mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20.09.2020 07:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Zielgruppe hohes Alter - Gestaltungsgrundlagen vom 16.05.2013


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Zielgruppe hohes Alter - Gestaltungsgrundlagen
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
dreivier
Threadersteller

Dabei seit: 06.02.2013
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 16.05.2013 20:49
Titel

Zielgruppe hohes Alter - Gestaltungsgrundlagen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich muss eine Internetseite gestalten, die für eine Zielgruppe von geschätzten 45 Jahren aufwärts ausgelegt sein soll.
Mal komplett unabhängig von der Branche, dem Betrieb etc. worauf sollte man bei dem hohen Alter (für die Senioren unter euch, bitte nicht übel nehmen Grins ) achten, was die grundsätzliche Gestaltung angeht.

- große Schriftgröße zwecks guter Lesbarkeit
- gute Barrierefreiheit (z.B. für Screenreader)
- sehr gute Übersichtlichkeit, eher reduzierte Darstellungen
- keine ungewöhnlichen Anordnungen, viele ältere Personen sind ja nicht so gut mit dem Internet vertraut

Fallen euch noch weitere grundlegende Sachen ein, die man beachten sollte?
  View user's profile Private Nachricht senden
NaMaMe

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.05.2013 21:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das klingt bei dir ja, als wären Leute über 45 mit einem Bein im Grab *ha ha*

Mal Ernsthaft - ich kenne, bis auf wenige Ausnahmen, nur 2 Arten von Internetnutzern in der Generation ~45+

- die Facebook-Gamer

- diejenigen, die den PC und das Internet nur für das nötigste benutzen. Davon kenne ich mehr.

Da würde ich persönlich darauf achten, dass Informationen schnell zu erfassen sind; kurze Klickwege sind da noch wichtiger als sonst vielleicht schon. Meine Mutter z.B. ist vom Internet SOFORT generell genervt, wenn sie nicht sofort die komplette Seite erfassen kann.

Ansonsten; zieh das Layout BITTE nicht auf, als wäre es ein Rentner-Telefon. Kann da natürlich nicht für alle sprechen, aber wenn ich jetzt mit ca. 50 auf so eine Seite gehe und sehe, dass die mich behandeln, als hätte ich die Kreuzzüge noch miterlebt käme ich mir gelinde gesagt verarscht vor.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.05.2013 21:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

NaMaMe hat geschrieben:

Mal Ernsthaft - ich kenne, bis auf wenige Ausnahmen, nur 2 Arten von Internetnutzern in der Generation ~45+


Entschuldige, aber was fürn Quark.

Die heutzutage 45-jährigen sind die ersten, die mit Computern praktisch aufgewachsen sein können, also, die von Telespielen ab die komplette Palette mitgemacht haben.

Und dann kuck Dir vielleicht mal hier das Forum an ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NaMaMe

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.05.2013 22:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

monika_g hat geschrieben:
NaMaMe hat geschrieben:

Mal Ernsthaft - ich kenne, bis auf wenige Ausnahmen, nur 2 Arten von Internetnutzern in der Generation ~45+


Entschuldige, aber was fürn Quark.

Die heutzutage 45-jährigen sind die ersten, die mit Computern praktisch aufgewachsen sein können, also, die von Telespielen ab die komplette Palette mitgemacht haben.

Und dann kuck Dir vielleicht mal hier das Forum an ...


Aufgewachsen? XD Das ist ja nichtmal meine Generation so wirklich. In der 5. Klasse gabs genau 2 Leute die sowohl nen PC als auch Drucker und Internet hatten - und ich bin 21. Aber vielleicht komm ich auch vom Mond, kann sein. Mit "aufwachsen" verbinde ich zumindest mehr als nur "die Technik ist vorhanden".

ich weiß bloß, dass die Generation meiner Eltern, sich entweder gerne damit beschäftigt - dann auch voll alles mitmacht (Facebook-Games, Tag und Nacht überall dabei, alles liken und mitmachen was geht, ...)

Oder dem ganzen nach wie vor eher vom Standpunkt "Früher ging auch ohne" gegenüberstehen. Das heißt; es wird genutzt, aber eben nur dann, wenn man von den Vorteilen wirklich überzeugt ist; man ist weniger test-, experimentierfreudig und verliert schnell die Geduld.

Wie gesagt, da gibt es auch Ausnahmen. Und hier aus dem Forum kenne ich niemanden.

Ich wollte hier allerdings auch niemandem auf den Schlips treten. Klar gibt's welche, die den ganzen PC-Kram von der Pieke auf mitgemacht werden und der Beruf legt nahe, dass davon auch einige in diesem Forum unterwegs sind, aber als jemand der Anfang der 90er geboren wurde, waren Computer oder gar das Medium Internet selbst für mcih niemals etwas von dem ich sagen würde, ich wäre damit aufgewachsen. Ich bin früh damit in Berührung gekommen, aber aufgewachsen definitiv nciht - es war nie etwas alltägliches und ging auch definitiv erst zu spät los um von "aufwachsen" zu reden.

Andererseits ist 45 natürlich auch nicht 85 (wie ich eingangs schon schrieb), von daher würd ich zumindest das Rentnergedönse lassen.
  View user's profile Private Nachricht senden
easteregg

Dabei seit: 15.02.2003
Ort: Deutschland
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.05.2013 22:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehe da keine großartig anderen Faustregeln, als bei sonstigen Web-Gestaltungen...
Deine Überlegungen kannste ja im Hinterkopf behalten, aber z.B. sowas wie "große Schriftgröße" ist quatsch: Wenn ein PC-Nutzer eine große Schrift benötigt, löst er das Client-seitig - indem er die Schriftgröße im Browser hochstellt.

Persönliche Einschätzung: Klassische Navigationskonzepte, nicht mit Internet-Gewohnheiten brechen (bspw. das Logo oben links, und nicht gerade unten mittig, nur weils stylisch ist...). Vom Layout sollte es schnell erfassbar sein, die Texte gut lesbar (keine Sätze über acht Seiten...) und der Zielgruppe entsprechend erwachsenes Sprachniveau.

Bzgl. der Vertrautheit mit dem Internet in den Altersregionen 45+: Auf Gesamtdeutschland stimme ich dir insofern zu, als dass ein sich "digital native" schimpfender Jungspund routinierter mit dem Internet umgeht, als jemand 45+, der nicht hauptberuflich entfernt in der Branche arbeitet.
Dennoch, wie schon oben gesagt: Du suchst hier keine anderen Gestaltungsgrundlagen, als du sie auch bei ordentlich erstellten Webseiten verwenden solltest (liest sich z.B. so, als ob du nur 45+ so einschätzt, als bräuchten sie Barrierefreiheit...).
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.05.2013 23:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

easteregg hat geschrieben:
Auf Gesamtdeutschland stimme ich dir insofern zu, als dass ein sich "digital native" schimpfender Jungspund routinierter mit dem Internet umgeht, als jemand 45+, der nicht hauptberuflich entfernt in der Branche arbeitet.


ja? Wirklich?

Ich würde behaupten, das wäre eine Definitionssache. Sicher wissen die eher, wie man Facebook bedient oder wie man merkwürdige Bilder teilt. Wenn ich dann jedoch sehe, wie erschreckend naiv ein großer Teil derselben Leute sind, wenn es darum geht, ihr Tun zu verantworten oder Inhalte zu beurteilen und wie wenig in der Lage, bei Google wirklich relevante Inhalte (bezogen auf die Fragestellung) zu finden, dann bezweifle ich diese Routine doch sehr.

Jemanden 45+, der nicht hauptberuflich mit einem Computer arbeitet (und dabei am Internet kaum vorbeikommt), wird man wahrscheinlich kaum noch finden. Wo sollte der auch arbeiten?

Und die Generation 60+ ist inzwischen ebenfalls weitgehend mit Internet ausgestattet und weiß es auch zu nutzen. Ein großer Teil von denen hat Familie an entfernten Orten, häufig ist genau das der Grund für die Anschaffung dieser Technik.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Morgo

Dabei seit: 10.08.2005
Ort: Von Kowelenz bis Kölle
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.05.2013 23:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn tatsächlich um „ältere” Benutzer geht (da geht die Definition eher von 65+ aus, glaub ich): In der WAI-Sektion beim W3C gibt's einen eigenen Bereich dafür.

Ich weiss aber auch nicht, wie hilfreich das wirklich ist. Einige Drafts sind auch schon etwas älter, ich hatte da vor Jahren mal reingeschaut und fand damals schon, dass da einige Allgemeinplätze drin stehn.

Ansonsten hängt das imho alles eher vom Thema ab, das präsentiert wird, weniger von der Altersgruppe.
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.05.2013 01:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gelinde gesagt Bullshit. Ich bin 50 und mache fast alles mit dem Computer und bin wohl im Internet. Und selbst meine Eltern, die etwa um die Jahrtausenwende gestorbensind, haben noch vor meiner Geburt, anfang der Sechziger, am Computer mit Herrn Zuse gemeinsam gearbeitet.
Die, die im Alter mit dem Internet nicht zurechtkommen, aben auch im Vorleben nie einen benutzt und tun es selten später auch noch.
Wir um die 50 haben sogar alle Programme uns selbst erlernen müssen, damals gab es noch keine Kurse und Studiengänge (ich rede von den 80ern) für Grafik und Mediengestaltung am Computer. In meiner nebenberuflichen Ausbildung für Werbegrafiker wurde der Computer nie erwähnt und dennoch haben wir alles selbst erlernt. Im Studium (BWL/Marketing) war es halt ein Seitenweg, dass man da tiefer damit zu tun hatte und ich hatte den Vorteil, dass ich für den Rektor meiner Uni viel zu tun hatte und damals alle Programme und seinen Mac auch für mich nutzen durfte. Da hat man nicht erst mit InDesign irgendwas angefangen, wo einem die Komplexität erschlug, sondern mit Aldus PageMaker 1.2, Excel 1 und dergleichen mehr. Die Kenntnisse sind mit jeder neuen Version mitgewachsen, organisch sozusagen, da war es leicht, immer alle Funktionen zu kennen. Wenn da uns jemand als Alte in ein betreutes Wohnen am Computer abschieben will, dann fühle ich mich verarscht. Und grade unsere Altersgruppe ist die, die am meisten Input (zum Beispiel hier im Forum) gibt für den Ausbildungskindergarten Deiner Generation.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen auf dauer hohes ranking?
Bücher für Gestaltungsgrundlagen
Gestaltungsgrundlagen fürs Design einer Homepage
Alter bestimmen mit php
[Effekt] Alter Fenseher geht aus... - wie?
Problem Darstellung Text alter IE?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.