mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 08.12.2019 04:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Frage zur Druckplattenbebilderung vom 15.04.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Frage zur Druckplattenbebilderung
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
Schwertlilie
Threadersteller

Dabei seit: 29.12.2005
Ort: Mannheim
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.04.2010 15:19
Titel

Frage zur Druckplattenbebilderung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kennt Jemand den Unterschie zwischen der "Positiv arbeitenden Schicht" und der "Digitalen Positivkopie"?
Für mich liest sich beides gleich...
  View user's profile Private Nachricht senden
eengell

Dabei seit: 29.08.2007
Ort: Stuttgart
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.04.2010 15:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
ich hab das so verstanden, dass die negativ und positiv arbeitenden Schchten bei der Bebilderung mit Filmen eingesetzt werden. Die digitale "Positivkopie" wird (wie der Name schon sagt) bei der digitalen Bebilderung eingesetzt. Im Kompendium wird das ganze auf Seite 489-490 mit den Bildchen an der Seite veranschaulicht. Und da sieht es für mich aus als ob das Filme sind.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Schwertlilie
Threadersteller

Dabei seit: 29.12.2005
Ort: Mannheim
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.04.2010 15:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das würde aber bedeuten, dass es bei ctp keien "Digitale Nagativkopie" gibt?

Druckplattenbebilderung ist anscheinend nicht so mein Fall. * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
eengell

Dabei seit: 29.08.2007
Ort: Stuttgart
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.04.2010 15:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, so würde ich das auch sehen. Weil es nur die Methode gibt, dass der Laser die Kopierschicht an den nichtdruckenden Stellen zerstört. Genau wie bei den Positiv arbeitenden Schichten die nicht druckenden Stellen vom Licht zersetzt werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
MelliZ

Dabei seit: 03.03.2009
Ort: Uelzen
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.04.2010 17:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

denkt ihr, dass das im kompendium reicht, wenn ich seite 487-490 und 337-346 lerne? ...
sind die Druckplattensysteme relevant? O.o (ab seite 490... silberhalogenid-Druckplatten...)
<--- steig bei denen nicht ganz durch, schmeiß da simmer durcheinander =(
  View user's profile Private Nachricht senden
Dotter

Dabei seit: 19.10.2008
Ort: Kirn
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.04.2010 16:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also wirklich.... Au weia!

Uns sollte doch echt nicht interessieren wie so eine silberhalogenid-Druckplatte aufgebaut ist! Völliger schwachsinn so etwas zu lernen...

Es geht hier um die Druckplattenbebilderung, wie das ganze zu stande kommt und nicht wie funktioniert das Prinziep der Erstellung einer Druckplatte.
  View user's profile Private Nachricht senden
MelliZ

Dabei seit: 03.03.2009
Ort: Uelzen
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.04.2010 17:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dotter hat geschrieben:
Also wirklich.... Au weia!

Uns sollte doch echt nicht interessieren wie so eine silberhalogenid-Druckplatte aufgebaut ist! Völliger schwachsinn so etwas zu lernen...

Es geht hier um die Druckplattenbebilderung, wie das ganze zu stande kommt und nicht wie funktioniert das Prinziep der Erstellung einer Druckplatte.




das gut, dass ich nicht die einizige bin, die das so denkt Grins Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Schwertlilie
Threadersteller

Dabei seit: 29.12.2005
Ort: Mannheim
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.04.2010 17:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dotter hat geschrieben:
Also wirklich.... Au weia!

Uns sollte doch echt nicht interessieren wie so eine silberhalogenid-Druckplatte aufgebaut ist! Völliger schwachsinn so etwas zu lernen...

Es geht hier um die Druckplattenbebilderung, wie das ganze zu stande kommt und nicht wie funktioniert das Prinziep der Erstellung einer Druckplatte.


Du denkst also, dass es hierbei nur um die Belichtung geht?

Habe mir Gestern zu dem Thema eien Gliederung erstellt.
- RIP
- Computer-to-Technologien (CtF, Ctp, DI)
- Der Film (Aufbau, Positiv arbeitende Schicht, Negativ arbeitende Schicht,)
- Die Filmbelichtung (Gleiche Belichter wie bei der Druckplattenbelichtung)
- Die Druckplatte (Funktionsprinzip, Druckplattenherstellung, Bildstellen&Nichtbildstellen, Plattentypen[Silberhaogenid-, Photopolymer-, Thermo-, Toray-Waterless-Platte], Welcher Laser für welche Platte)
- Der Druckplattenbelichter (Digitale Positivkopie, Außentrommelbelichter, Innentrommelbelichter, Flachbettbelichter)
- Bebilderungsverfahren (Laserbebilderung, UV-Licht, InkJet, Thermo)
- Berechnungen zur Druckplattenbebilderung

So, ich denke das sollte alles sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Frage zu AP 09
Frage zum Briefing
Frage zum Kontaktformular (ZP)
Frage zur W3-Einheit
Frage zu Formulardatenübergabe
Farbauftrag - Frage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.