mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 29.09.2020 14:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Kaufberatung] Kamera mit geringer Tiefenschärfe gesucht vom 09.05.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> [Kaufberatung] Kamera mit geringer Tiefenschärfe gesucht
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Manoel
Threadersteller

Dabei seit: 14.03.2013
Ort: -
Alter: 25
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 09:33
Titel

[Kaufberatung] Kamera mit geringer Tiefenschärfe gesucht

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich möchte mir in nächster Zeit eine Kamera anschaffen und das vornehmlich zum Filmen. Ich mag den Look sehr, sprich die geringe Tiefenschärfe. Das ich gebraucht kaufen werde steht eigentlich schon fest. Die Frage ist jetzt nur noch was für meine Zwecke sinnvoller ist. Ich habe schon im DSLR Forum gefragt und die Meinungen gingen stark auseinander. Mein bisheriger Favorit war die canon 70D doch mir wurde gesagt die videoqualität wäre bei den Canons stehen geblieben aber ich kenne z.B Videos die mit einer 5d mark ii gemacht wurden und absolut toll aussehen. Das schwenkbare Display ist etwas das ich unbedingt benötige und eine Kamera mit Vollformat hat so etwas nicht daher bräuchte ich einen externen Monitor. Mit 1200€ bin ich wirklich am Limit und 1000€ mit allem und scharf wäre mir lieber auch wenn es so wohl nur für ein Objektiv reichen wird, den Rest kann man nach kaufen. Aus dem Grund wird das mit dem externen monitor wohl auch nichts. Was mir auch geraten wurde ist eine Sony alpha 77. Vor der scheue ich mich aber ein wenig da es nicht so viele objektive gibt und allgemein nicht so verbreitet ist.

Ich möchte vorallem Musikvideos, Kurzfilme und eventuell auch Sportvideos damit machen. Das heißt es muss nicht unbedingt bei vollkommener Dunkelheit sein aber z.B im Wald sollte die Kamera mit dem wenigen Licht klar kommen. Möchte sie aber wie gesagt mehr unter kontrollierten Lichtverhältnissen benutzen. Die Frage ist auch ob ich den "DSLR Look" auch mit einer reinen Video Kamera hin bekomme die in meinem Budget liegt. Ich denke die wechselbaren objektive sind schon ein enormer Vorteil. Ich hab vor kurzem mit der 1100D eines Freundes gedreht und schon da war das Ergebnis ganz gut, zwar nur 720p aber trotzdem. Da ich nicht so gute Erfahrungen gemacht habe hier nochmal wovon ich so rede. Ich suche eine semiprofessionelle erste Kamera zum filmen bis 1000€, mit objektiv 1200€. Einen gleichmäßigen Schwenk mit einem Gummiband realisieren, ND Filter mit ner Sonnenbrille und ne Kamerafahrt mit Tüchern unter dem Stativ und einem glatten Untergrund. Das sind so die Sachen die ich meine also keine professionelle Produktion aber die Möglichkeit auf so eine auf zu rüsten. Ich Danke euch für eure Hilfe.
  View user's profile Private Nachricht senden
cleaner
Moderator

Dabei seit: 23.01.2003
Ort: CASSELFORNIA
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 10:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schau Dir mal alternativ die blackmagic pocket cinema camera an.
dazu dann ein lichtstarkes MFT-objektiv ... BÄÄM!
allein der hohe dynamikumfang hebt sich schon einmal ein gutes stück von vielen DSLR-aufnahmen und auch von etlichen videokameras ab.

wobei ich sicherlich zu 2-3 verschiedenen objektiven tendieren würde.
und ich würde gerne mal so ein voigtländer nokton 25mm 1:0,95 daran sehen!!!
filmen kannst Du dann tagsüber nur mit ND filter oder einem shutter jenseits der 200tel sekunde.

ich krieg schon wieder schwitzige hände.


edit:
bei dem budget müsste natürlich vorerst ein günstigeres allrounder-objektiv (dann wohl zoom und 2,8er blende) herhalten


Zuletzt bearbeitet von cleaner am Fr 09.05.2014 10:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Zim

Dabei seit: 05.12.2006
Ort: Earth Rocks
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wow die kannte ich auch noch nicht. Hört sich gut an.
Hast du damit schon mal gearbeitet oder eigene Erfahrungen?
Lese ich da recht das das Ding die Einzelbilder im Raw-Format aufnimmt? *Huch*

Danke für den Link *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Manoel
Threadersteller

Dabei seit: 14.03.2013
Ort: -
Alter: 25
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 12:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab noch keine Bewegtbilder jetzt gesehen aber von dem was ich so gelesen habe ist die Kamera schonmal sehr geil und das 4k Upgrade geht auch noch vom Preis her. Kann man diese objektiv Art auch auf anderen Kameras benutzen z.B auf dem EOS System?
  View user's profile Private Nachricht senden
Eisensafran

Dabei seit: 14.05.2009
Ort: Regensburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 14:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Manoel hat geschrieben:
Kann man diese objektiv Art auch auf anderen Kameras benutzen z.B auf dem EOS System?


Nur sehr begrenzt bis überhaupt nicht. Das Nokton ist beispielsweise ein MFT ("Micro Four Third") Objektiv. Da der Sonsor einer EOS 70D das APS-C Format hat (Cropfaktor etwa 1,6) ist der Sensor der MFT kleiner (Cropfaktor etwa 2,0).

Frage in die Runde: Wie praktikabel ist denn das Nokton an der Blackmagic? Durch den Cropfaktor habe ich eine Brennweite von ungefähr 35 Millimeter bei der 17.5-Version. Bei 0.95 Anfangsblende müsste der Schärfebereich ja minimal sein.
Bekommt man das sauber fokussiert?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Manoel
Threadersteller

Dabei seit: 14.03.2013
Ort: -
Alter: 25
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 20:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mir jucken die Finger :'(
Hat vielleicht noch jemand eine objektiv Empfehlung? Brauche vorallem etwas für geile Nahaufnahmen wie zB hier http://youtu.be/2yVDaxhNT-Y
Da wurde mir für die 70D ein Canon 50mm f1,4 gäbe es da etwas für die blackmagic?
  View user's profile Private Nachricht senden
Eisensafran

Dabei seit: 14.05.2009
Ort: Regensburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 20:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Aufnahmen aus deinem geposteten Video solltest du so ziemlich mit jeder anständigen Festbrennweite hinbekommen. Sieh dir mal die 35 und 50 mm (entweder von Canon selbst oder von Sigma) an. Du kannst recht bedenkenlos die deutlich günstigeren 1.8er den 1.4ern vorziehen – dann solltest du mit deinem Budget recht gut hinkommen.

Ich an deiner Stelle würde mit dem 35 mm anfangen. Wenn man den Cropfaktor der 70D mit einrechnet bist du ungefähr bei 50mm Brennweite Kleinbildäquivalent, was ungefähr dem menschlichen Sehwinkel entspricht. Damit bist du schon recht variabel.

Die 50mm an der 70D würden etwa 80mm Kleinbildäquivalent entsprechen – das wäre mir zum Drehen deutlich zu nah für ein Allroundobjektiv.

Wenn es dein Budget zulässt, würde ich noch kürzere Brennweiten bevorzugen, vielleicht findest du auf Ebay was anständiges.

Ganz allgemein: Spare nie an der Optik – die wirst du wahrscheinlich deutlich länger besitzen als deine Kamera. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Manoel
Threadersteller

Dabei seit: 14.03.2013
Ort: -
Alter: 25
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.05.2014 21:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja kürzer hab ich jetzt auf Anhieb z.B. sowas hier gefunden http://www.amazon.de/Sigma-DN-Objektiv-Filtergewinde-Thirds-Objektivbajonett/dp/B007F7G6WW
Wenn ich das richtig verstanden habe kann folgendes kleines Gerät http://www.bhphotovideo.com/c/product/829759-REG/Redrock_Micro_8_090_0001_Live_Lens_MFT_Active.html EF Objektive von Canon voll kompatibel zur Pocket Cinema machen also auch mit Zugriff auf die Elektronik aber leider vieeeeel zu teuer erstmal. Wenns wirklich funktioniert natürlich cool aber wohl eher was für Umsteiger oder Leute wie mich (nur mit mehr Geld) die z.B. noch eine Canon als zweite Cam/Fotoknipse haben wollen. Ich find nur extrem lustig das ich mir eigentlich die Frage gestellt habe ob es Sinn macht eine Vollformat Canon wie die 5D mark II irgendwo günstig zu schießen und jetzt bin ich bei einer reinen Videokamera mit noch kleinerem Sensor als ein APS-C gelandet XD

Naja mein Gott was solls, Hauptsache es sieht nachher knackig aus und ich hab den Eindruck das wird es. Muss noch 1-2 Monate warten da eventuell ein Umzug ansteht und ich noch nicht weiß was da an Kosten auf mich zu kommen aber dann werd ich mir auf jeden Fall mal die Pocket Cinema bestellen und antesten. Von den Möglichkeiten her scheint man da ja relativ breit aufgestellt zu sein, kostet halt nur gut Grins Ich lass mich da mal überraschen und werde mir vielleicht tatsächlich die 1.8er 50mm von Canon holen und dann statt Automatik diesen Adapter mit Blende benutzen http://www.ebay.de/itm/Canon-EOS-EF-Mount-Objektiv-Lens-an-to-Micro-4-3-M43-Kamera-Mit-Blende-Adapter-/280766976807?pt=DE_Foto_Camcorder_Adapterringe&hash=item415f041327
Das dürfte doch eigentlich funktionieren oder? Gut wahrscheinlich ist bei dem Crop Faktor dann nur die Brennweite mit 80mm für die Art Videos zu groß oder? Naja, wie gesagt, überraschen lassen Grins

Vielen dank für eure Hilfe ich hab mich ein kleines bisschen in die Kamera verknallt ^-^
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen HD-Kamera gesucht
DV Kamera mit dv-in gesucht!
[Filter gesucht] Alter Film; Ü-kamera
Historische Aufnahmen mit geringer Auflösung in HD-Film
Video von Kamera auf PC!
Videostream von Kamera
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.