mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23.01.2017 20:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [ZP06] Fragensammlung Digitalkamera vom 21.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Theorie -> [ZP06] Fragensammlung Digitalkamera
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
ka84

Dabei seit: 25.01.2005
Ort: Nürnberg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 27.02.2006 11:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

--> abc der mediengestaltung (sabine butzhammer, verlag beruf und schule)

für alle die's nicht haben:

die arbeitsweise einer digitalkamera:
in der digitalkamera werden die aufgenommenen optischen signnale in digitalelektrische umgewandelt. dies geschieht über sensoren, die bildpunkte (pixel) generieren. die bilder werden auf einem wechselmedium gespeichert. anstelle eines lichtempfindlichen films verfügen digicams über CCD-sensoren. bei der aufnahme wird der lichteinfall mit blende und verschluss (belichtungsdauer) reguliert. über eine schnittstelle werden die bilddaten zum rechner übertragen. ein wichtiges qualitätskriterium ist die auflösung in pixeln. Aha!

blooming:
Überlaufen der elektrischen ladung zwischen CCD-Elementen. Ursache: Überbelichtung Aha!

noch ein kleiner tipp von mir:
prinzipiell funktionieren digitalkameras wie scanner, wenn ihr also in der shcule was über scanner gemacht habt, dann kann man das gut übertragen (-> CCD-Chips, Blooming)
  View user's profile Private Nachricht senden
nicken

Dabei seit: 28.10.2005
Ort: Gö
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 27.02.2006 13:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mir alles Wissenswertes aus den Buch "Media Fotografie-analog und digital" geholt. Ist gut erklärt und nicht nur kurz angeschnitten, wie sonst überall. Allerdings ist es sehr teuer

LINK
* Ich muß mich mal kurz übergeben... *


// Link repariert.
Jess


Zuletzt bearbeitet von Jess am Mo 27.02.2006 13:47, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Simone

Dabei seit: 14.03.2005
Ort: erlangen
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 27.02.2006 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nicken hat geschrieben:
Ich habe mir alles Wissenswertes aus den Buch "Media Fotografie-analog und digital" geholt. Ist gut erklärt und nicht nur kurz angeschnitten, wie sonst überall. Allerdings ist es sehr teuer

LINK
* Ich muß mich mal kurz übergeben... *


// Link repariert.
Jess


Willst du uns nicht vielleicht deine Zusammenfassung zur Verfügung stellen Grins ?
Wär ne günstige Variante, und als Azubi hat ma ja keinen Geldscheißer, ne...

Wär echt cool! * Applaus, Applaus *

Simone
  View user's profile Private Nachricht senden
mareike-1987

Dabei seit: 14.10.2004
Ort: Gö
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 27.02.2006 15:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,
habe gerade eine super pdf gefunden zum Thema Digitalkamera.

Bitte!

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
XAlienX

Dabei seit: 05.01.2006
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 27.02.2006 21:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.ccd-sensor.de

Ist auch noch ganz interessant. Ne gut Übersicht bei den CCD-Elementen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Simone

Dabei seit: 14.03.2005
Ort: erlangen
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 28.02.2006 11:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.fotolaborinfo.de/foto/digital.htm


find die ganze seite ganz interessant...
  View user's profile Private Nachricht senden
Laura_85

Dabei seit: 28.02.2006
Ort: Würselen
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.03.2006 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, ich hab dies hier noch zur Digitalkamera..

Was bedeutet Blooming bei digital Aufnahmen?

Antwort: Als Blooming (helle Streifen u.ä. im Bild) wird das Überlaufen der elektrischen Ladung zwischen CCD-Elementen bezeichnet, verursacht durch Überlichtung.

Welche Kameratypen gibt es?

Antwort:

- Horizontalkamera – Vertikalkamera
- Kompaktkamera – Spezialkamera

Ich denke mal, das sowas auch abgefragt wird, oder was meint Ihr???

Lg,
Laura
  View user's profile Private Nachricht senden
katti24100

Dabei seit: 05.01.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.03.2006 14:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,
ich stell mal meine Zusammenfassung der Digitalkamera hier rein. Wär nett wenn ihr mal sagt was ihr davon haltet wegen der Vollständikeit.
In den anderen Bereichen findet ihr gleich meine anderen Zusammenfassungen.

5. Digitalkamera

Bilder werden als digitale Daten erstellt
Licht wird von CCD- oder CMOS-Elementen in analoge elektrische Signale gewandelt.
A/D-Wandler: analoge Signale werden in digitale Signale umgewandelt.

Suchersystem
1. LCD-Monitor (meist geringe Auflösung) auf der Rückseite
2. Messsucher + LCD-Monitor
3. LCD-Display in der Kamera, schwenkbaren LCD-Monitor
Display reicht aus um Bildausschnitt zu wählen aber, nicht um visuell fokussieren
4. Optisches Spiegereflexsystem, schwenkbaren LCD-Monitor
Monitore dienen zur Motivkontrolle und als Datenbildschirm. Nicht geeignet um Details, Schärfe, Farbe zu beurteilen!

Pixelzahl in Megapixel angegeben
hängt davon ab, welche Ausgabegröße das Bild später im Druck haben soll. Eine große Pixelzahl, vergrößert die Datei und macht es möglich, Ausschnitte zu bearbeiten und zu verwenden.

Objektive
Aufnahmeobjekte werden nach der Brennweite eingeteilt:
• Weitwinkelobjektiv
• Normalobjektiv
• Teleobjektiv
Die meisten Digitalkameras besitzen Zoomobjektive (variabler Brennweitenbereich)
Objektive mit gr. Brennweiten haben einen geringeren Schärfentiefenbereich.
Große Brennweite = kleine Tiefenschärfe
z.B. man möchte sein Motiv von der Umgebung abheben
- man wählt entweder eine größere Blende und/oder eine größere Brennweite

Brennweite beeinflusst die Bilddarstellung
Weitwinkelobjektive: Verzeichnung von waagerechten und senkrechten Linien
Teleobjektive: verkürzen optisch den Abstand zwischen Objekten.

Blende verstellbare Öffnung des Objektivs
• steuert Tiefenschärfe
• kleine Blende = große Tiefenschärfe
• gl. Blendenzahl bei größerer Öffnung, bedeutet
längere Brennweiten

Schärfentiefe
• der Bereich d. Motivs, der vor und hinter einer Ebene zusätzlich scharf abgebildet wird.
• abhängig von Brennweite, der Entfernungseinstellung und der Blende
• kürzere Brennweite = größere Schärfentiefe
• kl. Blendenöffnung = größere Schärfentiefe
• kurzer Aufnahmeabstand = geringere Schärfentiefe

Fehler
1.Rauschen: Verstärkerrauschen ist in den dunklen Bildbereichen am größten. Wenn eine höhere Lichtempfindlichkeit eingestellt ist, verstärkt es sich hin zu den Mitteltönen. Grund: nicht die Empfindlichkeit des CCD-Chips, sondern die Verstärkerleistung wurde erhöht.
2.Blooming: Überlaufen d. elekt. Ladung zwischen CCD-Elementen. Verursacht durch Überbelichtung (helle Streifen im Bild)
3. Farbsäume: entsteht durch Interpolation u. Zuordnung der 3 Farbsignale zu einem Pixel
4.Moiré: entsteht wenn sich regelmäßige Strukturen in einem best. Winkel überlagern.
5. Farbstich: durch fehlerhaften Weißabgleich, Verhältnis von RGB, abhängig von der Beleuchtung

Chip: das Bild wird durch einen CCD-Chip (auf Siliziumbasis) erfasst
- besteht aus Fotozellen, die je ein Motivdetail erfassen und in einen Spannungswert umwandeln
- Je höher der Wert, je heller der Bildpunkt am Monitor
- Je mehr Werte, je höher die Auflösung

Farbwerte: CCD-Pixel misst keine Farbe sondern einen Helligkeitswert. Deswegen ist auf jeder Lichtzelle ein Filter (RGB) der nur rotes, grünes oder blaues Licht durchlässt. Die lichtempfindlichen Zellen besitzen nur einen Filter und deshalb kann jeder Pixel auf dem CCD-Chip nur eine Farbe haben.

Interpolation: Auflösung der Bilder höher als die Auflösung des Sensors
Anzahl der Pixel wird durch Rechenoperationen nachträglich erhöht. Es wird ein Mittelwert ermittelt und dazugerechnet. So werden aber keine zusätzlichen Informationen (Bilddetails) dazugefügt.

Kameratypen: Horizontalkamera, Vertikalkamera, Kompaktkamera, Spezialkamera

Vorteile:
- kein Film
- keine Entwicklung
- sofort verfügbare Aufnahmen
- unwichtige Aufnahmen sofort löschbar
- Makroaufnahmen (Nahaufnahmen) möglich
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [ZP06] Fragensammlung?
[ZP06] Fragensammlung Gestaltgesetze
[ZP06] Fragensammlung Abschreibungsmethoden
[ZP06] Fragensammlung Schnittstellen
[ZP06] Fragensammlung Bildschirmtypografie
[ZP06] Fragensammlung Tonwertkorrektur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.