mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 24.07.2017 04:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Berechnung der RGB Durchschnittsfarbe mehrerer (!) Bilder vom 23.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Berechnung der RGB Durchschnittsfarbe mehrerer (!) Bilder
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
PicNik
Threadersteller

Dabei seit: 29.07.2003
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 23.11.2006 12:36
Titel

Berechnung der RGB Durchschnittsfarbe mehrerer (!) Bilder

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

habe eine harte Nuss, bei der ich alleine nicht weiterkomme.

Es geht um die Berechnung der Durchschnittsfarbe mehrerer (!) Bilder, um so aus verfügbaren Wetterdaten mehrerer Jahre ein klimatologisches Mittel zu erhalten. Es ist also jeweils ein Bild für jedes Jahr im RGB Modus vorhanden.

Mir bekannte Techniken in Photoshop (z.B. Multiplizieren) fallen aus, da dies keinen wirklichen Durchschnitt ergibt.

Rein logisch muss man ja nur für jeden Pixel die R-G-B-Werte aller Bilder (R2005+R2004+R2003... / G2005+G2004+G2003... / B2005+B2004+B2003...) addieren und dann durch die Anzahl teilen, um den Mittelwert zu erhalten. Wenn ich das jedoch für jeden Pixel im Taschenrechner mache, werde ich echt alt darüber...

Da muss es doch eine Software für geben, oder?

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich und ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

Danke schonmal, Marion


Quellbilder zur Veranschaulichung:
2006:



2005:



2004:



2003:



2001:
...

etc.
  View user's profile Private Nachricht senden
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.11.2006 12:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du könntest das ganz grob mit dem filter > weichzeichnungsfilter > durchschnitt in PS machen.
Der Filter wandelt die bilder in ne Fläche um, die die gesamte durchschnittfarbe darstellt.
dadurch kannst du eventuell auf die erwärmung tippen ...
(drauf achten, das die bilder alle ne gleiche farbigkeit und sättigung aufweisen oder einfach aus der gleichen standarisierten quelle kommen)

zb.
zu 2006: R136G170B160
zu 2005: R163G170B160
zu 2004: R136G171B160
zu 2003: R134G172B162
(ohne farbraumkonvertierung - Arbeitsfarbraum eciRGB - png-Bilder ohne Profil geöffnet - keins vorhanden)
-> da ist doch eine tendenz zu erkennen ...

soweit
mfg
der CRI
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
PicNik
Threadersteller

Dabei seit: 29.07.2003
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 23.11.2006 12:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Cri,

vielen Dank für deinen Hinweis. Das mit dem "Globalen Durchschnitt" funktioniert so richtig. Das Ergebnis soll aber wieder ein Bild in der Optik der Ausgangsbilder sein, d.h. selbe Anzahl Pixel, nur jeder der Pixel halt mit dem Durchschnittswert seiner Quellen. War das jetzt verständlich?

Die dargestellten Bilder sind nur verkleinerte Beispiele, am Ende will ich mit hochauflösenderen Bildern (> 1Mio Px) rechnen, um auch einzelne Regionen betrachten zu können...
  View user's profile Private Nachricht senden
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.11.2006 13:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PicNik hat geschrieben:
Hallo Cri,

vielen Dank für deinen Hinweis. Das mit dem "Globalen Durchschnitt" funktioniert so richtig. Das Ergebnis soll aber wieder ein Bild in der Optik der Ausgangsbilder sein, d.h. selbe Anzahl Pixel, nur jeder der Pixel halt mit dem Durchschnittswert seiner Quellen. War das jetzt verständlich?

Die dargestellten Bilder sind nur verkleinerte Beispiele, am Ende will ich mit hochauflösenderen Bildern (> 1Mio Px) rechnen, um auch einzelne Regionen betrachten zu können...


falls ich dich jetzt komplett verstanden hab ...

so? das quasi die stufen reduziert werden? dann halt noch auslesen ...
(falls wieder falsch - geh mal die photoshopmöglichkeiten durch ...)


(PS > Bild > Anpassen > Tontrennung = 3)


Zuletzt bearbeitet von cri am Do 23.11.2006 13:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PicNik
Threadersteller

Dabei seit: 29.07.2003
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 23.11.2006 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey, Danke! Die Idee mit der Tontrennung ist gut, damit ich dem Farbverlauf am Ende physikal. Werte zuordnen kann.

Aber wie bekomme ich dann einen Durchschnitt über mehrere Jahre hin, nachdem ich die Tontrennung auf jedes einzelne Bild angewendet habe? Einfach übereinanderlegen und multiplizieren geht ja nicht... werd hier noch wahnsinnig mit diesen blöden Bildern... Ich denke nicht, dass es mit Photoshop geht weil es eher ein mathematisches, als optisches Problem ist...

noch weitere Ideen? Marion
  View user's profile Private Nachricht senden
caZpa
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 23.11.2006 14:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kannst du php?
damit sollte das gehen

so in etwa
Code:

foreach($bilder as $bild){
for(i=1; i<=$bild_width*$bild_height;i++){
     pixel_abtasten()
     rgb-werte_speichern()
}
}

mit den daten kannste das dann ja machen
 
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.11.2006 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jetzt kapier ichs ....

na ich hab mal verschiedene mischungsmodi ausprobiert - "weiches licht", "hartes licht", "lichtpunkte" is eigentlich nicht schlecht ... weiß bloß nicht, ob das ergebnis richtig ist -
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PicNik
Threadersteller

Dabei seit: 29.07.2003
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 23.11.2006 14:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@caZpa
Ja, PHP ist mir bekannt. Ich dachte, ich komme vielleicht um eine selbstgebastelte Lösung herum... * Ich bin müde... *
Mich würde interessieren, ob PHP das packt: Gleichzeitig die Daten von 20 (1987-2006) unkomprimierten RGB Bildern mit je ~ 1 Mio. Pixeln zu laden (alleine das braucht rd. 50 MB), in Arrays zu sortieren und dann wieder zusammenzubauen. Dafür ist PHP ja eigentlich nicht gemacht, oder? Wäre ärgerlich Stunden Arbeit zu investieren und am Ende zu scheitern...

@cri
Die Mischungsmodi sind vielleicht noch für 2 übereinanderliegende Bilder korrekt. Bei >2 Ebenen (am Ende sollen es 20 werden, s.o.) kommt da kein mathematisch/statistisch Korrektes Ergebnis zustande. (Wäre froh, wenn mich jmd. eines besseren belehren könnte)

Aloha, Marion
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Weiterleitung mehrerer Seiten mit PHP
Programm für Thumbnailansicht mehrerer HTML Seiten
Problem beim einfaden mehrerer MovieClips
SEO Sinnhaftigkeit mehrerer Index-Dateien
Photoshop - cmyk als rgb nach rgb - Farbprobleme
flash - zufallswiedergabe mehrerer swf soll unendlich laufen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.