mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 25.02.2021 06:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: U12: Ausschießen vom 31.03.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> U12: Ausschießen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
ju_lia
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 31.03.2011 11:10
Titel

U12: Ausschießen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,
bin in einem Buch auf eine Aufgabe zum Thema "Ausschießen" gestoßen, wo ich nicht weiß wie man sie am besten löst:

Ein Buch, unbeschnittenes Seitenformat 145x230mm, wird auf Bogen mit dem maximal nutzbaren Format 44cmx63cm gedruckt.

a) Welche Seiten stehen in der inneren Form des siebten Bogens?

b) In welcher Form des wievielten Bogens steht die Seite 457?

Meine Überlegungen bisher:
Ich komme auf 6 Nutzen pro Druckbogenhälfte, also 12 Nutzen pro Druckbogen. Ein Buch wird ja zunächst "gesammelt/ineinandergesteckt" und dann später werden nochmal die gesammelten Bögen "zusammengetragen". Nur fehlt mir ja bei dieser Aufgabe die Gesamtseitenzahl. Aber selbst wenn ich die Angabe hätte frage ich mich wie ich sowas bei einer Seitenzahl von 457 am schnellsten lösen kann, denn "mal eben" ein Falzmuster bauen oder eine Tabelle machen fällt da ja weg.

Wär nett, wenn jemand der sich auskennt helfen könnte.

Die Lösung soll bei a) 98, 99, 102, 103, 106, 107, 110, 111 und bei b) Äußere Form, 29. Bogen sein.
Nur wie komme ich darauf?

Viele Grüße

Julia
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2011 15:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Ein Buch wird ja zunächst "gesammelt/ineinandergesteckt"

Wie kommst du denn darauf? Die Bogen (nicht "Bögen"), werden gefalzt und dann (hintereinander) zusammengetragen, es entsteht ein sog. Mehrlagenblock.
Dann spricht man bei Druckbogen für Bücher nicht von Nutzen, sondern von Seiten. Also 6 Seiten pro Form (nicht "Druckbogenhälfte") - und 12 Seiten pro Druckbogen. Soweit - sogut.
Das "Herumhacken" auf solchen Details mag pingelig wirken, aber nur so kann man sich in einem vernünftigen branchenspezifischen Vokabular unterhalten. Ist nicht böse oder überheblich gemeint.
Als nächstes musst du dir überlegen, welche Falzart du nimmst - die bestimmt auch, die Anordnung der Seiten ...




Zitat:
Aber selbst wenn ich die Angabe hätte frage ich mich wie ich sowas bei einer Seitenzahl von 457 am schnellsten lösen kann, denn "mal eben" ein Falzmuster bauen oder eine Tabelle machen fällt da ja weg.

Du weisst aber, dass jeder Bogen 12 Seiten trägt, dann musst du ja nicht bei 1 beginnen, sondern z.B. bei 13, 25, 37 ... *Thumbs up!*


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Do 31.03.2011 15:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ju_lia
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 31.03.2011 20:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann es sein das das angegebene Ergebnis falsch ist?
Ich hab es nun so:

a)
B1: 1-12
B2: 13-24
B3: 25-36
B4: 37-48
B5: 49-60
B6: 61-72
B7: 73-84

b) Bogen 39

auf dem befinden sich die Seiten 457-468
  View user's profile Private Nachricht senden
macforce

Dabei seit: 15.11.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 01.04.2011 12:11
Titel

Seitenformat falsch?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Lösung a nach beginnt der 7. Bogen mit Seite 97. Demnach gingen 6 Bogen zu je 16 Seiten voraus. Das läßt eigentlich nur den Schluss zu, dass entweder das Seitenformat oder das Druckbogenformat falsch angegeben sind. 12seitige Bogen lassen sich im übrigen nur bei Klebebindung verarbeiten - keinesfalls bei einer Hardcoverfertigung. Auch Lösung b setzt 16seitige Bogen voraus.
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 01.04.2011 14:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
12seitige Bogen lassen sich im übrigen nur bei Klebebindung verarbeiten - keinesfalls bei einer Hardcoverfertigung.

Deinen sonstigen Ausführungen stimme ich ja zu, aber das hier liest sich merkwürdig. Wieso soll man keine Klebebindung für "Hardcover" (besser: "Bücher" im Gegensatz zu "Broschuren") verwenden können?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
macforce

Dabei seit: 15.11.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 01.04.2011 14:37
Titel

Hardcover = Fadenheftung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hardcover, od. wie Du sagst Bücher, sind immer fadengeheftet und nicht klebegebunden. Einzelseiten, wie sie bei einem 12seitigen Falzbogen zwangsläufig entstehen würden, können nicht fadengeheftet werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 01.04.2011 16:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Hardcover, od. wie Du sagst Bücher, sind immer fadengeheftet und nicht klebegebunden.

Das ist definitiv falsch. Richtig ist, dass die Fadenheftung ein sehr hochwertiges Verfahren ist und deshalb für "gute" Bücher verwendet wird. Es gibt aber ebenso viele klebegebundene Bücher.


Zitat:
Einzelseiten, wie sie bei einem 12seitigen Falzbogen zwangsläufig entstehen würden, können nicht fadengeheftet werden.

Das ist richtig, man braucht ja schliesslich einen Bund, durch den die Fäden gehen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
macforce

Dabei seit: 15.11.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 01.04.2011 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Selbstverständlich gibt es Bücher in Klebebindung, alle Taschenbücher z. B.
In der klassischen Buchherstellung wird traditionell zwischen Hardcoverfertigung und Taschenbuchproduktion unterschieden.
Erstere ist in aller Regel Fadenheftung, letztere Klebebindung.
Es gibt auch Mischformen.
Das abgebildete Buch ist definitiv fadengeheftet und Hardcover. Bei Klebebindung gäbe es nämlich keinen runden Buchrücken und kein Kapitalband.
Die Rechenaufgabe, der eigentliche Anlass der Diskussion, dürfte damit gelöst sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausschießen
Ausschießen
AP 07 - Ausschießen
Ausschießen?
Thema Ausschießen
Ausschießen - Kompendium S. 567
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.