mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 23.07.2019 20:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: 768x432 VS 720x576 Widescreen Pal vom 24.10.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> 768x432 VS 720x576 Widescreen Pal
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Hybrid
Threadersteller

Dabei seit: 19.10.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 24.10.2009 17:03
Titel

768x432 VS 720x576 Widescreen Pal

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

die reale Pal Auflösung für Widescreen ist 768x432 dh so wird es letzlich auf dem TV ausgegeben. Trotzdem werden anscheinend Pal Widescreen Sachen im 720x576 produziert. Wenn ich zb in Adobe Premiere auf Pal Widescreen gehe bei der Ausgabe stellt er das Verhältnis auf eben diese Werte ein.

Das verstehe ich auch in soweit, das es dann halt nicht quadratische Pixel sind und das Bild nachher bei der Ausgabe von 720 auf die 768 Pixel gezerrt wird. Was ich mich jetzt frage ist, werden dann tatsächlich auch die 576 Pixel auf 432 zusammengestaucht????? Das macht irgendwie keinen Sinn für mich... eine Seite wird gezerrt, eine zusammengedrückt...

Habe ich etwas falsch eingestellt, beduten die 576 Pixel das das Bild dann mit schwarzen Balken oben und unten ausgegeben werden soll?

* Keine Ahnung... * * Keine Ahnung... * * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Snifferdog

Dabei seit: 08.03.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 25.10.2009 04:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nabend,

also streng genommen hat PAL absolut nichts mit der Auflösung zu tun. PAL beschreibt einfach nur eine Art Farbübertragungsverfahren. Umgangsprachlich wird zwar gesagt PAL ist 25 fps und 576i aber eigentlich ist das falsch und führt oft zu Fehlschlüssen.

Zitat:

die reale Pal Auflösung für Widescreen ist 768x432


Ich hab auf jeden Fall noch nie von einer Auflösung 768 x 432 gehört. Widescreen entspricht soweit ich weiß höchstens 1024 x 576, aber eben nur dann wenn du von quadratischen Pixeln ausgehst.

Zitat:

Trotzdem werden anscheinend Pal Widescreen Sachen im 720x576 produziert.

... was auch korrekt ist, denn die Pixelaspectratio ist hier das entscheidende. Die Auflösung bleibt gleich nur die "Größe" bzw das Verhältis der Pixel ist anders.

Zitat:

Das macht irgendwie keinen Sinn für mich... eine Seite wird gezerrt, eine zusammengedrückt...

Gezerrt und gedrückt wird da eigentlich nicht wirklich, denn du nimmst ja von vornerein schon in einem festgelegten Format auf, also entweder 4:3 oder 16:9 in den meisten Fällen. Dementsprechend ist dann eben auch die Pixelaspectratio und die Ausgabe erfolgt natürlich im selben Format.

Zitat:

Habe ich etwas falsch eingestellt, beduten die 576 Pixel das das Bild dann mit schwarzen Balken oben und unten ausgegeben werden soll?


Schwarze Balken oben und unten heißt in den meisten Fällen eher, dass du in ein 4:3 Bild eben ein 16:9 Format unterzubringen versuchst. Deswegen auch 4:3 Letterbox.

Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Hybrid
Threadersteller

Dabei seit: 19.10.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 25.10.2009 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die Antwort, das sind nochmal einige gute Stichpunkte. Ich habe auch noch einige Informationen gefunden...

Das mit dem 768x432 Widescreen Pal standard stimmt schon und es werden dafür die mit einer nicht quadratischen ratio angelegten Pixel von 720 auf 768 gezerrt. Die 576 Pixel bedeuten allerdings tatsächlich das die 432 Pixel oben und unten durch schwarze Balken ergänzt werden.

Warum sich das als Standard durchsetzen konnte die eigentlich unnötigen schwarzen Balken mit zu komprimieren ist zwar etwas sonderbar aber wohl weiter verbreitet als das anamorphe Format in dem die schwarzen Balken erst beim abspielen entstehen und nicht im Material vorhanden sind.

In Adobe Premiere gibt es zumindest kein anamorphes widescreen... extrem dämlich... dh man muss ein 16:9 Projekt in 4:3 anlegen wenn man nachher den DV Codec verwenden will.


Zuletzt bearbeitet von Hybrid am So 25.10.2009 14:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Snifferdog

Dabei seit: 08.03.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 25.10.2009 20:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey,

also irgendwas stimmt da noch nicht so ganz. 768x432 ist die Auflösung für das Bild abzüglich Balken bei 4:3 Letterbox.
Rein rechnerisch hast du für 16:9 bei Höhe 576 eine Auflösung von 1024x576. Weil aber eben unsere Fernsehnorm 576i / 25 ist muss alles auf 720x576 gebracht werden und da kommt die PAR ins Spiel. Die Auflösung ist sowohl bei 16:9 als auch bei 4:3 576i.

Zitat:

Warum sich das als Standard durchsetzen konnte die eigentlich unnötigen schwarzen Balken mit zu komprimieren ist zwar etwas sonderbar aber wohl weiter verbreitet als das anamorphe Format in dem die schwarzen Balken erst beim abspielen entstehen und nicht im Material vorhanden sind.


* Keine Ahnung... * Wird zumindest in der Schule so nicht erklärt und in der Praxis bei uns auch nicht gemacht. Wenn man 16:9 Bild hat, spielt man auch 16:9 aus. Die Fernsehr fügen die Letterbox selbstständig hinzu und verkleinern das Bild einfach so weit, dass es vollständig zusehen ist durch das andere Format entstehen dann Balken.


Zitat:

In Adobe Premiere gibt es zumindest kein anamorphes widescreen... extrem dämlich... dh man muss ein 16:9 Projekt in 4:3 anlegen wenn man nachher den DV Codec verwenden will.

Anamorphotischer Widescreen wäre ja auch doppelt gemoppelt. Du legst einfach ein DV Pal Widescreen Projekt an und hast dein 16:9 Bild ohne Letterbox, gibt es sogar schon als fertiges Set zur Auswahl. Abgesehen davon ist der Codec doch unabhänig von der Auflösung. Anlegen kannst du was du willst.

Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Richie71

Dabei seit: 22.09.2009
Ort: Burgenland/Österreich
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.10.2009 03:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Also beides: 768x432 und 1024x576 ist komplett falsch.
Woher die 768 * 432 kommen ist mir ein Rätsel.
Die 1024x576 haben Grafiker (!)erfunden die keine 16:9 I/O Devices gehabt haben und sich anderes nicht helfen haben können. Diese Auflösung gibt es einfach nicht!

PAL ist 720 *576. Egal ob 4:3 oder 16:9.

Schalte dein Monitor auf 16:9 und alles wird gut *zwinker*

lg,
Richard
  View user's profile Private Nachricht senden
Snifferdog

Dabei seit: 08.03.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.10.2009 21:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Also beides: 768x432 und 1024x576 ist komplett falsch.
Woher die 768 * 432 kommen ist mir ein Rätsel.
Die 1024x576 haben Grafiker (!)erfunden die keine 16:9 I/O Devices gehabt haben und sich anderes nicht helfen haben können. Diese Auflösung gibt es einfach nicht!


Also wir tapern ja alle hier mit Halbwissen rum, aber das was du schreibst ergibt für mich nicht wirklich Sinn.
Wenn du ein DV 16:9 Bild darstellen willst hast du zwei Möglichkeiten 1024 x 576 oder 768 x 432. Entweder man erweitert oder man verkleinert. Punkt. Oder eben du hast 720x576 mit einer anamorphotischen PAR.

Zitat:

PAL ist 720 *576.

Pal hat nichts mit der Auflösung zu tun.
http://de.wikipedia.org/wiki/Phase_Alternating_Line

Gruß


Zuletzt bearbeitet von Snifferdog am Mi 28.10.2009 21:56, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Richie71

Dabei seit: 22.09.2009
Ort: Burgenland/Österreich
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.10.2009 22:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Höre bitte auf Wiki zu zitieren...

Sorry das ich das D1 neben PAL nicht dazu hingeschrieben habe * grmbl *

Sowohl im PAL als auch (und insbesonderes) in PAL/D1 wird alles, ja auch die Auflösung
ganz genau deklariert. Jetzt reichts. Echt.

Frage lieber einen Fernseher Techniker statt Wissen von was weiss ich welchen Aushilfskraftlehrer (oder Wiki)
zu zitieren...
  View user's profile Private Nachricht senden
Richie71

Dabei seit: 22.09.2009
Ort: Burgenland/Österreich
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.10.2009 22:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eh... Das hier werde Ich bestimmt noch bereuen.

....Wenn du ein DV 16:9 Bild darstellen willst hast du zwei Möglichkeiten 1024 x 576 oder 768 x 432...

Nein. Eben nicht. Und schon gar kein Punkt. Genau deswegen habe ich dein Lehrer als Aushilfskraftlehrer bezeichnet.

Es gibt kein umeinanderverzerren (Skalieren wie du das machst). Kapiere es endlich. Entweder du hast ein Tool welches mit Video korrekt umgeht, ohne etwas dazuzuerfinden oder wegzuschneiden oder nicht.

z.B. im Photoshop: Ansicht -> Pixelseitenverhältnis-Korrektur (Adobe hat fast 10 Jahre gebraucht das zu implementieren). Menno!

Und ein NLE Programm sollte so etwas blind beherrschen.

mfg,
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen PAL DV in Premiere nach PAL DV Widescreen konvertieren
Für DVD auch höhere Auflösung als 720x576 (PAL) ?
16:9 = 1024x576 oder 720x576
TV-Format: 720x576 Pixel und 24 FPS?
PAL in NTSC
Farbhilfsträger im PAL
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.