mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22.10.2017 10:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: ZP06 - Wieviel Hilfestellung ist noch erlaubt? vom 06.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis -> ZP06 - Wieviel Hilfestellung ist noch erlaubt?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
supergrobi

Dabei seit: 06.04.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 06.04.2006 12:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klar sind die Tutorials ein Problem, wenn man fürchtet, die ZFA würde das alles hier lesen, die Leute ausgucken und dann die Prüfungen ungültig erklären. Andererseits ist es so: Ich mach ne Ausbildung. Ich lerne da irgendwas. Und wir sind uns, schätze ich, alle einig, dass die Berufsschulen, auf die Azubis gehen, zu 90 % kacke sind und wir somit nur über Betrieb und Forum was lernen können. Wenn der Betrieb jetzt ein Ausnutzer-Betrieb ist - wie soll sich der Azubi dagegen wehren, ohne sihc die nächsten 1,5 Jahre zur Hölle zu machen - und wer würde das schon wollen? Also gibt es zur Kontrolle, ob mans richtig gemacht hat, nur die Möglichkeit des Forums. Und wenn man halt noch nie was eingefärbt hat, zu Hause nicht üben kann (warum auch immer) und halt erst jetzt überhaupt jemals so ne Aufgabe gestellt bekommen hat, dann ist das die einzige Chance, so was zu lernen. Ich finds legitim, trotz der Gefahr, dass es sich jemand einfach macht.
Ganz ehrlich - ich würde auch nicht einfach mal so üben, wie man in Photoshop eine Schrift z.B. „brennend“, mit Flammen oder so, gestaltet, wenn mir nicht direkt diese Aufgabe gestellt wird. Und wenn ich jetzt halt in meinem Betrieb eben den ganzen Tag nur Bilders einscanne oder Texte für die anderen abtippe, dann werde ich vielleicht auf solche Fragen gar nicht kommen.
Ich sag nicht, dass das gut ist oder dass man immer alles über sich ergehen lassen sollte *hu hu huu*
Aber ich hab echt Verständnis für das 19 Jahre junge Mädel, das den ganzen Tag rumschickaniert wird, keinen Cent übrig hat, um sich zu Hause nen eigenen Computer hinzustellen und sich nicht traut, gegen Kollegen, Vorgesetzte und Chefs aufzumucken. Und das hat ja nichts mit Unreife, Unfähigkeit oder so zu tun, sondern nur damit, dass es manchmal Situationen gibt, aus denen man nicht rauskommt und die gibts in jeder Branche. Um das Beispiel mit dem Maurer zu nehmen: Wenn du in deinem Betrieb bis zur Prüfung nur die Schubkarre rumgeschoben hast und deswegen nicht bestehst, heißt das nicht immer, dass DU was falsch gemacht hast. Denn in der Branche kriegst du eins aufs Maul gehauen, wenn du aufmuckst. Zeig mir denjenigen, der da was gegen machen würde. Mit bestimmten Arbeitsmitteln kann man nur im Betrieb üben und wenn du sie da nicht kriegst und rufst „ich zeige euch an!“ - mal sehen, ob dann was besser wird. Vermutlich wirst du dann einfach rausgemobbt. Das machts für niemanden besser.
  View user's profile Private Nachricht senden
Spinterella

Dabei seit: 06.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 06.04.2006 13:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich kann "supergrobi" da echt nur zustimmen. manchmal kann man nun mal einfach nichts dafür unter welchen vorraussetzungen man seine ausbildung absolvieren muss...

ich selbst kenne ein mädel, die ist in einer supergroßen agentur beschäftigt. die haben knete und ahnung. echt alles! aber alles was sie bisher gemacht hat ist eher im bereich werbekauffrau anzusiedeln! was soll sie machen??? soll sie zum chef gehen und sagen: "hey ich bin unzufrieden, lass mich endlich mal was designen!"??? der wird sie doch nur anschauen und sagen: "ey auf deinen platz kommen ca. 500 leute die sich drum reißen würden hier zu arbeiten"!.
tja und um dir prüfung trotzdem zu schaffen, muss sie sehen woher sie tipps und tricks bekommt. zum glück gibt es dieses forum hier, denn ansonsten wäre sie sicher ziemlich aufgeschmissen gewesen!

also ich kann leute wie "christine 78" echt nicht verstehen. wie kann man so arrogant und ich bezogen sein? was ist dein problem, wenn sich leute (die anscheinend weniger glück hatten mit ihrem betrieb als du) online die hilfe suchen, die sie brauchen??? ich meine die suchen sicher nicht zum spaß online nach hilfestellungen!... man man man... bei sowas kann ich echt immer nur den kopf schütteln. dieses ewige "an-sich-selbst" denken! das kann doch echt nicht sein. warum dieser egoismus?

kann dir nur einen tipp für die zukunft geben: schau doch einfach mal öfter über deinen eigenen tellerrand hinweg!

tz...

also ich find s super das es solche foren gibt, in denen man sich informieren kann. das jeder für jeden da ist und mit rat und tat zur seite steht. sowas sollte es einfach viel öfter im leben geben!!!

so! das musste jetzt einfach mal gesagt werden! maaaaaan!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
poorchen

Dabei seit: 24.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 06.04.2006 13:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Um das nochmal zu wiederholen:
Es ging Christine nicht um das Helfen an sich, sondern vielmehr darum, dass hier Komplettlösungen angeboten werden...

Und ich persönlich finde es gar nicht so abwegig, dass Leute vom Prüfungsausschuss oder der IHK oder woher auch immer hier ab und an mal Mäuschen spielen.
Vielleicht sollte man "Rundrum-Lösungshilfen" per PN klären und nicht in einem öffentlichen Forum. Die Admins haben nicht zum Spaß Themen z.T. geschlossen oder eingeschränkt, das ist meine Meinung dazu.


Zuletzt bearbeitet von poorchen am Do 06.04.2006 13:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 06.04.2006 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, hab da mal ein neues Thema draus gemacht. Und muss auch glaub ich direkt mal einiges klarstellen:

1. Ja, der ZfA und auch leute der IHK schauen hier rein. Einige der Mitglieder hier sind im wirklichen Leben auch Mitglieder der Prüfungsausschüsse.

2. in der Vergangenheit hat es auch schon Prüfungen gegeben, die kurz vorher durch neue aufgaben ersetzt wurden, weil in Internetforen Aufgabenstellungen etc. einzusehn waren. Deshalb holen wir Mods ja auch relativ schnell die Keule raus, wenn dich irgendwo andeutet, dass Prüfungsaufgaben veröffentlicht werden.

3. Wenn in einem Thread darüber diskutiert wird, wie man am besten eine Kirsche einfärbt, dann bringt das den wissenden Prüflingen in meinen Augen keinerlei Vorteile gegenüber Unwissenden. Den dafür müsste man erstmla das Bild kennen. da kann man nix vorbereiten oder so, umfärben bleibt umfärben. Was anderes wäre das bei Theoriefragen.

4. Ich persönlich (!) halte es für ein Gebot der Fairness, in einem Thread nicht zu offensiv über die Aufgabenstellungen zu diskutieren. Wenn ein großer Teil des Threads dann zu konkret wird, dann sortier ich da nix aus. Dann fliegt der komplette Thread weg. Unfair? Mag sein. Aber nicht von mir, sondern von denen die das Löschen provozieren. Den Forenbetreiber können derzeit wegen Äußerungen der User haftbar gemacht werden, und dass das MGi zu Prüfungszeiten dicht gemacht werden muss, will doch keiner.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 06.04.2006 14:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

interessanter thread, grade bezogen auf die berufliche situation in unserem schönen lande.
ich bin in der frage auch sehr bipolar (eins plus für worte erfinden).

auf der einen seite kann man nur bedingt den vorwurf machen, den falschen beruf gewählt zu haben, bzw. vielmehr die falsche ausbildungsstelle.
ebenso bedingt vorwerfen, kann man das ertragen dieser situation. man will ja auch nicht arbeitslos sein.
nur wenn nach der ausbildungsstelle keine arbeitstelle folgt (weil man nicht das kann, was man können müsste) hat die ganze ausbildung gar nichts gebracht, ausser zusätzliche kosten für papa staat (stichwort: anwartschaft).

als ich damals im alter von 13 den scanner von meinem dad installiert habe, war da die dreier version von photoshop bei.
das erste was ich gelesen habe, war das mini-tutorial im handbuch. dort wurde mit als erstes erklärt, wie das stempel-werkzeug funktioniert. hatte damals noch nichts mit medien zu tun, aber einfach spaß dran.

um zum punkt zu kommen: bei vielen fragestellern habe ich das gefühl, das mediengestalter und die damit verbundenen fähigkeiten als ganz normaler beruf angesehen wird, wo ich durch stundenanzahl X nach lohn Y komme.
so kommts zumindest bei mir rüber. eigeniniative ist in meinen augen nicht wirklich der fall.


habe das gefühl ziemlichen offtopic verzapft zu haben, der grundtenor sollte aber erkennbar sein (auch der zusammenhang des threads im allgemeinen).

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shorty

Dabei seit: 17.11.2005
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 06.04.2006 15:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wozu bekommt man denn bitte die praktische Aufgabe unmittelbar nach der theoretischen ausgehändigt? * Keine Ahnung... *
Ist doch logisch das man sich firmen intern oder via Internet damit beschäftigt.... * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden
poorchen

Dabei seit: 24.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 06.04.2006 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ähm... Also, eigentlich soll man die ja auch erst am Tag der Prüfung sehen - Ist jedenfalls bei uns so...

Also dürfen wir uns quasi vorher null damit beschäftigen.


Zuletzt bearbeitet von poorchen am Do 06.04.2006 15:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
meerblickzimmer

Dabei seit: 29.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 06.04.2006 16:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hiho,

erstmal danke an die mods für den neuen thread. so passt es dann doch besser Lächel ist ja auch schon einiges gesagt worden. für mich gibt es ganz klar nur einen punkt gegen die hilfe (wie weit sie auch immer geht): wenn es probleme mit der ihk/zfa geben kann. das ist aber auch das einzige. (aber das glaube ich kaum, denn schon die erste aufgabenstellung war leider falsch (jpg nicht auf der cd)).

ansonsten seh ich keine grenze. die zwischenprüfung hat kaum relevanz, wieviel jeder weiß bemerkt man im alltag. und gerade wenn wir über die rote kirsche nachdenken: es gibt verschiedene weg und ich halte es schon für sinnvoll, sich auszutauschen wie man es machen kann: verschiedene wege, verschiedene ergebnisse, verschiedene "qualitäten".

@Christine78: warum ich deine argumentation für hochnäsig hielt:
Zitat:
... "Wie färbt man denn eine Kirsche ein - ich beschäftige mich gar nicht mit Photoshop, hilf mir doch mal einer!" - Seid Ihr sicher, dass Ihr wirklich Mediengestalter werden wollt? Wie wärs mit Anstreicher? Farbrolle und Pinsel sind vielleicht einfacher "zu bedienen" ?!?

Noch ein kleiner Tipp: ladet doch einfach Eure PSD Dateien hoch (PSD ist das Format, welches von Photoshop erzeugt wird), damit jeder was davon hat * Ich will nix hören... *

... Die Hälfte der Ausbildung ist rum, und man erlernt den sicheren Umgang mit einem Programm nicht, indem man (ebenso auf 2. bezogen) nach der Aufgabenverteilung den Kollegen fragt, wo man ne neue Datei aufmacht. ...

... Wer sich auf andere verlässt, anstatt sich selbst aufzuraffen und was zu lernen, Eigeninitiative zu zeigen, sollte sich überlegen, ob er die richtige Ausbildung macht und nicht eventuell anderen den Platz wegnimmt. ...


ein paar zitate. ok, hätte auch "überheblich" schreiben können. du hast die fragen und lücken der anderen nicht ernst genommen sondern drüber her gezogen mit unsachlichen argumenten. nur weil jemand keine kirsche einfärben kann soll er oder sie anstreicher werden? geht´s noch?

ok, soviel von mir dazu. insgesamt schön zu sehen so eine debatte. gerade weil einem wieder deutlich wird, wieviel ellenbogen so da ist.

achso, eins fällt mir doch noch ein: berufsschule & edv zu hause (kann gern als anregung verstanden werden): nicht jeder kann sich software kaufen oder auf schülerversionen zurückgreifen. nicht jeder hat einen mac oder pc zu hause und kann dafür in der firma kommen und gehen wann immer er will um sich freiwillig weiterzubilden. nicht jede berufsschule hat gut ausgestattete arbeitsplätze und wenn doch, fitte lehrerInnen die einem wirklich weiterhelfen können. oder die pädagogisch so gut drauf sind, dass unterrichten können. oder eben nicht vor 25 jahren schriftsetzer gelernt haben und jetzt nicht mal wissen was die neue photoshop-version ist oder welchen funktionsumfang indesign cs bietet oder das man aus quark schmuckfarben als solche nicht separieren kann oder was pdf/x3 oder die farbtemperatur beim bildschirmkalibrieren oder oder oder.
@supergrobi: jaja, die kaderschmieden sind echt ganz schön unglaublich.

trotz allem viele grüße an alle,
m
m
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [ZP06] Materialsammlung
[ZP06] Fragensammlung?
ZP06 - Politik
[ZP06] Fragensammlung Digitalkamera
[ZP06] Fragensammlung Gestaltgesetze
[ZP06] Fragensammlung Abschreibungsmethoden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.