mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.02.2024 08:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Marylin bei 60HZ und 8 Sekunden vom 21.11.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> Marylin bei 60HZ und 8 Sekunden
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
top
Moderator

Dabei seit: 25.11.2003
Ort: Hedwig Holzbein
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2010 00:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich gebe ja zu, dass man mit manch einem Filter faszinierende Effekte produzieren kann oder auch manch manuellen Methoden zu interessanten Ergebnissen kommt. Was mir dabei leider fehlt ist die Alltagstauglichkeit.

Was "Kreativität" in unserem Job betrifft, ist es für mich wichtig das Ergebnis der Arbeit vorhersehbar ist. Man muss etwas neues nach seinen eigenen Vorstellungen erschaffen. Das muss normalerweise auch nicht Innovativ sein, sondern muss einfach nur funktionieren. Es kommt selten vor, dass man nur ein Motiv brauch was "irgendwie stylisch" aussehen soll. Und selbst wenn, kann es einem immer noch passieren, dass irgendwann speziellen Anpassungen daran gefordert werden oder andere Gestaltungselemente mit gleicher Anmutung aber anderer Aussage. Da sind dann reine Zufallsbilder nicht gerade hilfreich.

Was die Anwendung von wilden Photoshop-Filter-Orgien in der "Kunst" betrifft mag ich die Teile deshalb nicht, weil mir einerseits oft die rein handwerkliche Qualität nicht gefällt und andererseits habe ich da immer das Gefühl, die Teile wären reine Zufallsprodukte und die kreative Leistung des "Künstlers" besteht darin einen jeweils passenden Titel zu wählen.
Versteht mich nicht falsch. Manches davon kann mir auch durchaus gefallen und es lassen sich vielleicht auch tiefgründige Aussagen in mancher dieser Werke finden. Mir erscheint aber einfach der Anteil der künstlerischen Leistung in diesen Werken zu gering um es als Kunstwerk des Künstlers zu empfinden.
  View user's profile Private Nachricht senden
geviert

Dabei seit: 06.05.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2010 01:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit "kreativem Berufsfeld" hab ich mich auf die ausführende Person, nicht die Arbeit, bezogen. War schlecht von mir formuliert.
Das solche Zufallsprodukte nicht alltagstauglich sind ist mir voll und ganz klar, von einem kommerziellen Nutzen war hier allerdings auch nie die Rede.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: Lost Valley
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2010 09:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DEKONSTRUKTIV hat geschrieben:
Astro hat geschrieben:
Kunst? Denke nicht. * Keine Ahnung... *


zum glück liegt das ja nich bei dir.


Für mich persönlich schon. * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
morbidart

Dabei seit: 29.01.2006
Ort: -
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2010 09:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

geviert hat geschrieben:
Ihr könnt sagen was ihr wollt, ich find's als Experiment äußerst gelungen. Wie ChrisKam schon sagte entwickeln sich Dinge weiter, allerdings nur, wenn man den ersten Schritt auch unternimmt.
Was würde passieren wenn man ein Foto langsam auf m Scanner mitzieht als Beispiel? Könnt ihr dafür auch n Script schreiben?
Komische Einstellungen die hier tw. vertreten werden. Und das in einem angeblich kreativen Berufsfeld...


Das hatte ich auch mal versucht - einmal mit "3D"-Objekt und einmal mit lebenden "Objekt".





Zuletzt bearbeitet von morbidart am Di 23.11.2010 09:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ChrisKam
Threadersteller

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2010 22:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehr schön, erinnert mich ein bisschen an Mari Mahrs "About Photography" (Titelbild vom Photography Reader).

Was ist das für ein Scanner? Scheint eine deutlich bessere Tiefenschärfe zu haben als meiner, bei dem ist bei 1 cm Abstand Schluss.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
morbidart

Dabei seit: 29.01.2006
Ort: -
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.11.2010 09:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ChrisKam hat geschrieben:
Sehr schön, erinnert mich ein bisschen an Mari Mahrs "About Photography" (Titelbild vom Photography Reader).

Was ist das für ein Scanner? Scheint eine deutlich bessere Tiefenschärfe zu haben als meiner, bei dem ist bei 1 cm Abstand Schluss.


Hi - das war ein ganz günstiger Epson Perfection 1250 Scanner und die "Objekte" wurden während des Scannes auch bewegt (ca. 50 sek.).





  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Sie haben 1,8 Sekunden Zeit...
45 Sekunden Flash Animation
Photoshop: 4 Hilfslinien, in weniger als 4 Sekunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.