mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 27.07.2017 21:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Antennenkabel: Signal eines Senders blockieren vom 23.11.2016


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Antennenkabel: Signal eines Senders blockieren
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Noti
Threadersteller

Dabei seit: 15.07.2008
Ort: Wien
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2016 12:12
Titel

Antennenkabel: Signal eines Senders blockieren

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

In Österreich gibt es die GIS.
Die GIS ist von jedem Haushalt zu bezahlen, der Geräte besitzt, welche fähig sind, den österreichischen Sender "ORF" zu empfangen. OGH hat in einem Urteil dem Empfang per Internet bereits gekillt.

Dennoch: Egal ob dus schaust oder nicht: wenn du einen Fernseher mit Antennenkabel und eine Antennenbuchse in der Wand hast, musst du zahlen.

meine Frage:
Wäre es rein technisch möglich, ein Gerät auf die Buchse in der Wand zu "plombieren" (ähnlich wie bei einem Gaszähler o.ä.), welches nur das ORF-Signal unterbindet? Effekt sollte also sein, dass nachweislich der Empfang dieses spezifischen Senders unmöglich gemacht wird.

Vielleicht gibts hier ja Experten für soche Fragen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
gjet

Dabei seit: 09.10.2008
Ort: Graz, Österreich
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2016 12:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo GIS-Geplagter,
weiß nicht ob es technisch eine saubere Lösung gibt - normalerweise schon, kann mir gut vorstellen, dass einzelne Bänder / Frequenzen unterbunden werden - nachdem du eine Antennenbuchse hast gehe ich davon aus, dass hier - zumindest die letzte Stufe vom Hausverteiler in die Wohnungen noch analog übertragen wird.

Alternativ mal hier unterschreiben und hoffen:
Initiative zur Abschaffung der GIS

mfg
markus
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2016 15:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Theoretisch natürlich möglich, aber technisch so nicht umsetzbar. Zu großer Aufwand, auch rechtlich, da zahlst du drauf. Das wird teurer als 25 Euro im Jahr. *ha ha*

Zuletzt bearbeitet von Astro am Mi 23.11.2016 15:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
gjet

Dabei seit: 09.10.2008
Ort: Graz, Österreich
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2016 15:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*hust* *hust*

Ja es sind leider 25 Euro pro MONAT was das ganze nicht mehr so lustig macht... *Schnief*

lg
markus
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2016 15:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achso. Na ja, den Teil der Haushaltskosten rechnet meine Frau ab. *ha ha* Ändert aber nichts daran, dass der Aufwand zu groß wäre.
Allerdings kannst du sicher den Anschluss in der Verteilanlage komplett kappen lassen. Dann ist die Dose funktionslos. Analogen Empfang gibt es ja nicht mehr. Speziell Frenquenzen zu blockieren ist viel zu aufwändig. Sonst würde das ja jeder machen.
Und dann halt nur über das Internet und DVD schauen. Für Besonderheiten gibt's ja auch noch den Onlinetvrecorder. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Noti
Threadersteller

Dabei seit: 15.07.2008
Ort: Wien
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2016 10:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mir ist schon klar, dass das mit Aufwand verbunden ist.
Ich allein für mich kann/werd da nix auf die Beine stellen können.

Mir gings nur um die Idee: Ein Gerät entwickeln, in Asien massenproduzieren lassen und durch einen Techniker installieren lassen. Und das so preiswert, dass die Leute es machen um aus der GIS zu fallen.

Daher jetzt erstmal meine Frage nach der machbarkeit.
KANN das gezielt nachweislich blockiert werden.

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2016 10:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es gilt zu beachten, dass Leitungen bis zur Dose in der Wand dem Eigentümer gehören ... es kann sogar sein, dass Telefon- oder andere Ascnhlussdosen dem Betreiber gehören. Dann ist ein Problem davor in die Leitung einzugreifen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GreenMan
Moderator

Dabei seit: 07.09.2003
Ort: Bremen
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2016 14:19
Titel

Re: Antennenkabel: Signal eines Senders blockieren

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Noti hat geschrieben:
...wenn du einen Fernseher mit Antennenkabel und eine Antennenbuchse in der Wand hast, musst du zahlen.

Hängt das allein davon ab?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen TV Signal im Webbrowser
NTSC Signal, auf PAL-TV?
Stopmotion: wie HD-Cam-Signal durchschleifen?
cubase bekommt kein signal vom mischpult
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.