mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 01.07.2022 05:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Arbeitsamt und Weiterbildungen... vom 17.05.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Arbeitsamt und Weiterbildungen...
Autor Nachricht
Marisha
Threadersteller

Dabei seit: 04.02.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 17.05.2009 17:20
Titel

Arbeitsamt und Weiterbildungen...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo ihr!

Nach meinem aufschlussreichen ersten Thread >> hier << habe ich mir noch ein paar Gedanken bezüglich meiner Weiterbildungen gemacht. Ich habe bald meinen ersten Termin beim Arbeitsamt, die dann verständlicherweise wissen wollen wie ich mir das weitere Vorgehen vorstelle.

Ist es schlau, direkt zu sagen, dass ich vorhabe mich Selbstständig zu machen und dafür Weiterbildungen anstrebe? Oder sollte ich sagen, dass ich mich bewerben möchte und vorher an Weiterbildungen teilnehmen will. Nachdem ich diese dann abgeschlossen habe würde ich dem Arbeitsamt dann sagen, dass ich mich doch "umentschieden" habe und mich gern selbstständig machen würde.

(Klingt ein wenig komisch aber ich bin z.Z. was dieses Thema betrifft recht irritiert, weil ich nun schon von mehreren Quellen gehört habe, dass das Arbeitsamt recht knausrig ist mit Förderungen von Weiterbildungen wenn es um Existenzgründungen geht.)


Danke im Voraus!
Marisha
  View user's profile Private Nachricht senden
Tofutante

Dabei seit: 20.04.2006
Ort: Ruhrpott
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 17.05.2009 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du musst es nicht so kompliziert machen. *zwinker* Sag' Deinem Fallmanager einfach, wo Deine Defizite liegen und dass Du mit einer Weiterbildung bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hast. Gut ist es, wenn Du direkt Info-Material von einer Weiterbildungsmaßnahme parat hast, die von der Arbeitsagentur gefördert wird. Ob Du dann letztlich später als Selbständige oder Festangestellte arbeitest, spielt doch überhaupt keine Rolle. * Keine Ahnung... * Das würde ich erstmal gar nicht thematisieren.

Bin mir gerade nur nicht sicher, ob Du Dich nicht auch während der Maßnahme bewerben musst, also dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen solltest. Das könntest Du evtl. noch abklären...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Marisha
Threadersteller

Dabei seit: 04.02.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 17.05.2009 19:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tofutante hat geschrieben:
Du musst es nicht so kompliziert machen. *zwinker* Sag' Deinem Fallmanager einfach, wo Deine Defizite liegen und dass Du mit einer Weiterbildung bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hast. Gut ist es, wenn Du direkt Info-Material von einer Weiterbildungsmaßnahme parat hast, die von der Arbeitsagentur gefördert wird. Ob Du dann letztlich später als Selbständige oder Festangestellte arbeitest, spielt doch überhaupt keine Rolle. * Keine Ahnung... * Das würde ich erstmal gar nicht thematisieren.

Bin mir gerade nur nicht sicher, ob Du Dich nicht auch während der Maßnahme bewerben musst, also dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen solltest. Das könntest Du evtl. noch abklären...


Ich denk schon, dass ich dann einen Nebenjob annehmen muss. Allerdings möchte ich dann nachfragen, ob es möglich ist während der Maßnahmen als Kleinunternehmer zu arbeiten, sozusagen als 400€-Job (und für mich persönlich als Vorbereitung auf die Selbstständigkeit, was die vom Arbeitsamt aber noch nicht wissen müssen...)^^
Ob's klappt steht auf einem anderen Blatt...^
  View user's profile Private Nachricht senden
Tofutante

Dabei seit: 20.04.2006
Ort: Ruhrpott
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 17.05.2009 19:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Marisha hat geschrieben:
Allerdings möchte ich dann nachfragen, ob es möglich ist während der Maßnahmen als Kleinunternehmer zu arbeiten, sozusagen als 400€-Job....


Also, vor ein paar Jahren war das möglich (ändert sich ja ständig, frag bitte lieber nochmal nach). Nur hast Du dann natürlich ohne Ende Abzüge... Ich glaube, es sind so um die 100 Euro, die man davon behalten darf.

Oha, ist mir gerade noch aufgefallen: Ich meinte natürlich einen Minijob! Als Kleinunternehmerin (!) könntest Du evtl. aus dem ALG 1-Bezug rausfliegen, d.h. Du gibst bei der Agentur natürlich nur Deinen Minijob an. Also nicht, dass Du Kleinunternehmerin bist (bist Du ja auch noch nicht, wenn Du nur auf 400-Euro-Basis arbeitest). *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von Tofutante am So 17.05.2009 19:28, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Weiterbildungen für Mediengestalter
Weiterbildungen in Vollzeit
Gutschein für Weiterbildungen in Berlin
Kennt jemand L4 weiterbildungen?
Mediengestalter-Weiterbildungen für Einsteiger?
Fort- und Weiterbildungen in OWL
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.