mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 22.09.2017 21:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kunde will Grafiker wechseln. Rechte ? vom 12.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Kunde will Grafiker wechseln. Rechte ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Diesel
Gesperrt

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 17:40
Titel

Re: Kunde will Grafiker wechseln. Rechte ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Diesel hat geschrieben:
andreab hat geschrieben:
Mein Bekannter hat sich ein Logo, Brefpapier und und..von seinem altem Grafiker erstellen laßen. Kein Vertrag vorhanden.



Also ein mündlicher Auftrag über Logoerstellung und Briefpapierentwurf. Dazu gibt es doch sicherlich auch sowas wie ein Angebot. Bezahle den Grafiker für seine Arbeit und dann kann dein Freund soviel Flyer in Auftrag geben wie er will und an wen er will. Aber auch hier gilt dann...jeder Auftrag wird bezahlt werden müssen.

Gruss Diesel


Das ist kappes. Es geht hier um das Nutzungsrecht. Und jetzt zeig mir bitte die Stelle, wo steht, dass die Erstellung das uneingeschränkte Nutzungsrecht gleich mitbeinhaltet.


Was heisst hier kappes?
Ich sagte doch klar und deutlich, dass die vorher wohl auch über den Preis gesprochen haben werden. Dazu gehört auch ein Statement zur Nutzung, sonst braucht man ja kein Logo in Auftrag zu geben.

Gruss Diesel
  View user's profile Private Nachricht senden
ChraCe

Dabei seit: 11.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 13.04.2006 17:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

diesel hat recht.

in diesem rahmen wird von einer übertragung der uneingeschränkten nutzungsrechte ausgegangen.
erst recht bei fehlenden schriftlichen verträgen.
-> siehe übliche verwendung bgb werkvertrag

der bisherige grafiker hat also keinerlei handhabe. (vorausgesetzt er wurde den vereinbarungen entsprechend entlohnt und es stehen nicht noch andere forderungen im raum)

edit: hier wird aber auch häufig ein unsinn geschrieben, gerade wenn es um rechtliche dinge geht. unglaublich.


Zuletzt bearbeitet von ChraCe am Do 13.04.2006 17:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.04.2006 01:15
Titel

Re: Kunde will Grafiker wechseln. Rechte ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Diesel hat geschrieben:
Nimroy hat geschrieben:
Diesel hat geschrieben:
andreab hat geschrieben:
Mein Bekannter hat sich ein Logo, Brefpapier und und..von seinem altem Grafiker erstellen laßen. Kein Vertrag vorhanden.



Also ein mündlicher Auftrag über Logoerstellung und Briefpapierentwurf. Dazu gibt es doch sicherlich auch sowas wie ein Angebot. Bezahle den Grafiker für seine Arbeit und dann kann dein Freund soviel Flyer in Auftrag geben wie er will und an wen er will. Aber auch hier gilt dann...jeder Auftrag wird bezahlt werden müssen.

Gruss Diesel


Das ist kappes. Es geht hier um das Nutzungsrecht. Und jetzt zeig mir bitte die Stelle, wo steht, dass die Erstellung das uneingeschränkte Nutzungsrecht gleich mitbeinhaltet.


Was heisst hier kappes?
Ich sagte doch klar und deutlich, dass die vorher wohl auch über den Preis gesprochen haben werden. Dazu gehört auch ein Statement zur Nutzung, sonst braucht man ja kein Logo in Auftrag zu geben.

Gruss Diesel



Hä?

Wenn ein kleiner Handwerker einen freien Grafiker mündlich damit beauftragt ein Logo für in zu erstellen, wo haben die dann ein Wort über den Nutzungsrahmen verloren? Guck dich doch mal im Forum um, wie oft die Frage nach Nutzungsrecht auftaucht, wo irgendein Kunde zu ner Agentur wechseln will und der Grafiker fragt, ob er noch Kohle für die Nutzungsrechte rausschlagen kann.

Klar, so wie du es schilderst, sollte es sein. Aber wer an Nutzungsrechte denkt, wird wohl kaum den schriftlichen Vertrag vergessen. Also Wunschedenken, in meinen Augen. Und der angesprochene Werkvertrag laut § 631 BGB ist dann doch auch erfüllt. Regelt der aber auch das Nutzugsrecht? Hast du da Urteile zu? Würde mich jetzt echt interessieren, in wie weit der Gesetzgeber da ne Brücke schlägt zu Gunsten der Grafiker/Ersteller.


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Fr 14.04.2006 01:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.04.2006 10:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hab grad aktuell auch nen fall. ein bekannter eines freundes hat sich von einem vermeintlichen profi logo und briefpapier machen lassen. der vermeintliche profi hat's aber nicht so wirklich drauf (logoerstellung in photoshop mit allen möglichen effekten zugepflastert spricht nicht unbedingt für einen, der sich mit der materie auskennt). nun will besagter bekannter den grafiker wechseln. auch hier gibt es keinen vertrag zwecks nutzungsrechte. es wurde eine rechnung bezahlt für das erstellen des logos und der geschäftsausstattung und mehr nicht. nun will der grafiker, nachdem er mit keinen weiteren aufträgen mehr rechnen kann, natürlich noch so viel geld rausschinden wie nur möglich.

die forderung für die bezahlung der nutzungsrechte ist schon fast unverschämt hoch. nun ist wirklich die frage, abkaufen, einfach so weiternutzen (weil es evtl. an rechtlicher grundlage seitens des grafikers fehlt) oder ein neues professionelles logo erstellen (die firma gibt es erst seit februar - d.h. das logo ist noch nicht sooooo verbreitet)...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
netnite

Dabei seit: 24.12.2005
Ort: Thüringen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.04.2006 12:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Indem Fall würde ich ganz klar dazu tendieren ein neues Logo zu erstellen, wenn das derzeitige Logo eh nicht so der Hit ist!
  View user's profile Private Nachricht senden
xyclope

Dabei seit: 18.11.2004
Ort: Augusta Treverorum
Alter: 12
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 15.04.2006 10:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal so ganz dumm gefragt - kenn mich da nicht so aus aber:

Wenn kein Vertrag besteht ist es doch Schwarzarbeit, oder?
Wenn dann das Logo ect. benutzt wird und der Grafiker zum Anwalt rennt muss er doch zugeben das er sein Geld am Finanzamt vorbei trägt. So würden diese auf ihn aufmerksam...


* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 15.04.2006 10:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

xyclope hat geschrieben:
Mal so ganz dumm gefragt - kenn mich da nicht so aus aber:

Wenn kein Vertrag besteht ist es doch Schwarzarbeit, oder?
Wenn dann das Logo ect. benutzt wird und der Grafiker zum Anwalt rennt muss er doch zugeben das er sein Geld am Finanzamt vorbei trägt. So würden diese auf ihn aufmerksam...


* Keine Ahnung... *


hä? was soll denn ein vertrag mit schwarzarbeit zu tun haben. wenn der grafiker für das logo eine ordentliche rechnung stellt und seine einnahmen beim finanzamt versteuert ist das alles ganz normal. oder schließt du mit dem supermarkt deines vertrauens einen vertrag ab, bevor du n pfund butter kaufst?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
xyclope

Dabei seit: 18.11.2004
Ort: Augusta Treverorum
Alter: 12
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 15.04.2006 10:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
xyclope hat geschrieben:
Mal so ganz dumm gefragt - kenn mich da nicht so aus aber:

Wenn kein Vertrag besteht ist es doch Schwarzarbeit, oder?
Wenn dann das Logo ect. benutzt wird und der Grafiker zum Anwalt rennt muss er doch zugeben das er sein Geld am Finanzamt vorbei trägt. So würden diese auf ihn aufmerksam...


* Keine Ahnung... *


hä? was soll denn ein vertrag mit schwarzarbeit zu tun haben. wenn der grafiker für das logo eine ordentliche rechnung stellt und seine einnahmen beim finanzamt versteuert ist das alles ganz normal. oder schließt du mit dem supermarkt deines vertrauens einen vertrag ab, bevor du n pfund butter kaufst?


Eben.
Wurde denn Rechnung gestellt oder hat der Grafiker die Kohle so auf die Hand bekommen?
WENN eine Rechnung da ist, ist das Problem doch gelöst.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kunde möchte wgn eige. Charakter alle Rechte an Illustration
HTML-Template - Kunde zahlt nicht, weil sein Kunde weg ist.
cd rechte
logo rechte.
Rechte an Logodatei
Rechte am Kundenlogo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.