mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 19.10.2017 13:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Preise für Bildbearbeitung im Web vom 29.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Preise für Bildbearbeitung im Web
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
lucretia123

Dabei seit: 10.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 10.01.2008 16:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zim hat geschrieben:
Du musst wissen wo du mit deinem Geschäft stehst und wen du als Kunde haben willst.

Ich habe am Anfang auch Kleinbetriebe als Kunden gehabt. Aber das sind leider recht undankbare Kunden auch wenn man natürlich verstehen kann das sie sparen müssen.
Heute lasse ich eher die Finger von diesen Leuten weil die Zeit die ich dafür verschwende habe besser verwenden kann.
Wenn du weist was du kannst und wo du mal stehen willst darfst du auch keine Angst vor angemessenen Preisen haben.


Ich wohne in einer Sozialschwachen Region. Sätze wie "Meine Schreibmaschine funktioniert bestens" sind an der Tagesordnung, wenn man mit Internet/Webseite kommt, welches in dieser Region fast als kriminell angesehen wird *zwinker*)

Du hast natürlich Recht. Diese "Sparfüchse" sind unangenehm. Leider sind mir aber auch bei Großinvestoren ziemliche Heinis untergekommen. Die Unterscheiden sich für mich nicht. Der kleine Kunde behandelt mich dementsprechend besser, der Große erwartet, das ich wie ein Sklave bei Fuss stehe.
Als ich anfing habe ich bestimmte Sachen oder ne Homepage auch mal für 200DM gemacht. Damit habe ich natürlich lange aufgehört. Von irgendwas muss auch ich leben.

Aber ich denke auch, eine Mehrzahl der Leute denkt immer.."der drückt doch eh nur auf welche Knöpfe, dann geht alles von alleine"...daher darf es wenig Kosten. Diese Ansicht zieht sich lt. meiner Erfahrung leider auch durch alle Kundenschichten. Malermeister wie Direktor.
Diesen Satz habe ich so oft gehört. Als ich dann detailliert erklärte, was ich so zu tun habe, ist das Staunen immer groß.
  View user's profile Private Nachricht senden
drosteman79
Gesperrt

Dabei seit: 28.11.2007
Ort: Börlien
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.01.2008 16:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist doch immer wieder das gleiche...

Das tatsächliche Problem ist nicht die Durchsetzung der Stundensätze sondern die Tatsache das massig Leute im Markt sind die Stundensätze nicht kalkulieren, sondern sich ausdenken, oder meinen von anderen übernehmen zu müssen. Dann erkennt man natürlich nicht die Grundlage und Berechtigung der Forderung, und traut sich nicht die Preise am Markt durchzusetzen.

Kalkulation ist etwas individuelles, und wenn ich meine Kunden gewinnen zu müssen die nur 20€ die Stunde zahlen wollen, dann muß ich so kalkulieren, dass ich damit hinkomme. Auch das ist möglich. Da muß man dann eben effektiver, standardisierter arbeiten, dem Kunden aber auch Sonderwünsche abschlagen.

Wenn ich auf der anderen Seite einen Stundensatz von 90€ als Minimum kalkuliere, muß ich entweder passende Kunden gewinnen, oder meine Kalkulation überdenken.

Ich wünschte, dass z.B. das abmahnen von Mitbewerbern nicht so einen miesen Ruf hätte, und das mit unregistrierter Software erzeugt Daten einen Marker bekommen würden, dann wäre eine Marktbereinigung möglich.

Aber so lange sich selbst angeblich professionelle Anbieter meinen in ihrer Kalkulation nach Dumpinganbietern richten zu müssen...


Zuletzt bearbeitet von drosteman79 am Do 10.01.2008 16:19, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Zim

Dabei seit: 05.12.2006
Ort: Earth Rocks
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.01.2008 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Vorteil von eines Dienstleisters im Webbereich ist ja das er weltweit agieren kann und nicht auf seine Region beschränkt ist. Aber wenn es wirklich so schlimm bei euch ist wie du es beschreibst dann würde ich da nicht bleiben, jedenfalls nicht mit dem Job.
Leute die man 2008 immer noch von der wichtigkeit einer adäquten Website überzeugen muss sind eh als Kunde ungeeignet * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.01.2008 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

und zur strukturschwachern region: ich kenne auch ein paar leute die im osten selbständig sind und die sind das relativ erfolgreich und wissen eben auch wie sie ihre stundensätzte vor den kunden verargumentieren können und müssen. und auf preisdiskussionen mit solchen pfennichfuxxer-kunden lass ich mich schon lange nicht mehr ein. ich sag den kunden, das sie die billigheimer gerne ausprobieren können und bei mir dann auch gerne wieder gesehen sind, wenn sie sich entscheiden, das sie lieber doch was qualitatives bekommen wollen.

ich denke was viele gestalter wohl eher für ein problem haben ist, das sie zwar gute gestalter aber miese verkäufer sind und sich deshalb mit diesem bodensatz von kunden rumärgern (müssen)...

warum versuchst du nich für agenturen zu freelancen. aus meiner erfahrung zahlen die meist vernünftige preise, man hat wenig diskussionen und gewinnt vor allem wertvolle kontakte.


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Do 10.01.2008 16:12, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lucretia123

Dabei seit: 10.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 10.01.2008 16:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
und zur strukturschwachern region: ich kenne auch ein paar leute die im osten selbständig sind und die sind das relativ erfolgreich und wissen eben auch wie sie ihre stundensätzte vor den kunden verargumentieren können und müssen. und auf preisdiskussionen mit solchen pfennichfuxxer-kunden lass ich mich schon lange nicht mehr ein. ich sag den kunden, das sie die billigheimer gerne ausprobieren können und bei mir dann auch gerne wieder gesehen sind, wenn sie sich entscheiden, das sie lieber doch was qualitatives bekommen wollen.

ich denke was viele gestalter wohl eher für ein problem haben ist, das sie zwar gute gestalter aber miese verkäufer sind und sich deshalb mit diesem bodensatz von kunden rumärgern (müssen)...

warum versuchst du nich für agenturen zu freelancen. aus meiner erfahrung zahlen die meist vernünftige preise, man hat wenig diskussionen und gewinnt vor allem wertvolle kontakte.

Ja, das stimmt! Verkaufen ist meist das Problem. Zuerst sich selber!
Ich sage auch immer häufiger..."dann lassen Sie es von ihrem Enkel machen, der hat die Software gratis runtergeladen"...
Wie gesagt, dennoch muss ich mit Feingefühl erkennen wo ich evtl. dennoch schnell und einfach auf meine Kosten komme. Mit den myhammer Idioten kann und will ich nicht konkurrieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
drosteman79
Gesperrt

Dabei seit: 28.11.2007
Ort: Börlien
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.01.2008 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lucretia123 hat geschrieben:

Aber ich denke auch, eine Mehrzahl der Leute denkt immer.."der drückt doch eh nur auf welche Knöpfe, dann geht alles von alleine"...daher darf es wenig Kosten. Diese Ansicht zieht sich lt. meiner Erfahrung leider auch durch alle Kundenschichten. Malermeister wie Direktor.
Diesen Satz habe ich so oft gehört. Als ich dann detailliert erklärte, was ich so zu tun habe, ist das Staunen immer groß.


Wenn DU das denkst ist es kein Wunder, wenn sich dieser Eindruck auch beim Kunden einschleicht. Und ich bin auch immer wieder nicht erstaunt, sondern wirklich entsetzt wie viele (von mir durchaus geschätzte) Kollegen eine grandiose Belanglosigkeit und Inkompetenz ausstrahlen, die dem Kunden die Tragweite der durch den Gestalter erbrachten Dienstleistung gar nicht vermitteln kann.

Ein Musterbeispiel für die eindrucksvolle Kommunikation der gestalterischen Tätigkeit sind Menschen wie Colani oder Esslinger, Peter Schmidt oder Starck, Weidemann und Spiekermann, die ihre Arbeit in einer Art und Weise kommunizieren und dem Zuhörer oder Leser vermitteln die erst deutlich macht welche Komplexität dahintersteht, und das nichts Zufall sondern alles begründet ist. Auch wenn das nicht immer so stimmen muß.

Viel zu vielen Gestaltern fehlt die kommunikative Kompetenz dem Kunden die Sinnhaftigkeit und die Hintergründe ihres Schaffens zu vermitteln. Offenbar weil sie von viel zu vielen selbst nicht erfasst werden.

Und was diesen "Strukturschwache Region" Kram angeht. Märkte kann man schaffen. Es gibt da eine schöne Anekdote:

Einen Schuhverkäufer verschlug es in ein einsames, von der Aussenwelt fast abgeschnittenes Tal. Wieder zuhause, erzählte er seinem Chef von seinem Pech: »Nicht nur, dass es mich in diese Einöde verschlug, dort trägt überhaupt niemand Schuhe, da können wir nicht einmal ein Geschäft machen. So ein Pech!«
Einige Zeit später kam ein anderer Schuhverkäufer in das abgelegene Tal. Nach seiner Rückkehr berichtete er seinem Chef: »Was für ein Glück, dass ich dieses Tal entdeckt habe, da trägt überhaupt niemand Schuhe, da können wir ein riesiges Geschäft machen. So ein Glück!


Zuletzt bearbeitet von drosteman79 am Do 10.01.2008 16:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
lucretia123

Dabei seit: 10.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 10.01.2008 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

drosteman79 hat geschrieben:

Wenn DU das denkst ist es kein Wunder, wenn sich dieser Eindruck auch beim Kunden einschleicht.

Das könnte jetzt ein Mißverständnis sein. Ich denke das ja nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
drosteman79
Gesperrt

Dabei seit: 28.11.2007
Ort: Börlien
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.01.2008 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lucretia123 hat geschrieben:
drosteman79 hat geschrieben:

Wenn DU das denkst ist es kein Wunder, wenn sich dieser Eindruck auch beim Kunden einschleicht.

Das könnte jetzt ein Mißverständnis sein. Ich denke das ja nicht.


Hast du aber geschrieben:

Zitat:
Aber ich denke auch, eine Mehrzahl der Leute denkt immer.."der drückt doch eh nur auf welche Knöpfe, dann geht alles von alleine"...daher darf es wenig Kosten. Diese Ansicht zieht sich lt. meiner Erfahrung leider auch durch alle Kundenschichten. Malermeister wie Direktor.


Das nennt man "Selbsterfüllende Prophezeiung" *zwinker*

Klar, manchmal hat man einfach keinen Bock mehr. Da schlägt man sich die Nächte um die Ohren wie auf Speed, arbeitet Entwürfe aus die man am liebsten gleich beim RedDot-Award einreichen würde, und dann kommt ein nach Schweiß stinkender Malermeister und blubbert einen dumm an, weil er gelbe Schrift auf lila Grund will und mindestens 20 animierte Dachshaarpinsel will die blinkend Regenbögen auf die Seite zaubern.

Davon darf man sich nicht runterziehen lassen, so schwer es auch manchmal fällt.


Zuletzt bearbeitet von drosteman79 am Do 10.01.2008 17:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen ad-ons für web galerie im ps?oder sonstige web galerien..
Webbilder - Preise
Preise für Übersetzung von DE -> EN
Werbebanner - Preise
Preise für Infografiken
Preise für Shop .. Problem!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.