mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 27.02.2024 02:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: T-Shirtdesign - Vertrag notwendig? Wie abwickeln? vom 03.03.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> T-Shirtdesign - Vertrag notwendig? Wie abwickeln?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
agnes
Threadersteller

Dabei seit: 03.02.2006
Ort: Wien
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.03.2009 13:39
Titel

T-Shirtdesign - Vertrag notwendig? Wie abwickeln?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, für eine kleine FirmaXY, die Textilien über Webshop verkauft, habe ich ein gelungenes T-Shirtsmotiv mit dem Firmennamen, etc, in einem Vintagelook gemacht. Mit Korrekturen und Druckvorbereitung waren es 2 Stunden Arbeit, es wurde im Vorfeld ein (sehr günstiger) Preis über 70 Euro vereinbart. Sie freuen sich sehr über das Motiv und wollen sich mit einem Vertrag absichern, der der Firma alle Rechte an dem Motiv garantiert. Jetzt stehe ich blöd da, weil ich das vorher nicht abgesprochen habe. Ich denke nicht, dass in 70,- Euro ausnahmslos alle Rechte beinhaltet werden. Die Firmenleute kenne ich nicht persönlich, wirken nett, das tun aber viele Politiker auch, aber darum geht es hier nicht. Ich habe keinen Einblick in die Verkaufszahlen, geschrieben haben sie, dass sie Newcomer sind und wollen sich erst etablieren, haben begrenztes Budget, etc (sie verkaufen über ihre Homepage recht teure Sachen, was aber nicht beweist, dass sie großes Budget haben). Ich bin selbständig, arbeite mit eigener (auf mich registrierten) Software, eigener Ausrüstung, mit von mir gekauften Schriften. Ich verstehe die Firma gut, weil ausgerechnet in der T-Shirts-branche klaut man Motive ziemlich brutal, da will man sich rechtlich schützen, aber ich will keineswegs meine geschäftliche Inkompetenz mit einem schriftlichen Vertrag über 70,- Euro beweisen - was tun???? * Keine Ahnung... *
Natürlich möchte ich, dass der Kunde zufrieden ist, ich will mich aber nicht für blöd verkaufen.
Meine Frage/Bitte an euch: Ich möchte bei diesem Vertrag keine Fehler machen und für die Zukunft gut informiert sein wie man solche Verträge über (vor allem T-Shirt-Designs schreibt - könnte mir bitte jemand einen guten Rat geben? Ich suche eine Informationsquelle im Internet mit Musterverträgen oder eine Seite mit einer Beratung, bis jetzt nichts brauchbares gefunden.
  View user's profile Private Nachricht senden
lexk

Dabei seit: 11.11.2007
Ort: Fürth
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.03.2009 14:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich mach grundsätzlich alles vertraglich - und wenn es nur 25€ sind. Ich habe keine Lust dem Geld hinterher zu rennen und der andere sagt auf einmal "was neee, so war das nicht".

Vertraglich abklären, dass sie Nutzungsrechte haben, die vollen Rechte kannste ihnen auch abtreten, da kannste aber auch einiges mehr verlangen!

Merken - EGAL wie nett jemand ist VERTRAGLICH absichern...da sind schon viele reingefallen.



//edit: glaub ich hab das falsch verstanden - mh ich kann dir leider auch keine genaueren Infos geben, tut mir leid!


Zuletzt bearbeitet von lexk am Di 03.03.2009 14:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
agnes
Threadersteller

Dabei seit: 03.02.2006
Ort: Wien
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.03.2009 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, das will ich jetzt auch machen, der Punkt ist nur: der Kunde denkt, dass er um 70,- Euro das Design und die Rechte haben kann, sie werden sicher nichts mehr dazu zahlen wollen. Ich weiss nicht einmal konkret wie viel ich zusätzlich verlangen sollte. Eine Information (über der Abbildung der Werke auf Merchendisingartikel) gefunden:Gebühren müssen für jeden Einzelfall mit den Berechtigten hinsichtlich Verkaufspreis und Auflagenhöhe akkordiert werden. In der Regel werden 15% vom Netto-Detailverkaufspreis, mindestens jedoch 25% vom Abgabepreis des Herstellers berechnet.
Und eine Website gefunden: http://www.bildkunst.de/ da gibt es einen Mustervertrag, es schaut aber so aus, als ob es sich um ein ernsthaftes Kunstwerk handeln würde. Ich habe mir das kürzer/einfacher vorgestellt.

Ausgerechnet in Zeiten wie diese, wo T-Shirts anbietende Websites sprossen auf jeder Ecke wäre sehr hilfreich, wenn da ein Thread entstehen könnte, und jeder posten würde was er von wertvollsten Informationen hinsichtlich Vertrag für ein (T-Shirt) Design gefunden hat... Bis jetzt gibt es einige Inserate von Firmen, die billige T-Shirts haben wollen, kaum hören sie bei den Preisanfrage die Frage wie hoch die Auflage sein soll, schon sind sie "nicht mehr interessiert" oder sagen offen, dass sie es nicht zahlen wollen. Ziemlich unseriös, von welchem Geld soll ich dann die Software, Schriften, Ausrüstung kaufen, von welchen Geld das Leben/alle Unkosten bezahlen? Hm...
  View user's profile Private Nachricht senden
lexk

Dabei seit: 11.11.2007
Ort: Fürth
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.03.2009 15:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
von welchem Geld soll ich dann die Software, Schriften, Ausrüstung kaufen, von welchen Geld das Leben/alle Unkosten bezahlen? Hm...


Aber du hast doch die 70€ mit ihm ausgemacht - warum hast du denn dann nicht gleich mehr draugeschlagen, wenn dir das zu wenig ist? Du musst doch wissen, wieviel du brauchst! *zwinker* Wenn sie alle Rechte haben wollen, musst du ihnen klar machen, dass du eben entsprechend mehr dafür verlangst. Der Kunde verkauft ja sein Shirt auch nicht 10€ billiger, weil jemand nicht mehr zahlen will oder grad knapp bei Kasse ist. Wenn sie nicht mehr als 70 zahlen wollen gibts eben keine Rechte.

Und zum Thema Vertrag, versuche an alle auch nur im entferntesten möglichen Ding zu denken. Kannst hier ja mal durchlesen, bei welchen Fällen ein Vertrag geholfen hätte. Deswegen sind dich auch so lang.

Zitat:
als ob es sich um ein ernsthaftes Kunstwerk handeln würde.

Deine Arbeit ist auch Kunst!!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 37983
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 03.03.2009 15:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meiner bescheidenen Meinung und Erfahrung nach ist es schnurzpiepegal, ob du ein T-Shirt-Design oder n Flyper oder ne Figur für einen Schlüsselanhänger entwirfst und verkaufst. Du mußt einen Vertrag machen, einfach für dich und deine Sicherheit. Wie schon gesagt wurde, auch bei ner Summe von 25,-. Ich würde es auch nur noch so machen.

Und in deinem Fall würde ich dem Kunden erklären, dass du davon ausgegangen bist, dass er das Motiv nur für seine Shirts haben will, also ein eingeschränktes Nutzungsrecht hat. Kein Merchendising nebenbei verticken, nichts. Will er das ausschlißliche Recht wirds teurer, das ist einfach so. Erklär ihm, was er für Umsatz damit machen könnte und du bist nicht mehr beteiligt. Er muß sich eben entscheiden. Und fürs nächste mal mach den Preis gleich teurer. Rechne ein einfaches Nutzungsrecht mit ein und schreib das so in den Vertrag. Wenn was am Telefon besprochen wurde, mach eine Auftragsbestätigung fertig. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb zwei Wochen, gilt sie als akzeptiert. Aber da muß alles ganz genau drin stehen, nicht schwammig "ich mach mal ein Design", das reicht nicht.

Und für die Zukunft: Gönn dir den "Designers Contract" und den "Designers Manual", sind lohnende Investitionen. Und beim Bund deutscher Designer gibts auch Vergütungstabellen, als Anhaltspunkt evtl.
 
agnes
Threadersteller

Dabei seit: 03.02.2006
Ort: Wien
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.03.2009 15:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, diese 70 euro waren echt blöd ausgemacht, das gebe ich offen zu, aber dass der Kunde gleich alle Rechte im Preis beinhaltet sieht, das war mir neu. Das habe ich aber später erfahren, nachdem das Design schon fertig freigegeben war (auf die Art: "Juhuuu! Danke für das Design, super gelungen, und jetzt machen wir einen Vertrag" He?).
Jetzt bereite ich mich gerade zu dem Verhandlungsgespräch vor, deswegen suche ich brauchbare Informationen.
Noch da im Forum gefunden: http://haerting.de/de/3_lawraw/vertragstexte/

Das mit der Kunst trifft hier leider eher nicht zu, das war ein Auftrag mit Vorgaben: ein Motiv mit drei Schriftzügen (keine Handarbeit, es wurden fertige Schriftarten verwendet) und einem Motorrad (Clipart!), das einzig Kreative dabei war die Komposition und der vintage look. Nichts auffällig kreatives oder originelles, trotzdem sehr gut verkaufbar, und darum ging es.

Am liebsten würde ich einen Mustervertrag von jemanden schreiben lassen, natürlich gegen Bezahlung, den ich dann für diverse Motive verwenden kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 37983
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 03.03.2009 15:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Überleg dir doch mal, was du alles vertraglich geregelt haben willst und schreib das auf. Nur für dich für den Überblick. was willst du grad überhaupt genau schriftlich festhalten, was will der Kunde? Wenn der meint: Jetzt machen wir einen Vertrag, müßte er dir ja einen vorlegen, dem du dann widersprechen kannst. Aber du kannst ihm natürlich auch zuvor kommen, wenn du eben was sinnvolles formuliert kriegst und mit ihm über deine Situation sprichst.

Zuletzt bearbeitet von am Di 03.03.2009 15:46, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 50
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.03.2009 15:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wo wir gerade bei den nutzungsbedingungen/rechten sind

Zitat:
Die auf der beiliegenden CD-ROM gespeicherten Texte sind urheberrechtlich geschützt. Nutztungsberechtigt ist nur, wer die CD-ROM zusammen mit diesem Buch erwirbt. Die Übertragung der Textdateien auf andere Datenträger zwecks Weitergabe an Dritte, die Online-Versendung der Dateien oder ihre Bereitstellung im Internet ist unzulässig.


* Ich bin ja schon still... *

Also 70,- € kann man für das gute Stück schon investieren... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen datenschutzerklärung notwendig?
welche Bausteine sind notwendig?
Online-Portal: Gewerbe notwendig?
Datenschutz-Checkbox bei Kontaktformularen notwendig?
Sub Vertrag
Vertrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.