mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.10.2020 00:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: zweiter Versuch beim Eventfilm / Sportveranstaltung vom 14.07.2016


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> zweiter Versuch beim Eventfilm / Sportveranstaltung
Autor Nachricht
div4o
Threadersteller

Dabei seit: 13.11.2013
Ort: Leipzig
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 14.07.2016 22:30
Titel

zweiter Versuch beim Eventfilm / Sportveranstaltung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

ich muss zugeben, man unterschätzt sehr schnell, wie komplex so einen Dreh werden kann. Auf jeden Fall habe ich mich dieses Jahr wieder aufs Neue beim Eventfilm versucht.

Ich weiß, das Ergebnis ist ausbaufähig also her mit der Kritik, es würde mir sehr helfen.

Besten Dank

https://www.youtube.com/watch?v=jIMz8T9JAz4&index=1&list=FLekoRwRo3CWAlsWICs2S4rw


  View user's profile Private Nachricht senden
Basti

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Mainz
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.07.2016 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin jetzt kein Experte was Video-Schnitt etc. betrifft. Daher schreibe ich mal einfach das reine Empfinden.

Und da stört mich der extrem schnelle Schnitt / Bildwechsel. Auch so habe ich nach einer Minute die Lust verloren weiter zu schauen, weil man irgendwie keine "Beziehung" zu dem Video aufbauen kann. Klar es geht um eine Strand-Sport-Veranstaltung aber zu nix kann man sich in Ruhe was anschauen. Bsp. dieses coole Fußballspiel mit den Luftballon über den Kopf, das is so cool und witzig aber man hat gar nicht die Möglichkeit sich darauf einzulassen, weil man sofort wieder rausgerissen wird.

Dann die Luftaufnahmen, an sich auch schön, find ich aber warum permanent der Wechsel?

Ich meine wenn man einmal über den ganzen Strand fliegt und dieser dann in verschiedene Arena eingeteilt ist und dann für den Standortwechsel wieder zur Luftaufnahme wechselt um dann in den neuen Bereich rein zu zoomen, OK und man hat somit einen Übergang aber das ist irgendwie immer hin und her, da wird man irgendwie ganz irre im Kopf …
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
div4o
Threadersteller

Dabei seit: 13.11.2013
Ort: Leipzig
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.07.2016 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey Basti,

sry wegen meiner späten Rückmeldung Lächel vorab Danke für dein Feedback Lächel

Basti hat geschrieben:

Und da stört mich der extrem schnelle Schnitt / Bildwechsel. Auch so habe ich nach einer Minute die Lust verloren weiter zu schauen, weil man irgendwie keine "Beziehung" zu dem Video aufbauen kann.


Grundsätzlich verstehe ich genau, was du meinst. Nur wie diese "Beziehung" zum Video hergestellt werden sollte, tja daran arbeite ich noch. Auf jeden Fall habe ich im letzten Jahr genau das Gegenteil geschnitten, das kam zwar gut an aber der Feedback war wesentlich verhaltener als dieses Jahr. Die heutige Generation und Zielgruppe des Events kommen mit schnellen Bildwechsel besser zurecht als ein alter Sack wie ich Lächel)) Übrigens war die V1 ohne den schnellen Anfang, das übrigens nur 20 sec dauert. Danach finde ich das Tempo eher gemütlich Lächel

Hier das Aftermovie von 2015 als Vergleich
https://www.youtube.com/watch?v=LPjsn5pzpJo&index=20&list=FLekoRwRo3CWAlsWICs2S4rw

Basti hat geschrieben:

Dann die Luftaufnahmen, an sich auch schön, find ich aber warum permanent der Wechsel?


Die Aufnahmen wurden "gesponsert". Bin selbst nicht geflogen, ich fand die "nice to have" und so habe ich sie geschnitten Lächel Ich hätte mir hier eventuell mehr Gedanken machen müssen, wie die Aufnahmen geflogen werden sollen und später im Schnitt eingesetzt werden.

Ein muss ich dazu loswerden. Ich finde bei so einem Video, ein "roter Faden" oder "inhaltliche Struktur" zu suchen, ist fehl am Platz. Dafür passiert viel zu viel alles ist irgendwo gleich.

Es war auf jeden Fall ein tolles Projekt, nächstes Jahr, wenn ich den Auftrag bekomme, versuche ich es besser zu machen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 18.07.2016 15:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein schönes Video für schöne Menschen. Und wo sind die normalen Menschen? *ha ha*

Bei dem ersten Video (erster Post) ist das Coloring sehr schön und die Aufnahmen sind allgemein gut gemacht. In dem jetzigen Video sind einfach nur Bilder aneinander gereiht ohne Zusammenhang. Sehr sprunghaft, sehr lang. Nach dem es dunkel geworden ist, wurde es wieder hell usw. Es fehlt ein logische Aufbau. Da gäbe es ja verschiedene Möglichkeiten. Wichtig ist nur das eine "Geschichte erzählt wird".

Nach der Hälfte des Videos kam dann ein Gefühl der Redundanz auf. Inhaltlich gab es nichts neues, außer das noch mehr Models unterwegs waren. Sind die Leute da gecastet gewesen? Nicht eine(r) mit ner Wampe oder einem Ansatz davon... muahaha

Die Muck schläfert das alles etwas ein. Daher würde ich das ganze deutlich reduzieren und mehr Struktur reinbringen. Und das wäre die Kunst bei der Sache. Du musst ja nicht streng thematisch vorgehen, dafür den Zuschauer durch die Veranstaltung leiten. Das es heiß her geht, ergibt sich schon aus den Bildern.

Zum Thema "alles gleich" musst du dich wohl auch Fragen, warum du dieses Coloring gentutzt hast. Vintage-Sommer-Fall-Look sieht man nicht gerade selten. Warum dann nicht auf bewehrte inhaltliche Strukturen zurückgreifen?

Was noch eine Idee wäre, einige Stimmen (kurze Statements) mit aufzunehmen und später einstreuen. Damit brichst du die Monotonie etwas auf oder kannst sie als Trenner nutzen.

Handwerklich finde ich das Video schon gut gemacht.
 
N.RoX

Dabei seit: 05.05.2011
Ort: Reutlingen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.07.2016 10:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bitch Days Aftermovie
(durch ein verändertes Wort denkt man sofort an was anderes * huduwudu! * )
Spaß beiseite.

Ich finde den Film handwerklich klasse. Die schnellen Schnitte sind Geschmackssache auf die Dauer des Filmes gesehen, finde ich sie auch zu schnell. 3 Min finde ich auch etwas zu lang. In den Nachtszenen wiederholt sich dann vieles das finde ich persönlich langweilig.

Das nur schöne Menschen zu sehen sind stört mich jetzt nicht, ich finde es für einen Promo-Film nicht als fördernd wenn Unästhetisches gezeigt wird, da fotografiere ich privat auch am Strand dran vorbei *Thumbs up!*

Alles in allem *Thumbs up!* *Thumbs up!* *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Logo für Saftbar - zweiter Anlauf [Kritik erwünscht]
Mein Versuch
[1. Versuch] Composing
webdesign versuch
1. Versuch -> Logokritik
Grafik-Versuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.