mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20.09.2020 05:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welchen Vorteil bietet Typo3 WIRKLICH? vom 19.12.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Welchen Vorteil bietet Typo3 WIRKLICH?
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Verbalinjurie
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.12.2009 02:36
Titel

Welchen Vorteil bietet Typo3 WIRKLICH?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mich in letzter Zeit viel mit CMSen beschäftigt. Dabei ist in mir die Frage aufgekommen: Welchen Vorteil bietet Typo3 WIRKLICH? Überall wird Typo3 als das ultimative CMS angepriesen, ich vermute mal nur, das ist so, wegen des hohen Marktanteils und der vielen Leute, die das nachplappern.

Kann wer mit fundierter Quelle darlegen, warum Typo3 "besser" ist als alle anderen? Ists doch nur der Marktanteil?
  View user's profile Private Nachricht senden
peter_lang

Dabei seit: 07.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.12.2009 03:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich persönlich finde TYPO3 sehr umfangreich. Es ist immer sehr zeitaufwendig den Kunden da reinzuarbeiten. Das TYPO lohnt sich für Auftritte, die mehr als 50 Seiten haben .. ansonsten gibt es kleinere CMS, die auch ihre Leistung tun...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Verbalinjurie
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.12.2009 03:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

peter_lang hat geschrieben:

Das TYPO lohnt sich für Auftritte, die mehr als 50 Seiten haben .. ansonsten gibt es kleinere CMS, die auch ihre Leistung tun...


Ja das hört man andauernd. Weils alle sagen. Aber WARUM?
  View user's profile Private Nachricht senden
schattenjaeger

Dabei seit: 03.11.2005
Ort: Kiel
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.12.2009 04:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich schließe mich der Frage einfach mal an – ich mein: mit Redaxo und Drupal geht das auch recht gut. Alles eine Frage der Vorbereitung und Einarbeitung des Kunden.

Warum soll man dann Typo3 nehmen?
  View user's profile Private Nachricht senden
nanu

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 19.12.2009 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Das TYPO lohnt sich für Auftritte, die mehr als 50 Seiten haben .. ansonsten gibt es kleinere CMS, die auch ihre Leistung tun...


Die angeblich kleinen tun doch auch Ihre Leistung

größe Refernz mit Redaxo

-- Werbung entfernt ---

bei Contenido kann Referenzen bis 1000 Seiten wählen

http://www.contenido.org/de/Referenzen/index-a-125.html

* Keine Ahnung... * warum manche meinen, dass man dazu Typo 3 nehmen muss.

Wenn ein CMS einen so großen Marktanteil hat ist das irgendwie ja auch ein Sicherheitsrisiko, ähnlich wie bei Microsof microsoft vs apple bzw. unix bzw. linux


Zuletzt bearbeitet von Smooth-Graphics am Sa 19.12.2009 14:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.12.2009 14:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, das frage ich mich schon seit längerer Zeit. Die einzige Antwort, die ich mir zusammenreimen kann ist TypoScript.
Damit kann man natürlich relativ einfach ohne das CMS an sich verändern zu müssen oder PHP zu können viel eigenständig anpassen.

Andererseits gibt es aber auch hierzu Alternativen. Ich kann hier mal wieder MODx ansprechen, welches eine ähnliche eigene "Sprache" bereitstellt, um einfach und dennoch superflexibel Module und Eigenschaften zu verwalten.

Ich denke persönlich, dass Typo3 ein sehr umfangreiches CMS ist, welches schon zu den größeren gehört und nicht unbedingt für kleine Webseiten gedacht ist, dafür ist es zu überdimensioniert und verlangsamt meines Erachtens nur die Geschwindigkeit und Handhabung.
Allerdings gibt es durchaus Alternativen wie MODx, Silverlight (?) und Konsorten. Ich bin bisher mit MODx, Drupal und contenido noch überall zufrieden gewesen, Typo3 gefällt mir weder von der Installation noch von der Backendhandhabung. Da gibt es deutlich besser gemachtes.

Ich wäre aber über weitere Meinungen durchaus erfreut.

//edit:

nanau hat geschrieben:
Wenn ein CMS einen so großen Marktanteil hat ist das irgendwie ja auch ein Sicherheitsrisiko, ähnlich wie bei Microsof microsoft vs apple bzw. unix bzw. linux


Das sehe ich absolut nicht so. Wir reden hier von OpenSource Systemen, die durch eine größere Entwicklercommunity nur profitieren kann! Dadurch wird das System höchstens sicherer, nicht unsicherer.
Linuxe sind auch die sichersten Systeme, nicht Apple und nicht Microsoft.


Zuletzt bearbeitet von Smooth-Graphics am Sa 19.12.2009 14:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Verbalinjurie
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.12.2009 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das einzige, was ich mir noch vorstellen könnte: Typo3 ist bei richtig Gewaltig frequentierten Seiten evtl besser programmiert, so dass es die Besucher besser verkraftet. Caching und so. Aber da sind mir die Typo3-Freunde auch beweise schuldig.

Andererseits, die Homepage vom Weißen Haus ist mit Drupal auch noch nicht zusammengebrochen *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Impigra

Dabei seit: 17.05.2006
Ort: Egenhofen
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.12.2009 17:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich sehe die Vorteile von Typo3 erst sehr spät wenn es an sehr individuelle Anpassungen für sehr große Sites geht.
Die Einarbeitungszeit ist enorm, sowohl für den Entwickler als auch für den Anwender später.
Flexibilität in allen Ehren... Aber bis jetzt bin ich sehr gut ohne Typo3 ausgekommen.

Dass eine große Community das System automatisch sicherer macht halte ich generell für ein wenig weit gegriffen...

Das Erfolgsrezept ist meiner Meinung nach bei Typo3 die riesige Masse an Extensions aus denen sich der Laie schnell eine Website zusammenklicken kann... zusätzlich zur Flexibilität die sich aber erst dem fähigen Entwickler eröffnet der sich tief eingearbeitet hat.

Andere Systeme benötigen zum Starten, bzw. Anpassen schon gute Grundfähigkeiten sind aber im gesamtaufbau nicht so komplex.

Also für jeden was dabei..

Ich empfehle Contenido... und für flexibilitätsverliebte.. silverstripe
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Indizierte Farben? Einsatz? Vorteil?
Typo3
Typo3 die 2.
Was ist TYPO3?
Typo3 4.2
typo3 live cd
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.