mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21.01.2021 09:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Flugzeuggeräusche aus Tonspur filtern vom 27.05.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Flugzeuggeräusche aus Tonspur filtern
Autor Nachricht
Aarkon
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2009
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.05.2010 14:58
Titel

Flugzeuggeräusche aus Tonspur filtern

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo MGs,

Ich arbeite derzeit an einem Dokumentationsfilm, in dem viele O-Töne in der Nähe eines Flughafens aufgenommen worden sind. Ihr könnt euch das Problem gewiss denken, andauernd fliegen irgendwelche Düsenflugzeuge durch die Luft und die Sprache wird schwerer verständlich, insbesondere, da ich komprimieren muss, weil bestenfalls eine Tonangel mit unterwegs war.

Jetzt die Frage: Gibt es einen typischen Frequenzbereich, in dem sich Fluglärm abspielt? Und welcher EQ-Typ eignet sich dafür am besten? Ich habe auf jeden Fall das Paket der Final Cut Pro Suite zur Verfügung, darin sind ein parametrischer, ein Dreiband-EQ und mehrere Höhen- und Tiefenfilter bzw. Höhen- und Tiefpassfilter.

Ich habe jetzt schon eine ganze Weile dran herum gespielt, und komme doch zu keinem vernünftigen Ergebnis. Im schlimmsten Falle könnte ich ein Stück O-Ton versenden, wohl wäre mir beim Hochladen aber nicht, da könnte mein Arbeitgeber wohl was dagegen haben. *zwinker*

Hat jemand mal so ein Problem gehabt? Wind- und normale Motorengeräusche kriege ich ja problemlos raus, so ists nicht. Aber google + die Forensuche sind zum Thema Flugzeuge nicht richtig ergiebig. Jemand nen Plan? Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 27.05.2010 15:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gibt es einen grafischen eq? da kannst du alle frequenzen senken oder anheben. so kannst du auch kontrollieren was auf einer frequenz liegt und gegenenfalls mindern7filtern. presets wirst du da knicken können.

leider kann ich dir auch keinen besseren tipp geben, da bei mir auch immer fuckelarbeit ansteht. geräusche rausnehmen, hall mindern (was iwie unmöglich ist), autobahn geräusche usw... das fummel ich mir immer einen zurecht. mit dem grafischen eq komme ich meist recht weit.
 
Anzeige
Anzeige
schwanzlurch

Dabei seit: 26.03.2010
Ort: Laos
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.05.2010 16:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sind das so startende und landende flugzeuge die sich eventuell noch an dir vorbeibewegen? dann wird es mit filtern schwierig durch die frequenzverschiebung von sich bewegenden objekten. ausserdem liegt die stimme ja meist irgendwo in dem frequenzbereich wo auch das flugzeug liegt und wenn du das rausfilterst filterst du auch die stimme raus.

hast du das ganze in mono oder in stereo aufgenommen? ich würde eventuell mal probieren, wenn du irgendwo das flugzeuggeräusch alleine drauf hast das in der phase zu drehen und ausprobieren ob man das signal damit rausbekommt aber wenn es natürlich unterschiedlich grosse flugzeuge mit strak unterschiedlichen geräuschen sind wird das ganze keine zufriedenstellende ergebnisse bringen.

grz schwanzlurch
  View user's profile Private Nachricht senden
Trippleheadshot

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: Mannheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2010 08:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So leid es mir tut, aber das wirst du nicht hinbekommen. Flugzeuglärm kommt vom Frequenzspektrum ziemlich nah an ein Rauschen dran, was alle Frequenzen zu nahezu gleichen Teilen enthält. Wenn du also versuchst es mit Filtern raus zu bekommen, wirst du auch deine Stimme, vor allem in den wichtigen Bereichen der Sprachverständlichkeit, zerstören und wenn du es rausrechnen lassen willst, wird von der Stimme auch nicht viel übrig bleiben. Du hast von deinem Chef gesprochen... daher denke ich, dass das kein Privat sondern ein Geschäftsprojekt ist, sei es für Rundfunk oder einen Werbefilm sei dahingestellt. Jedenfalls ist die wohl einzig vernünftige Lösung nochmal einen Termin mit dem Interviewpartner auszumachen und das Material nochmal zu drehen. Egal wie du es sonst versuchst... es wird wohl nicht marktfähig werden. (jedenfalls nicht, wenn die flugzeuge tatsächlich so laut sind, wie du es schilderst...)

Viel Glück trotzdem,
Till
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2010 09:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich halte das Arbeiten mit Phasendrehung bei breitbandigem Material für die erfolgversprechendste Methode. Es gab mal eine Technik, aus Stereo-MP3-Files Karaoke-Aufnahmen zu machen. Die nutzte die Tatsache, dass der Sänger meist in der Mitte des Panoramas steht und hat diesen durch entsprechende Phasenverschiebung ausgeblendet.
Damit könntest du zuerst den Spercher entfernen und hättest nur noch den Lärm. Diesen könnte man dann 180 Grad phasenverschoben auf die Originalaufnahme loslassen, was wiederum (idealisiert) nur noch den Sprecher übrig lassen sollte ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trippleheadshot

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: Mannheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2010 09:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das müsste erstmal eine Stereoaufnahme voraussetzen, bei der widerum der Sprecher sauber in der Mitte sitzt.
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2010 09:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der TE hat sich noch nicht geäussert, ob er Stereo oder Mono aufgenommen hat. Auch wenn die Verhältnisse (bei Stereo) nicht ideal waren, kann man zumindest eine graduelle Verbesserung erreichen. Bei Mono hat sich die Sache natürlich erledigt und er sollte das unter Lehrgeld abbuchen (und nächstes Mal ein Richtmikro verwenden).

P.S. Wenn alle Stränge reissen: nachsynchronisieren oder Untertitel verwenden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwanzlurch

Dabei seit: 26.03.2010
Ort: Laos
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.06.2010 09:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hej

ich musste auch erst an die karaoke-software denke von der qualidat gesprochen hat, allerdings ist mir dann eingefallen, dass in dem fall ja meistens die stimme mit einem mikrofon-aufgenommen wird (=mono), während der andere kram ja meistens in stereo vorliegt, das würde also so nicht funktionieren, da bei dem beispiel hier sowohl stimme als auch flugzeuge entweder mono oder stereo aufgenommen wurden. (die software war auch nur begrenzt brauchbar weil meist ein stereohall auf der stimme liegt und man immer noch eine silbrige hallfahne mitzieht und manche drums in mono abgefeuert werden, dh es kann vorkommen dass auf einmal der snare weg ist.)

es gibt von waves im restauration-bundle so denoiser da kann man fingerprints von der störqulle aufnehmen und dann rausrechnen lassen, allerdings ist sowas natürlich für rauschen, knistern, knacken und brummen optimiert. die sachen werden wohl aber auch in der forensik eingesetzt (stichwort lauschangriff) und sind dementsprechend gut allerdings auch dementprechend teuer (letzte mal als ich geschaut hatte etwa 1,5k€).

es läuft halt auf ne menge probieren und tüfteln raus, das ergebnis wird aber niemals eine perfekte aufnahme sein.

gruß

schwanzlurch
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Tonspur verfremden
tonspur englisch-deutsch
Tonspur löschen von Clip -- Wie?
avi und mp3-tonspur zusammenfuehren
VHS Video Probleme mit der Tonspur
Adobe Premiere Tonspur löschen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.