mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 02.04.2020 10:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: 15 Euro Stundenlohn als Freelancer vom 18.06.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> 15 Euro Stundenlohn als Freelancer
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
ausrufezeichen
Threadersteller

Dabei seit: 18.06.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.06.2007 12:09
Titel

15 Euro Stundenlohn als Freelancer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

möchte mich erstmal für das super Forum bedanken. Hab schon einige gute Sachen gefunden!

Ich habe zwei Angebote als Freelancer wo ich jeweils 15 Euro (netto) erhalte. Bei 8h/Tag Arbeitszeit wären das optimal ca. 2400 Euro im Monat. Ich habe schon einige Sachen gelesen und überall ist die Rede von Stundensätzen ab 25 €.
Laut einem Excel Schema für E-Lancer müsste ich ebenfalls einen Stundenlohn von ca. 25€ nehmen um einem Angestelltengehalt von 2000 € (brutto) / 8 Arbeitsstunden, nahe zu kommen. Bei 2000 € brutto als Angestellter würden bei mir ca. 1300 € netto übrig bleiben.

Leider kann ich noch nicht soganz abschätzen was bei den 2400 € als Freelancer im Monat noch abgeht und ob es sich lohnt.

Laut beiden Arbeitgebern sind an den 15 Euro nichts mehr zu machen. Sie haben beide noch viele andere Freelancer und die erhalten alle 15 Euro.


Zu meiner Person:
23 Jahre, 2 Jahre Berufserfahrung, Ausbildung zum Fachinformatiker - Systemintegration. Raum Würzburg

Ich würde mich freuen wenn jemand eine kurze Beispielrechnung machen könnte, damit ich sehe ob sich die Arbeit für mich überhaupt lohnt.

Vielen Dank vorab!

Lg
  View user's profile Private Nachricht senden
mchl

Dabei seit: 16.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.06.2007 12:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Au weia!

15€ scheint mir recht wenig. bei uns bekommen freelancer zwischen 40 und 75€

generell sind 15€ für einen fachkraft zu wenig. das bekommst du ja teilweise als aushilfe in callcentern schon.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Zeithase

Dabei seit: 09.05.2005
Ort: Erfurt
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.06.2007 13:13
Titel

Re: 15 Euro Stundenlohn als Freelancer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ausrufezeichen hat geschrieben:
Ich habe zwei Angebote als Freelancer wo ich jeweils 15 Euro (netto) erhalte. Bei 8h/Tag Arbeitszeit wären das optimal ca. 2400 Euro im Monat.


Bist Du sicher, dass die 15 Euro wirklich als 'netto' gemeint sind? Ich befuerchte, dass ist eher exklusive Mehrwertsteuer (falls Du welche ausweist), so dass Du am Ende noch Einkommenssteuer bezahlst. Dann bleibt davon nicht mehr wirklich etwas uebrig.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.06.2007 13:19
Titel

Re: 15 Euro Stundenlohn als Freelancer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zeithase hat geschrieben:
ausrufezeichen hat geschrieben:
Ich habe zwei Angebote als Freelancer wo ich jeweils 15 Euro (netto) erhalte. Bei 8h/Tag Arbeitszeit wären das optimal ca. 2400 Euro im Monat.


Bist Du sicher, dass die 15 Euro wirklich als 'netto' gemeint sind? Ich befuerchte, dass ist eher exklusive Mehrwertsteuer (falls Du welche ausweist), so dass Du am Ende noch Einkommenssteuer bezahlst. Dann bleibt davon nicht mehr wirklich etwas uebrig.


so ist es... zudem kommen dann für dich als selbständiger noch div. andere kosten (krankenversicherung, berufsunfähigkeitsversicherung, rentenversicherung, div. beiträge für ihk, berufsgenossenschaften etc. usw.), die nicht unterschätzt werden dürfen. als nächstes stellt sich die frage, ob du hard- und software selbst stellen muss - auch hier musst du natürlich anteilig die kosten umlegen, weil ein neuer rechner und softwareupdates alles 2 - 3 jahre zahlen sich auch nicht von selbst. ebenso miete, strom usw. dann noch fahrtkosten um zur agentur zu briefiings und abstimmungen zu gelangen. wenn man das alles aufaddiert werden von den 2400 € / monat nicht mehr wirklich viele über bleiben. und dann hast du noch nix privates bezahlt - nicht gegessen und nich gewohnt.

zudem ist ja gar nicht raus, das du da volle 40 h / woche arbeitest. erfahrungsgemäß arbeitest du da nur, wenn ie grad jemand brauchen oder so. wenn das dann 10 h / woche sind, dürfte das viel sein...

wenn du natürlich daheim bei muddi wohnst, dein rechner 6 jahre alt ist und die einzige originalsoftware das windows home edition is, das beim rechner dabei war, schaut die rechnung wieder anders aus. dann kann man zur not auch mit 15 € / h auskommen. </sarkasmus>


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Mo 18.06.2007 13:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 18.06.2007 13:20
Titel

Re: 15 Euro Stundenlohn als Freelancer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ausrufezeichen hat geschrieben:
Hallo,

möchte mich erstmal für das super Forum bedanken. Hab schon einige gute Sachen gefunden!

Ich habe zwei Angebote als Freelancer wo ich jeweils 15 Euro (netto) erhalte. Bei 8h/Tag Arbeitszeit wären das optimal ca. 2400 Euro im Monat.


Dir ist aber schon klar, dass Du langfristig nicht acht Stunden am Tag, fünf Tage die Woche, den ganzen Monat über bei nur einem Unternehmen arbeiten kannst? Das ist Scheinselbstständigkeit.

Und jetzt rechne mal. Von den "optimalen" 2400,- (was heisst hier netto? Dass Du zusätzlich die USt in Rechnung stellst?) - was machst Du, wenn die Dich nur 10 Tage im Monat brauchen? Oder nur fünf? - musst Du Dich mindestens selbst krankenversichern und in eine Altersvorsorge einzahlen. Das langt hinten und vorne nicht.

Du schreibst zwar nicht, um was für eine Tätigkeit es sich überhaupt handelt, aber 15 Euro ist eine Frechheit.

Realistisch sind eskas 40-75,-, ggf. auch mehr - das hängt aber davon ab, was Du eigentlich machst und auch davon, wie gut Du bist ...

c_writer
 
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.06.2007 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sorry, ich versteh die problematik nicht. Hast du jemand der mehr zahlt? Wenn nicht musst du eben für 15€ ackern bis du was besseres findest.

Willst du hören dass 15€ zu wenig sind? Na klar sind sie das, aber so lang du nix besseres findest musst du wohl nehmen was du kriegst...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ausrufezeichen
Threadersteller

Dabei seit: 18.06.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.06.2007 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hatte heute Gespräche geführt und gefragt ob der Lohn netto oder brutto ist. Dabei wurde mir versichert das er netto ist.

Hier mal eine kurze Überschlagung meinerseits.

Lohn 2400€
- Urlaub, Krankheit 360€ (2 Tage Urlaub, 1 Tag krank im Monat)
- Krankenversicherung ca. 200 €
- Priv. Rentenversicherung ca. 300 €
- IT-Haftpflicht Vers. 80 €
- Unfallversicherung 10 €
- Priv. Haftpflich 10 €
- Auto (Steuer, Vers., Benzin) 200 €
- Miete 300 €
- Telefon, Internet, Handy 50 €
= 890 €
- Einkommenssteuer (wie hoch ca.?)
- Gewerbesteuer (wie hoch ca. ?)
- IHK Beiträge (wie hoch ca.? )
- Steuerberater (wie hoch ca.?)

Wäre super wenn ihr mir ungefähr sagen könntet wie hoch die offenen Sachen sind und ob ich noch weitere Sachen vergessen habe.

@saucer: Ich leiste im Moment meinen Zivildienst (bis Ende Juli) und bin gerade am überlegen was ich danach mache. Ich habe noch einige Bewerunbgsgespräche am laufen. Bisher habe ich eben diese zwei Zusagen erhalten und würde gerne wissen ob es sich lohnt.


Zuletzt bearbeitet von ausrufezeichen am Mo 18.06.2007 13:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 18.06.2007 13:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ausrufezeichen hat geschrieben:
Ich hatte heute Gespräche geführt und gefragt ob der Lohn netto oder brutto ist. Dabei wurde mir versichert das er netto ist.


Moment mal, "Lohn"?

Als Freelancer bekommst Du keinen Lohn, Du hast auch keinen Arbeitgeber. Oder verstehst Du unter "Freelancer" etwas anderes als einen - gewerblich oder freiberuflich - selbstständigen Auftragnehmer?

c_writer
 
 
Ähnliche Themen Stundenlohn für 400 EURO Job ?
Mein Stundenlohn als Freelancer
Nebenjob auf 400 Euro Basis - Welcher Stundenlohn?
Stundenlohn
Stundenlohn
stundenlohn für freiberufler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.