mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 02.07.2020 21:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: was würdet ihr dafür verlangen? vom 14.12.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> was würdet ihr dafür verlangen?
Autor Nachricht
matthias_
Threadersteller

Dabei seit: 14.12.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.12.2011 11:27
Titel

was würdet ihr dafür verlangen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vlt. könnt ihr mir mit einer kleinen schätzung helfen:

aus rein akademischen interesse schreib ich grad in meiner freizeit für eine möbelfirma ein mass customization web shop system. d.h. ich nehm deren joomla samt virtuemart, und schreib einen "konfigurationsassistenten" der beim modifizieren der produkte hilft und:
- die modifizierten baugruppen in seine artikel auflöst und die liste als bestellung an den warenkorb übergibt
- die gewählten spezifikationen nutzt und daraus für die fertigung die bestellliste des rohmaterials generiert,
- die zuschnitte der einzelteile mit einer lagerverwaltung abgleicht und mit einem GA einen einfachen bin packing optimizer die schnittpläne nested
- sowohl die schnittpläne wie auch alle anderen notwendigen CNC programme als gcode auswirft
- skizzen als dxf und svg und png für die versch. nutzungsvarianten ausgibt

darüber hinaus gibt es einen mehrphasenplan zum umstieg (schon abgeschlossen) der mit einer integration der programmbauteile in verschiedene arbeitsabläufe kalkuliert. so hab ich die konfigurationsprogramme für acad als lisp bereits fertig (um eine codebasis zu schaffen , damit bleibt das einfache portieren für die weblösung), und eine datenbankanbindung an die bestehende warenwirtschaft und auftragsbearbeitungssoftware in arbeit.

nun schreib ich daran schon etwas, und werde auch sicher noch zeit investieren müssen (bislang unbezahlt, wie gesagt aus akademischem interesse). ich überleg nun
A das system unter open source zu stellen oder
B dass teil an die firma die ich als beispiel hergenommen hab zu verkaufen
(wobei sich die szenarien nicht ausschliessen müssen)

nun meine frage: was verlangt man für sowas? ich denk im moment so an 10k-50k€, hab aber leider wirklich überhaupt keine ahnung weil ich in einer völlig anderen branche arbeite.
  View user's profile Private Nachricht senden
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.12.2011 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mach doch beides.
eine abgespeckte variante als free version und das große ding kommerziell mit support und allem...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.12.2011 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schau mal unten bei "Ähnliche Themen".

"Was kann ich verlangen" ist auch eines dieser ungeliebten Dauerbrenner-Themen hier *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zweitaccount

Dabei seit: 25.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.12.2011 13:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
...aus rein akademischen interesse....

Au weia!
... dafür sind die aufgezählten Features schon der Wahnsinn.

Wie Jense schon schrieb, würde ich auch eher eine ganz rudimentäre
Free-Version setzen (so zum anfixen) und dann Pluginartig weitere
Features dazu verticken. Zudem denke ich mal, das andere Möbelhäuser
ja sowieso spezielle Schnittstellen zu deren Systemen (Lagerverwaltung etc)
brauchen usw...

Zu den preislichen Vorstellungen kann ich jetzt auch nix sagen, zwischen
10 - 50k hört sich für mich aber nicht unrealistisch an.

Für das jetzige Möbelhaus als Versuchsobject würde ich die Preisgestaltung
aber etwas zurückschrauben - die sind ja praktisch die Betatester *zwinker*.

Grüße
zweitaccount
  View user's profile Private Nachricht senden
matthias_
Threadersteller

Dabei seit: 14.12.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.12.2011 14:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die idee vom modulare aufbau mit einem freien kern gefällt mir ganz gut, und auch die variante dann über support + plugins geld einzunehmen. dann kann ich das ganze auch einfach mit meinen stunden kalkulieren, und der rest ist halt wirkl. ergebnis meines hobbys. danke!
  View user's profile Private Nachricht senden
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.12.2011 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eine weitere möglichkeit wäre es, dir eine firma zu suchen, der du das komplette projekt verkaufst, und du einmalig eine größere summe kassierst. könnte gut für dich sein, aber wenn das unternehmen dann millionen damit scheffelt, beisst du dir in den arsch.

ausserdem verkaufst du dann natürlich dein "baby"


Zuletzt bearbeitet von jense am Mi 14.12.2011 15:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was für eine Homepage verlangen?
Was kann man dafür verlangen?
Wieviel soll ich bloß verlangen?
Wieviel Euro kann ich verlangen?
Wieviel kann ich für ein Logo verlangen?
Was kann man für einen Onlineshop verlangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.