dass ich bei deren Standards nicht mithalten kann und das wurde mir heute auch gesagt. Zwar mit der Bemerkung das ich mir kein Kopf machen soll, aber das fällt mir schwer. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich heute für einen Flyer ca. 7std gebraucht hab. War zum Teils einer Blockade und der Umstellung von Mac auf Windows zu verdanken, aber trotzdem ist das nicht gerade akzeptabel...

Wie war das bei euch direkt nach der Ausbildung? Hattet ihr auch Schwierigkeiten und wie seid ihr damit umgegangen?
  View user's profile Private Nachricht senden
postulatio

Dabei seit: 23.03.2006
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 21.01.2022 13:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist leider so, dass die Qulität und die Aufgaben in der Ausbildung sehr stark schwanken können.
Ich hatte einen guten Ausbilder, aber die Tätigkeiten waren mit den Aufgaben und auch mit dem Tempo von den meisten Agenturen nicht zu vergleichen, was dazu führte, dass ich es in den Jobs danach auch nicht leicht hatte.
Ich denke, da hilft nur Learning by Doing - sieh zu dass du beim Probearbeiten einen guten Eindruck hinterlässt, und bestenfalls hast du dann 3-6 Monate (Probe-)Zeit, um dich reinzuknien, Routine zu bekommen und dein Tempo zu verbessern. Wenn du mit der Software Probleme oder wenig Erfahrung hast, können entsprechende (E-)Books und Tutorials helfen - für unsere Firma habe ich grade bei Rheinwerk eingekauft.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Ordnung: Hängeordner mit Lochung und Tasche
Ist Mediengestaltung so schlecht?
Arbeitszeugnis - gut oder schlecht?
Zu schlecht für einen Medienstudiengang? (NC-Probleme)
Studium Fach = Interior Design - gut/schlecht ?
Rheinische Fachhochschule Köln - Ranking? Gut oder Schlecht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.