mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 24.07.2017 16:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Programm-Empfehlung [Sound-Design] vom 08.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> Programm-Empfehlung [Sound-Design]
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
blac bloc

Dabei seit: 18.02.2002
Ort: woanders
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 27.03.2006 16:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das devinitv beste [*zwinker*] programm für soundesign

MaX/Msp

am anfang schreckt das modulare system ab,
doch nach kurzer zeit liebt man das.


Zuletzt bearbeitet von blac bloc am Mo 27.03.2006 16:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
imp

Dabei seit: 14.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 05.01.2007 14:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also einem user hier der nach sounddesign frägt...und offensichtlich relativ neu beim thema is...(zumindest hat es den anschein) den reaktor zu empfehlen halte ich schon fast für körperverletzung !!! da könnt ihr den armen kerl doch gleich mit nem rucksack über dem pazifik abwerfen !!!

es ist schon unglaublich was hier einige user über manche hosts ablassen..!!!

reason: über den sound kann man echt nicht nicht meckern... aber zum sound designen nur bedingt brauchbar...der matrix in verbindung mit subtraktor oder malström....gibt schon den ein oder anderen interessanten sound...vor allem weil modular einsetzbar...

audiospuren technisch (wave usw..) hats propellerhead einfach verpennt ... note 6 ! das kann dann sogar cubase besser obwohl das im audio bereich schon schlecht is... !

ableton live (mit dem ich im moment arbeite (nach cubase & reason))...

oftmals als sampleschleuder belächelt (wie hier...).... täuscht auf den ersten blick durch die sehr einfach gehaltene oberfläche....aber vorsicht .. hier schlummert ein V12 unter der haube....und das betrifft nicht nur den workflow sondern vor allem auch das designen von neuen, abgefahrenen sounds !!! die effekt abteilung is modular gehalten ... und die möglichkeit mit warpmarkern und grains zu arbeiten ermöglich das erstellen von ultra abgefahrenen sounds ...

die aussage dass man zum live noch plugins bräuchte is schlicht und ergreifend schwachsinnig...und zeigt die erschreckende tatsache dass der verfasser hier wohl überwiegend auf fertige presets zurückgreifft !

(ich hab dich geoutet !) *ha ha*

ich behaupte dass es wohl kaum einen sound gibt z.b. vom albino den ich nicht mit ein paar einfachen wellenformen im hauseigenen sampler des lives "nachbauen" kann ...

resümierend kann ich ich nur sagen dass es am skill des einzelnen users liegt und wie gut er sein werkzeug beherrscht ! um so mehr erfahrung mit seinem material desto besser die ergebnisse im sounddesign !!!

samplitude.....mann mann....leute.... * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
imp

Dabei seit: 14.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 05.01.2007 21:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja...würd mich auch interessieren....

aber haaaaalt....wann hast du mit reaktor angefangen ? rudimentär ? und nicht egal...
ich hab auch mal mit ner cubase version angefangen die noch auf ne diskette gepasst hat...
1000 jahre her oder so... *zwinker*

ich denke es spielt ne sehr große rolle ob man mit der entwicklung eines prgrammes im laufe der zeit mitwächst oder ob man einfach beim jetztigen stand eines sx oder reaktors einfach so damit konfrontiert wird...da wirst mir wohl recht geben oder ? ich meine die erfahrung machts....letztendlich sind unsere tools ja eigentlich nur werkzeuge nich wahr ?

gegenfrage....was benötigt man denn zum sounddesignen ?

Zitat:
Dann sag mir mal was Ableton ab Werk dabei hat was man
für professionelles Sounddesign nutzen kann


ein kleiner simpler ... ein paar wellenformen ... und los gehts ... oder generiert reaktor seine sound aus irgendwelche ultrageheimen wellen von denen ich (seit bald 20 jahren mit der materie) nix weiß ??? * Keine Ahnung... *


aber egal ... ich bräucht noch nen gescheiten patternsequenzer *zwinker* bekommste sowas hin ? und das grainstate in vereinfachter form (1 fenster) wäre net schlecht ... wo ich doch schon mal nen reaktor profi hier an der strippe hab...

*Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
laborflag

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 06.01.2007 10:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
audiospuren technisch (wave usw..) hats propellerhead einfach verpennt ... note 6 ! das kann dann sogar cubase besser obwohl das im audio bereich schon schlecht is... !


Ähhh neee, eigentlich nicht....Reason war nie als Host gedacht...dafür gibts ja Cubase, Live und Co.
Du verlangst ja von nem Albino auch kein Audiorecording.

Du schreibst von 20 Jahren Erfahrung und vergleichst hier Äpfel mit Birnen * Nee, nee, nee *

Naaa da hab ich dich wohl geoutet, was? * Ja, ja, ja... * *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
imp

Dabei seit: 14.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 06.01.2007 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hä..? reason ist ein host...und gibt großspurig mit einem "dr.rex" an, der in wirklichkeit kein einziges audiofile schneiden, sondern nur "vorgeraspeltes" material verwerten kann ... ich bitte dich ... ! das wäre dann in deinem fall so dass du zwar den reaktor hast ... ni aber vergessen hat die "strippen" mit dazu zu packen ...

und wieso äpfel mit birnen ???

...und ja ... hast mich geoutetet ... hab die letzten 20 jahre nur mit ableton gearbeitet... *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
laborflag

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 06.01.2007 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Son Quatsch hab ich selten gelesen, ganz ehrlich.

Kannst du VST(i)s oder andere externe Plug Ins in Reason einbinden?....Nö
Ist Audiorecording mit Reason möglich?....Nö
Selbst Audio in ist nur über Umstände (zB Hammer) möglich.
Also an welcher Stelle ist Reason ein Host?

Reason ist eher vergleichbar mit n VST(i)....Ich gebe zu ein sehr kompaktes, aber nicht mehr und nicht weniger.
Wozu gibts denn Rewire....naaa? Richtig um es in Live, Cubase und anderen Hosts einzubinden.

Und was hat das ganze mit dem REX zu tun?
Hast du eigentlich schon mal mit Reason gearbeitet, oder nur mal was drüber gelesen?
Also zur Erklärung: Der DrRex ist nix anderes als n Sampler, der nichts weiter macht als Samples, welche man vorher in ReCycle in Slices zerschnitten hat, abzuspielen...so what? * Keine Ahnung... *

Zitat:
...und ja ... hast mich geoutetet ... hab die letzten 20 jahre nur mit ableton gearbeitet...

Dann erzähl uns doch weiter was über Ableton und nicht von Programmen, von denen du keine Ahnung hast. Meine Güte!


Zuletzt bearbeitet von laborflag am Sa 06.01.2007 14:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
imp

Dabei seit: 14.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 06.01.2007 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jo...ganz ehrlich...für mich ist ein host zunächst mal ein programm welches in seiner eigenen umgebung weitere untergeordnete programme ausführt bzw. beherbergt...

wikkipedia: Host (aus dem Englischen, zu deutsch „Gastgeber“ oder „Gastwirt“) ...kann man jetzt so oder so sehen...nicht wahr...?

die einzelnen tools stellen innerhalb des reasonsystems im weitesten sinne die vst bzw. vsti`s (nein es sind nicht wirklich vst/vsti`s ich weiß) dar ... und komischerweise kann propellerhead immer wieder (wenn auch selten) neue tools für den hauseigenen "host" präsentieren...(wir erinnern uns....malstöm kam auch erst später dazu (hab ich gelesen *ha ha* ))

Zitat:
Also zur Erklärung: Der DrRex ist nix anderes als n Sampler, der nichts weiter macht als Samples, welche man vorher in ReCycle in Slices zerschnitten hat, abzuspielen...so what? * Keine Ahnung... *


gut wiederholt was ich geschrieben hab.... * Applaus, Applaus *

wundert mich jetzt eigentlich dass in unserer schnellebigen softwarewelt noch jemand das gute alte recycle kennt ... * Ich bin unwürdig * ... hat ja immerhin auch schon 13 jahre auf dem buckel ...

zum rex....man ärgert sich dann schonmal ein loch ins knie (gerade wenn man aus der recycle-ecke kommt) ... sich die software (reason) zulegt und dann bemerkt dass der doktor eigentlich nur ein schick aussehender krankenpfleger is...ne ?

ich meine irgendwo mal gelesen zu haben dass ärzte im ernstfall auch schneiden können ... ne...spass bei seite...der name is doch echt irreführend oder ?
  View user's profile Private Nachricht senden
laborflag

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 06.01.2007 21:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
jo...ganz ehrlich...für mich ist ein host zunächst mal ein programm welches in seiner eigenen umgebung weitere untergeordnete programme ausführt bzw. beherbergt...

Rischtisch...und genau das kann Reason eben nicht.
Weder kann es zusätzliche Plug ins (welcher Art auch immer) integrieren, noch kann man Devices aus Reason in ein anderes Programm laden. Kurz gesagt, es ist ein in sich komplett geschlossenes System, welches man lediglich über ReWire in einen Host integrieren kann.
Vorteile dieses Prinzips sind eine Stabilität, die kaum ein anderes Programm bietet und die geringe benötigte Rechenleistung.
Nachteil ist, dass jeder, der das Prinzip von Reason nicht vestanden hat, rummeckert, dass AudioIn und VST(i) Plugs nicht möglich sind. * grmbl *

Ach ja, nur zur Info, der Malström kam nicht als neues Device hinzu, vielmehr war er Teil (neben anderen Devices und Effektgeräten) einer komplett neuen Reasonversion...nämlich Reason 3.0.

Zitat:
gut wiederholt was ich geschrieben hab....

Ich wollte eigentlich nur wissen, inwiefern der DrRex beweist, das Reason ein Host ist. * Keine Ahnung... *

Zitat:
wundert mich jetzt eigentlich dass in unserer schnellebigen softwarewelt noch jemand das gute alte recycle kennt ... ... hat ja immerhin auch schon 13 jahre auf dem buckel ...

Schon wieder falsch. ReCycle ist ein Programm, welches nix anderes macht, als aus normalen WAV Samples REX Files für den DrRex zu erstellen. Das gibts auch erst seit dem Reason auf dem Markt ist. Was du wahrscheinlich meinst ist ReBird...der Vorgänger von Reason.

Bitte tue mir den Gefallen und schreibe nicht mehr son Unsinn, es ist nicht nur anstrengend deine Fehler zu korrigieren, es tut auch deiner Glaubwürdigkeit nicht gut.


Zuletzt bearbeitet von laborflag am Sa 06.01.2007 21:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen an alle sound tüftler - suche gutes misch programm für osx
Scratch/Spul-Sound mit Premiere/Sound Booth
Sound: Wie Sound-datei lauter machen?
Camcorder- Empfehlung
Mikro Empfehlung?
Eure Empfehlung für NLE
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.