mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 26.01.2022 11:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: AVI in MPEG konvertieren? Premiere irritiert. vom 15.06.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> AVI in MPEG konvertieren? Premiere irritiert.
Autor Nachricht
Arctic Monkey
Threadersteller

Dabei seit: 12.07.2006
Ort: Betzdorf
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 15.06.2007 20:45
Titel

AVI in MPEG konvertieren? Premiere irritiert.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also:
Im Rahmen eines Schulprojektes wollen wir einen Musikclip machen.
Idee dazu: Simpsonsszenen (und andere Szenen) zusammenschneiden und 'Männer sind Schweine' drunter legen.

So. Mir wurde gesagt, für Premiere müssten das AVI-Dateien sein, sind es auch alles, aber mein Premiere meint es wär ein nicht unterstütztes Dateiformat.
Und weils mit Mpeg funktioniert, hatte ich jetzt geplant, die Simpsonsfolgen in Mpeg zu konvertieren, suche mich aber dumm und dämlich. Bei den meisten Free- oder Sharewareprogrammen werden nur ne Hand voll Minuten konvertiert, wenn er AVI überhaupt annimmt (gleiches Problem wie bei Premiere, obwohl dick und fett 'avi to mpeg' draufsteht).

Meine Frage jetzt: Kennt jemand - ganz zufällig - ein derartiges, kostenloses Programm, mit dem ich AVI-Dateien von ca. ner halben Stunde konvertieren kann?

(Obwohl mich die Premieresache irritiert... In der Schule hat er die AVI-Dateien auch angenommen, warum tut es dann mein Programm nicht?).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cleaner
Moderator

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: CASSELFORNIA
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.06.2007 21:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi arctic monkey !

AVI ist nur ein container für diverse interne kodierungen. hast Du divx-avi oder xvid-avi ?

mit virtualdub kannst Du die prima in ein anderes avi-format wandeln. z.B. .....

unkomprimiert (klar kommt diese antwort jetzt von mir, aber ausser DV ist das das einzige avi-format,
dass ich von premiere reibungslos unterstützt weiß)



btw: die idee ist ja nicht so der brüller ...

die bilder (ohne den o-ton) sind ja für sich genommen nicht sooo aussagekräftig in richtung "männer sind schweine" ...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.06.2007 23:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
AVI ist nur ein container für diverse interne kodierungen. hast Du divx-avi oder xvid-avi ?

In einer AVI-Datei könnten prinzipiell aber auch noch ganz andere Formate drin stecken.
Und oftmals ist auch der Audiokompression wichtig. Je nachdem wie die Tonspur im AVI-File komprimiert ist, verweigern auch einige Programme ihren Dienst.

Zitat:
mit virtualdub kannst Du die prima in ein anderes avi-format wandeln. z.B. .....

Naja, VirtualDub ist eigentlich ein Programm für AVI-Dateien.
Eigentlich kannst du damit auch nichts anderes erstellen, als wieder AVI-Files.
Man kann natürlich eine andere Kompression nehmen, aber im Endeffekt kommt wieder ein AVI bei raus.
(Allerdings gäbe es VirtualDub-Modifikationen wie VirtualDubMod oder VirtualDubMPEG2, die auch andere Formate bzw. Containerformate unterstützten.)

Zitat:
Meine Frage jetzt: Kennt jemand - ganz zufällig - ein derartiges, kostenloses Programm, mit dem ich AVI-Dateien von ca. ner halben Stunde konvertieren kann?

In MPEG-1 oder in MPEG-2?

Ich würde empfehlen, mit TMPGEnc zu arbeiten.
Das ist einer der besten MPEG-Encoder, die es gibt.
Das Ding arbeitet zwar ein wenig langsam, aber dafür bringt er verdammt gute Qualität.
Außerdem bietet der Encoder eine Menge an Einstellungsmöglichkeiten.
Der MPEG-1-Encoder ist kostenlos einsetzbar. Der MPEG-2-Encoder kann 30 Tage lang kostenlos genutzt werden.

Der Cinema Craft Encoder (CCE) ist ebenfalls ein verdammt guter Encoder.
Er ist einer der schnellsten Encoder. Das liegt daran, daß große Teile des Programmes direkt in ASM geschrieben sind.
Der Nachteil dieses Encoders ist allerdings sein Preis...

Andere MPEG-Encoder außer diesem beiden möchte ich eigentlich gar nicht empfehlen.
Es gibt zwar noch eine Menge andere, aber diese bringen nicht die gleiche Qualität.
Diese beiden sind die hochwertigsten. Außerdem bieten sie beide eine Menge an Einstellungsmöglichkeiten, so daß selbst der Profi genug Einfluß auf die Kompression nehmen kann.


Zitat:
Mir wurde gesagt, für Premiere müssten das AVI-Dateien sein, sind es auch alles, aber mein Premiere meint es wär ein nicht unterstütztes Dateiformat.

Nutze das kostenlose GSpot.
Das Tool gibt dir Auskunft darüber, was in deinem AVI drin steckt.
So kannst du erkennen, welche Codecs für Video und Audio verwendet wurden.

Post das dann mal. Dann kann man dir wahrscheinlich sagen, warum Premiere dein Video nicht mag.




Oh... Jetzt sehe ich erst, was du genau vorhast...
Du willst Teile aus deinen Simpsons-Folgen schneiden.
Nein! Nicht in MPEG konvertieren.
Das ist ein verlustbehaftetes Format.
Mit jeder Komprimierung werden deine Videos ohnehin schlechter.
Also nimm dein AVI und arbeite damit.
Wenn Premiere es nicht annimmt, dann nutze VirtualDub und speichere dein AVI ohne Kompression neu (Audiospur kannst du gleich weglassen, da du in deinem Musikvideo ja eh neuen Sound drüber legst).
Durch das Speichern als unkomprimiertes AVI bekommst du allerdings verdammt große Dateien.
Wenn dir das zuviel Platz wegnimmt, kannst du direkt mit VirtualDub schneiden.
Markiere die Teile, die du später nutzen willst und speichere diese als unkomprimiertes AVI.
Danach kannst du den Krams dann garantiert in Premiere einladen und bearbeiten.
So ist dann sichergestellt, daß du gute Quali hast.
Würdest du erst MPEGs draus machen, zöge das einen erneuten Qualitätsverlust mit sich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Arctic Monkey
Threadersteller

Dabei seit: 12.07.2006
Ort: Betzdorf
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 16.06.2007 13:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ cleaner:

Zitat:
btw: die idee ist ja nicht so der brüller ...


... die gruppe hat entschieden.


@ rob:

Alsoooo, TMPGEnc hatte ich mir dazu auch schon runtergeladen (dank vorriger Suchen im Netz). Der zeigt mir aber 'can not open or unsupported' an (beeinflussen die voreinstellungen irgendetwas? hab Video-CD PAL genommen).

GSpot hatte ich mir auch schon geladen, hab aber nur Bahnhof verstanden -
-> http://img412.imageshack.us/img412/9697/unbenanntkopieql1.gif


.(
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.06.2007 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
GSpot hatte ich mir auch schon geladen, hab aber nur Bahnhof verstanden

Was verstehst du daran nicht?
Bei Video steht "XviD 1.1.2 Final". Das ist der verwendete Videocodec.
Bei Audio steht "MPEG-1 Layer 3". Die Tonspur ist also mp3-komprimiert.

Zitat:
Der zeigt mir aber 'can not open or unsupported' an

Das erstaunt mich jetzt.
Sieht so aus, als wären alle nötigen Codecs installiert...

Schau mal nach, ob unter Options/Enviromental seting/VFAPI plug-in die Plugins aktiviert sind (AVI2OpenDML und/oder AVI VFW).
Wenn die nicht aktiviert sind, dann aktiviere sie.
Eventuell auch dem "AVI2OpenDML File Reader"-Plugin eine höhere Priorität zuweisen.

Bekommst du dann noch immer diese Meldung, dann lade das Video mal in VirtualDub (oder VirtualDubMod) ein und gehe dann auf "File/File Information".
Was zeigt der da an?
Und zeigt VirtualDub vielleicht schon direkt beim Öffnen eine Meldung?
  View user's profile Private Nachricht senden
Arctic Monkey
Threadersteller

Dabei seit: 12.07.2006
Ort: Betzdorf
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 16.06.2007 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Plug-Ins sind aktiviert, aber selbst wenn ich die Priorität auf 5 setze, nimmt er es nicht an.

VirtualDub nimmt das Video auch nicht an, dann kommt diese Fehlermeldung:
http://img207.imageshack.us/img207/6083/unbenannt1kopieey3.gif
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.06.2007 15:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aha. OK.
Vermutlich nur DirectShow-Filter installiert und kein VideoForWindows.
Lad dir mal den XviD-Codec runter und versuche es erneut:
http://www.divx-digest.com/software/xvid.html
(Einfach das neueste Binary nehmen. Ist jetzt wohl XviD 1.1.2 Stable. Steht an erster Stelle.)

Schätze, damit sollten deine Probleme dann behoben sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
Arctic Monkey
Threadersteller

Dabei seit: 12.07.2006
Ort: Betzdorf
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 16.06.2007 15:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aaaaaaah, danke, danke, danke, danke x 556³

Ja, es geht x) vielen, lieben, herzlichsten Dank .)
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Konvertieren] Apple QT in MPEG oder AVI "simpel"
avi in mpeg
mpeg in avi umwandeln
DVD- Dateien als avi oder mpeg
wie swf in avi/mpeg umwandeln ?
DVD in avi/mpeg - was benutzt Ihr da so?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.