mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 30.05.2020 02:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Chef empfängt Emails der Mitarbeiter vom 26.09.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Chef empfängt Emails der Mitarbeiter
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Andi.R
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2009
Ort: Radolfzell
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2011 21:48
Titel

Chef empfängt Emails der Mitarbeiter

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus zusammen,

ich hab ein Problem, ich arbeite in einer kleineren Druckerei (5 Vorstufen Mitarbeiter) und wir haben vor einigen Wochen rausgefunden das unser Chef (e.K.) alle unsere Mails abzweigt und auch auf sein konto bekommt.

Er liest also alle Emails mit die wir auf unsere "eigenen" Konten bekommen (m.mustermann@musterdruckerei.de)

Wir haben auch noch "offene" Emailkonten (daten,kontakt,anfrage@... usw...) die auch auf die Abteilungen aufgeteilt sind.
Z.B. Kontakt@ und Anfrage@ bekommen alle Sachbearbeiter und einer muss sich dann halt drum kümmern. Daten@ bekommen wir 3 Vorstufler und einer muss sich dann drum kümmern. Diese Konten werden schon länger kontolliert. Das war uns auch egal.

Aber jetzt sind es auch die "privaten" Konten die "abgefangen" werden.

Wir (Vorstufe) haben daraufhin immerwieder indirekte Anmerkungen gemacht da das jawohl nicht sonderlich legal sein kann...

1 Woche später werden jetzt alle "privaten" Emailkonten von uns Vorstuflern auf Daten@... weitergeleitet. Dieser "öffentliche" Account wird vom Chef komplett auch empfangen, da müssen wir uns dann die Mails mühsam raussortieren und in unsere eigenen Accounts verschieben... was sehr viel zeit kostet und sehr nervig ist...

Begründung der Geschäftsleitung:
damit alle nachschauen können wie weit welcher Auftrag ist. Wir vermuten aber das denen der Kontakt von uns Vorstuflern zu den Kunden zu eng wird und die Angst haben das Sie was verpassen oder nicht mitbekommen oder das zuviel Infos wegbrechen wenn jemand gehen sollte...

Mich würde jetzt interessieren ob die das überhaupt dürfen? Also ohne unsere Zustimmung das ganze so ändern. Weil die Kunden denken ja sie schreiben den jeweiligen Personen der Vorstufe und wenn Sie eine Mail an den Chef/Geschäftsführung schreiben wollen dann haben sie diese Adresse auch. Ist das legal? Können wir darauf bestehen dass das wieder geändert wird oder dass die unsere "privaten" Accounts löschen, dann wissen die Kunden wenigstens woran sie sind und wem sie schreiben...

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich und ihr könnt mir ein bißchen weiterhelfen...

Danke und Gruß

Andi.R
  View user's profile Private Nachricht senden
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 26.09.2011 22:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal unabhängig von der Rechtslage …

Ein Email-Konto mitarbeiter@firma.tld ist für mich nicht geheimer als ein Faxgerät im Büro.

Bei uns im Büro ist es ganz normal, daß die Kollegen Zugriff auf das Email-Konto der anderen Kollegen haben, was ja auch sinnvoll ist, denn man kann ja schlecht dem Kunden sagen "Wir kommen an deine Daten nicht dran, weil Kollege/in XY heute Schnupfen hat". Zudem hat über diese Mailaddies ja nix privates zu laufen, von daher: So What?

Wenn die internen Abläufe verzögert werden, weil z.B. 57 Mitarbeiter sich durch "info@" wühlen müssen, dann teilt das eben dem Chef mit, dass die Bearbeitungszeit einer Mail von 2 Minuten auf 20 Minuten steigt.
Wenn er unfallfrei das kleine 1x1 beherrscht, wird er wohl entsprechend handeln.


Mal davon abgesehen, daß meiner Erfahrung nach "Allgemein"-Mailaddies nur funktionieren, wenn man klar sagt "Du, Hans Wurst, bist für dingens@ verantwortlich."

Ein Firmenmailaccount ist, für mich, keine private Insel.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2011 22:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Seh ich genauso.
Ohne jetzt zu wissen, was Recht ist.


Zuletzt bearbeitet von type1 am Mo 26.09.2011 22:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Andi.R
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2009
Ort: Radolfzell
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2011 22:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

klar haben Kollegen Zugriff auf des Konto, bei Krankheit oder Urlaub werden weiterleitungen und abwesenheitsnotizen eingeschaltet.

Und private Sachen haben wir auch nich über die Konten laufen. Aber uns stinkt es das wir so kontrolliert werden und jede mail mitgelesen wird. Thema Gläserner Mitarbeiter...

Und wir sagen halt OK wenn der Chef alle Mails lesen will dann soll er die "Namenskonten" löschen und alle gehen an und zu daten@ usw... Dann wissen auch die Kunden das sie nicht nur genau einer Person schreiben sonder eventuell auch andere zugriff haben oder mitlesen.. Aber so denken die es kommt direkt an einen, kommt es aber ja nicht...

es geht uns auch nicht um die Vorstufler untereinander... es geht darum das die Geschäftsleitung den halben Tag zusammensteht und über irgendwelche Mails von uns redet...
  View user's profile Private Nachricht senden
ghostface

Dabei seit: 02.07.2008
Ort: -
Alter: 109
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2011 22:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn diese Accounts als tatsächlich privat definiert sind und durch ein persönliches Kennwort geschützt sind ist es definitiv illegal, egal wozu das dienen soll.

Und wenn ein Email-Konto mitarbeiter@firma.tld mit einem Passwort geschützt ist, dann ist das sehr wohl was anderes als ein Faxgerät im Büro.

Aber das kommt auch auf die Größe und die Art des Unternehmens an, sowie Asi Prollowski das z.B. schildert ist das ja sinnvoll und zweckmäßig.
Bei mir wäre das wiederum undenkbar weil ich über diesen Account unter anderem auch Mails kriege die der gesetzlichen Schweigepflicht unterliegen und niemanden was angehn dürfen.

Aber so im Grundsatz - auf jeden Fall illegal. Was man draus macht und wie sinnvoll es ist diesen Schutz einzufordern ist dann wohl abhängig von der Situation.
  View user's profile Private Nachricht senden
Andi.R
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2009
Ort: Radolfzell
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2011 22:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke erstmal für die Antworten.

Die Frage ist ja wie ist der Account als privat definiert? Eigentlich ist doch schon m.mustermann@.. privat oder? Kennwort schtuz gibt es keinen, es stört sich ja auch keiner dran wenn mal jemand da hingeht und nachschaut.

Aber das alle zum Chef kamen, das stört...
und die weiteren Maßnahmen sollen die Problematik aus diesem link:

http://www.wer-weiss-was.de/theme64/article1409933.html

jawohl nur umgehen. Die Frage jetzt, reichen die Maßnahmen um das schon "legal" zu machen oder nicht? Und können wir uns dagegen wehren oder hat das keine Sinn?
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2011 22:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist doch kein privater Account im eigentlichen Sinne sondern ein Firmenaccounnt mit deinem Namen.
Wenn dein Chef witzig ist, nimmt er dir den Account einfach weg. Soviel zum privaten.

Ich verstehe das Problem nicht, was so großartig anders sein sollte, wenn die Accounts daten@, service@ heißen würden. Oder Tante.Hildegard@


Zuletzt bearbeitet von type1 am Mo 26.09.2011 22:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Andi.R
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2009
Ort: Radolfzell
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2011 22:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

des wäre uns ja recht, dann wüssten die Kunden wenigstens das sie nicht m.mustermann schreiben sonder das sie an nen "öffentlichen" account schreiben, da können sie sich ja denken das da mehrere hintendran hocken...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Teilzeit - Was darf der Chef...
Chef hat VWL hinterzogen
Chef verbietet Website - rechtens?
emails, vertrauliche informationen, fraglicher passus
[Recht] Mitarbeiter Schweigepflicht?
Verträge freie Mitarbeiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.