mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.09.2022 10:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: AP07-praktische Konzeption... vom 04.04.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis -> AP07-praktische Konzeption...
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Autor Nachricht
timw
Threadersteller

Dabei seit: 02.04.2007
Ort: Hohenlimburg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.04.2007 11:48
Titel

AP07-praktische Konzeption...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo MGler,

gerade angemeldet schon habe ich eine Frage an euch:

Wir werden ja direkt nach der theoretischen Prüfung 10 Tage Zeit bekommen eine Konzeption zu schreiben. Habe ich das dann richtig verstanden, dass diese Konzeption rein textlich gestaltet wird, also plump ausgedrückt a la Word ohne Gestaltung?

Und nach den 10 Tagen bekommen wir doch dann die Aufgabe das Produkt und die Konzeption in 5,5 Stunden digital zu gestalten,oder? Der Druck und die Bindungen zählen doch nicht zu den 5,5 Std.


Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
brooklynjersey

Dabei seit: 15.08.2005
Ort: Hannover
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.04.2007 12:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir haben in der Schule einige Konzeptionen angeschaut... und unser Lehrer der auch im Prüfungsausschuß ist sagte, dass Konzeptionen, die plump in Word gesetzt sind überhaupt nicht gut ankommen!

Sie sollten schon gestaltet sein und auch zu dem Endprodukt passen... bei den Prüfungen die auf ZFA veröffentlicht sind gibt es auch einige Konzepte zu. Schau dir die doch einfach mal an!

http://www.zfamedien.de/ausbildung/mediengestalter/pruefungen/ergebnisse.php

Je interessanter das Konzept aufgebaut ist, desto interessierter lesen sich die Prüfer das auch durch! Und "leider" wird die Gestaltung des Konzeptes auch in die Endnote mit einfließen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Pielie

Dabei seit: 18.10.2005
Ort: Lingen
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.04.2007 13:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also bei uns war das egal - da stand auf der Aufgabenstellung nur "in anschaulicher Form"...
unser Lehrer hat uns auch ein Paar Konzeptionen gezeigt, die waren Null gestaltet, bzw. nicht zum Projekt passend, die aber sehr gut abgeschnitten haben...

es liegt wohl an der Schule, wenn die dir sagen, das das gut ankommt, mach es so...
letztendlich ist das eh alles subjektiv...der eine kann nur den konzeptionellen Inhalt bewerten, der andere kann das halt nicht...

ich habe seinerzeit die Konzeption auf DIN A4 abgegeben, ordentlich "gesetzt", Farben und Schrift angepasst, geheftet und fertig war. Das lag aber auch daran, das mein Prüfstück rund war, und ich keinen Bock hatte 30 runde Dinger auszuschneiden (musste ich ja schon für das Prüfstück)
  View user's profile Private Nachricht senden
timw
Threadersteller

Dabei seit: 02.04.2007
Ort: Hohenlimburg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.04.2007 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die Antworten.

Nur ich meinte nicht die fertig gedruckte Konzeption, welche man ganz am Ende abgibt, sondern wir müssen vor der eigentlichen parkt. Prüfung (5,5Std.) innerhalb von 10 Tagen eine Konzeption über die spätere Umsetzung schreiben und als PDF an eine bestimmte Person senden.

Jetzt meine Frage: Sollen da auch schon alle "Bilder" und gestalterischen Elemente platziert werden oder nur die reine Beschreibung. Denn eigentlich soll man ja erst innerhalb der 5,5 Std. die ganzen Grafiken, Logos und Layouts erstellen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
brooklynjersey

Dabei seit: 15.08.2005
Ort: Hannover
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.04.2007 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie gesagt, schau dir die Konzepte auf ZFA an!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sum sum

Dabei seit: 11.04.2007
Ort: Kempten
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 12.04.2007 14:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen Lächel
soviel ich weiß, bekommst du dein Thema zur praktischen Prüfung, erarbeitest deine Aufgabe aus und erstellst nebenbei die Konzeption zu deinem Produkt. Diese fertig ausgearbeitete Konzeption musst du abgeben. Ob du diese gestaltest oder nicht musst du selber wissen. Aber man sollte die Konzeption nicht zu bunt gestalten. Man kann verschiedene Elemente einbringen, die zu deinem Aufgabengebiet gehören. Farblich Akzente setzen oder auch mit Schrift gestalten.
In den 5,5 Stunden musst du dann nach deinem Kozept die Prüfungsaufgabe nachsetzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Kitty777

Dabei seit: 25.07.2006
Ort: -
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 12.04.2007 22:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sum sum hat geschrieben:
...und erstellst nebenbei die Konzeption


Muahahahaaa *ha ha*

Du bist ja witzig. Nebenbei mache ich mir vielleicht n Kaffee oder gehe
aufs Klo. Die Konzeption muss ich mir in den 10 Tagen schon
wirklich erarbeiten Au weia!

Bei uns ist das so geregelt:
1. Theoretische Prüfung > Mitnahme der Aufgaben im Umschlag
2. Tag des W3-Moduls > Umsetzung des W3-Moduls (90 Minuten) > Einsehen der "richtigen" Aufgabe
3. 10 Tage Zeit Konzept zu erstellen (ja, und die Umsetzung auswendig zu lernen *zwinker* )
4. Praktische Prüfung > Konzept abgeben (muss nicht auf dem Endstand sein!) > Umsetzung des Konzeptes > Mitgabe an den Prüfer (keine Proofs)
5. Abgabe der fertigen Produkte (W3, Produkt, Konzeption)

Und es DARF das Konzept im Nachhinein noch geändert oder korrigiert werden,
z. B. wenn man beim umsetzen merkt, dass etwas nicht klappt oder eine
Überlegung im Sande verläuft. Dieses sollte dann im Konzept begründet werden!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CinKon

Dabei seit: 24.04.2006
Ort: Leipzig
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.04.2007 22:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

O.o bei uns läuft das anders ab, zumindest wurde es mir anders erklärt...

1. Theoretische Prüfung geschrieben
2. unmittelbar, alse 5 minuten nach der theoretischen kriegen wir die aufgaben für die praktische in die hand
3. in den nächsten 10 tage wird die konzeption geschrieben, also eben die aufgebe bearbeitet, website/flyer oder was verlang wird erstellt...
4. nach den 10 tagen abgabe der konzeption,
5. dann bekommen wir irgendwann die nachricht, wann wir die prüfung machen müssen, in der ihk oder sonstwo,
6. irgendwann im juni/juli prüfung, wo man sich schon an die konzeption halten muss,
man aber in den 2 monaten dazwischen das ganze schon noch verfeinern kann!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Praktische Prüfung - Konzeption
Praktische Prüfung Konzeption und Visualisierung
Praktische AP 2011 - Konzeption und Visualisierung
AP07 - Zeilenfall
(AP07) Druckplattenauflösung
AP07 - Matheaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.