mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 20.10.2018 20:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Berechnung der Datenmenge von MP3s vom 01.05.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Berechnung der Datenmenge von MP3s
Autor Nachricht
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 01.05.2007 14:26
Titel

Berechnung der Datenmenge von MP3s

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann mir jemand dazu weiterhelfen oder die unten genannten Faktoren bestätigen?
Möchte gerne wissen wie ich die Datenmenge von MP3s bei unterschiedlicher Bitrate ausrechnen kann.

Original: Faktor 1
128 Kb: 10,7
96 Kb: 14,3
64 Kb: 21,5
 
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.05.2007 01:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du eine wirklich konstante Bitrate hast, dann ist die Berechnung ganz einfach.
In der Realität, d.h. im wirklichen Einsatz, funktioniert dies aber sicher nicht zufriedenstellend.
Man kann zwar mp3s mit konstanter Bitrate komprimieren, aber das wird nicht oft getan.
Meist wird mit variabler Bitrate oder mit einer durchschnittlichen Bitrate gearbeitet.

Bei einer konstanten Bitrate (CBR), von beispielsweise 128 Kbps, wird die Datei so komprimiert, das pro Sekunde 128 Kbit verwendet werden.
Hat man in der Audiodatei vielleicht für eine Sekunde eine Pause, dann werden trotzdem 128 Kbit Daten für diese Sekunde verbraucht.
Für Sprache (ohne Musik im Hintergund) kann eine viel geringere Datenrate genutzt werden als für Musik.
Und auch in Musikstücken gibt es Teile, wo eine hohe Datenrate benötigt wird und Stellen, wo eine viel geringe Datenrate gebraucht wird.
Das kannst du mit Filmen vergleichen. Wenn man ein paar Sekunden einen blauen Himmel sieht, wo sich kaum was bewegt, dann werden dafür viel weniger Daten gebraucht, als für eine Szene mit vielen Explosionen...
Bei Audiostücken ist das halt ähnlich.
Daher kann man auch mit variabler Bitrate (VBR) komprimieren. Der Encoder nutzt mehr Daten für schwierig zu komprimierende Stellen und weniger Daten für einfachere Stellen. Ganz logisch, eigentlich.
Für ruhige Stellen werden halt weniger Daten gebraucht als für laute, komplexe Stellen.
Bei einer variablen Bitrate sagst du dem Encoder, daß er z.B. bis 64Kbps runtergehen darf und bis 265Kbps hoch gehen darf.
Die später resultierende Dateigröße ist nicht zu berechnen, da der Encoder halt selbst entscheidet, welche Datenrate er für welche Teile einsetzt.
Um die spätere Dateigröße genauer berechnen zu können, aber die Datenrate trotzdem dem Stück anpassen kann, kann man auch eine durchschnittliche Bitrate (ABR) bei der Kompression einsetzen.
Der Encoder passt sich dann halt auch dem Stück an, versucht das allerdings so zu tun, daß im Durchschnitt immer die gewählte Bitrate genutzt wird.

Aber zurück zu deiner Berechnung:
Das ist doch eigentlich ganz einfach, oder?
Eine Bitrate von 128 Kbps bedeutet, daß der Encoder 128 KiloBit pro Sekunde verwendet.
Du mußt also die Länge des Stücks und die verwendete Bitrate kennen.
Dann multiplizierst du die Stücklänge in Sekunden mit der Bitrate und weißt wieviel KBit verwendet werden.
Die Umrechnung von Bit in Byte sollte dann wohl auch kein Problem mehr darstellen.
Ein Byte hat 8 Bit.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 03.05.2007 23:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Logisch ... * Ich geb auf... *

Danke für die ausführliche Antwort!
 
 
Ähnliche Themen mp3s mit visualisierung als svcd?
[Suche MP3s] Eisenbahntöne
[suche] jubel/partygeschrei mp3s
Software zur Verwaltung und Wiedergabe von MP3s
Suche Programm um mp3s übereinander zu legen
.avi-File in der Datenmenge reduzieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.