mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 27.09.2017 00:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Übungsaufgabe Pixelberechnung (Digicam) vom 14.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Übungsaufgabe Pixelberechnung (Digicam)
Autor Nachricht
Jake
Threadersteller

Dabei seit: 12.05.2005
Ort: Hamburg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 14.05.2005 12:23
Titel

Übungsaufgabe Pixelberechnung (Digicam)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich stolper über folgende Aufgabe. Kann mir jemand weiterhelfen?

Sie sollen mit einer Digitalkamera ein Bild erstellen, das anschließend im Format DIN A6 für den Offsetdruck (300ppi) geeignet ausgegeben werden soll.
Die Digitakamera bietet Ihnen folgende Bildformate an:
A 2560x1920 Pixel
B 2048x1536 Pixel
C 640x 480 Pixel

a) Ermitteln Sie rechnerisch die jeweilige Auflösung in Pixel/Inch für ein DIN A6-Format (Rechenweg darstellen).
b) Entscheiden und begründen Sie, welche der drei Auflösungen für den oben angegeben Verwendungszweck optimal ist. Stellen Sie dar, warum Sie die beiden anderen ausschließen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 14.05.2005 12:45
Titel

Garnicht so schwer....

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

a)

Ich teil' die Aufabe erstmal in zwei Teile. Im ersten Teil rechnen wir die Auflösung in ppi aus, die du aus den Pixeln deiner Digicam kriegst, und im zweiten Teil steht die Nebenrechnung für Aufgabe b)

Erster Teil:

DIN A6 = 105 x 148 mm. Damit können wir schon was anfangen.

2560 x 1920 pixel, das Format ist 5,83 x 4,13 inch (mm in inch umgerechnet). 2560 pixel/5,83 inch -> 439 ppi; 1920 pixel/4,13 inch -> 465 ppi... und so machste das für die restlichen Pixelwerte auchnoch. So hast du die erste Aufgabe erfüllt. Die Auflösungen müssen unterschiedlich sein, da die Seitenformate nicht gleich sind. Du gehst nach der Breite, die Höhe ergibt sich dann. Die Auflösung für die Pixel A wären also dann 439 ppi, damit die Breite erreicht werden kann.

Nun zur Nebenrechnung für die b)


2560 x 1920 -> 8,53 x 6,4 inch
2048 x 1536 -> 6,83 x 5,12 inch
640 x 480 -> 2,13 x 1,6 inch

So, und wenn ein Format von 5,83 x 4,13 inch gefordert ist, kannst du dann sagen, dass die Auflösung B die beste wäre, da du genug Auflösung hast, um das Bild verlustfrei zu reproduzieren und gleichzeitig nicht zu viel Information sinnlos verschenkst, was in den Augen des ZFA ja speicherplatzverschwendung wäre.

MfG
Florian
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
SMoni

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 14.05.2005 13:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich versteh das noch nich so ganz bei a) muss man da nich 2560 pixel/4,13 inch rechnen? breite/breite?
oder hast du A6 quer genommen? bestimmt, oder?
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 14.05.2005 13:24
Titel

Hups

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stimmt, ich hab' A6 quer genommen - und in der Aufgabenstellung steht nix drüber drin. Sollte man vielleicht auch in seine Aufgabe reinschreiben "habe A6 quer genommen, weil mir das ruhende Gefühl in Prüfungen wichtig ist" oder so.


Ich dachte mir aber, da A6 ein Standard-Postkartenformat ist, wird das schon quer gemeint sein Grins


MfG
Florian
  View user's profile Private Nachricht senden
SMoni

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 14.05.2005 13:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

und warum nimmst 439ppi anstelle von 465ppi? ist nicht 465ppi besser? hab ich auch noch nich so richtig kapiert Ooops
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 14.05.2005 14:20
Titel

verschiedene Seitenformate

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da die Digicam und die DIN-Formate abweichende Seitenformate haben, kannst du nicht die Breite und Höhe direkt umrechnen. Um aber mindestens DIN A6 zu erreichen, darfst du die Bilddaten mit maximal 439 ppi bereitstellen. Wenn du 465 ppi nimmst, hast du nicht mehr die volle Breite von 14,8 cm.

Im Fall von 439 ppi liegt auch nicht genau DIN A6 vor, sondern ein wenig mehr, etwa 14,8 x 11,1 cm.


MfG
Florian
  View user's profile Private Nachricht senden
SMoni

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 14.05.2005 14:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, danke. hab es jetzt endlich verstanden. brauch manchmal ein bißchen bei mir. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Jake
Threadersteller

Dabei seit: 12.05.2005
Ort: Hamburg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 14.05.2005 15:13
Titel

Re: Hups

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dankeschön für die hilfe.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen übungsaufgabe
Pixelberechnung
Pixelberechnung
Pixelberechnung ?
Pixelberechnung
Übungen Pixelberechnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.