mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23.11.2017 12:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Sich selbst optimal scharf stellen? vom 21.10.2017


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> Sich selbst optimal scharf stellen?
Autor Nachricht
GADThomas
Threadersteller

Dabei seit: 21.12.2015
Ort: -
Alter: 18
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 21.10.2017 20:23
Titel

Sich selbst optimal scharf stellen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

ich betreibe seit einiger Zeit einen semi-professionellen YouTube Kanal und filme in einem kleinen "Studio" hauptsächlich alleine. Ich drehe mich mit einer Canon EOS 700D, ca. 1,5m entfernt. Hierzu habe ich folgende Frage:

Wie stellt ihr euch in einer solchen Situation optimal scharf? Durch die stark offene Blende ist die Tiefenschärfe sehr gering, weswegen eine genaue Einstellung äußerst wichtig ist. Ein Objekt anstelle von mir hinzustellen und darauf scharf zu stellen ist eher ungenau. Ist es eine passable Lösung zuerst den Autofokus zu aktivieren - diesen auf mein Gesicht scharf stellen zu lassen, um dann auf den manuellen Fokus zu wechseln, um diesen nicht mehr zu verändern? Ich habe vor mir einen Laptop, als Kontrollmonitor.

Besten Dank!
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.10.2017 09:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

a) Mehr Licht gestattet dir eine kleinere Blende (größere Blendenzahl) und damit mehr Tiefenschärfe. Warum glaubst du, hängt in jedem kleinen Studio ein wahrer Lampenladen? Das korrekte Ausrichten ist allerdings eine Wissenschaft für sich.

b) 1,5m Abstand halte ich für zu wenig. Die dabei notwendige Weitwinkeleinstellung führt zu perspektivischen Verzerrungen. Portraits macht man mit einem "kleinen" Tele (ca. 150 mm Brennweite, bezogen auf Kleinbild) aus mind. 2..3m Entfernung.

c) Autofokus-Typ bzw. Kamera-Programm auf "Sport" (wenn vorhanden), dann folgt der Autofokus dynamisch. Das kostet aber ordentlich Strom - DSLR-Kamera im Akkubetrieb macht das nicht lange.


Zuletzt bearbeitet von qualidat am So 29.10.2017 09:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Tomsken

Dabei seit: 14.03.2016
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.11.2017 16:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Thomas,

guck mal auf dein Objektiv. Manchmal stehen da auch Meter Zahlen drauf. Also unter oder über der Brennweitenzahl (mm). Dann müsstest du genau ausmessen wie weit du entfernt bist und dann halt passend einstellen. Bin mir aber nicht sicher ob Canon das macht. Bei Sony hab ichs schon ein paar mal gesehen.

Entweder du guckst ob es eine Software gibt, mit der du die Kamera vom Computer oder Handy aus steuern kannst oder du holst dir deinen Vater/Bruder/Schwester/Nachbar/Mitbewohner oder wen auch immer. Entweder stellen die für dich die Schärfe ein oder die setzten sich auf den Stuhl und du stellst das ein. Beim Film oder Fernsehen wird das genau so gemacht, wenn der Protagonist noch nicht da ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen export --> einzelframe scharf, film unscharf
MPEG2 optimal für Website kompriemieren
Farbige stellen in SW-Filmen
Farbsättigung an bestimmten Stellen
Videos ins Netz stellen
Film ins internet stellen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.