mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22.11.2017 15:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Audiospektren-Filter bei Sprache für Lip-Sync vom 03.09.2017

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> Audiospektren-Filter bei Sprache für Lip-Sync
Autor Nachricht
miosyn
Threadersteller

Dabei seit: 03.09.2017
Ort: Grafiker
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 03.09.2017 12:44
Titel

Audiospektren-Filter bei Sprache für Lip-Sync

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo ihr Lieben,

ich möchte aus einer Audiospur (Vocals/Sprache/Rede) mehrere Tonspuren generieren auf denen nur prägnante "Töne" bzw. Vokale/Silben/Buchstaben zu hören sind (die ursprünglichezeitliche Abfolge muss erhalten bleiben und eine händische Markierung und das Muten von Bereichen ist aufgrund der Track-länge sehr aufwändig - hätte es gern "teilweise" automatisiert).
Hintergrund - ich möchte separierte Tonspuren aus Tonfetze, dann als F-Curves in Blender für shape-key modifikation nutzen (im Endeffekt gibt sich später eine Lipsync einer 3D-Figur in Blender - die dann verschiedene Mundbewegungen passend zu den Silben macht - das muss alles andere als perfekt sein - aber sollte doch etwas differenzierter sein als einfach nur Mund-auf-Mund zu wie bei eine Sockenpuppe wirken)

Die Tonspuren die ich generieren möchte müssen nicht schön klingen und müssen auch nicht sauber sein - es sollte nur auf der Spur einen prägnanten Pegelanstieg bei dem ensprechenden Laut geben.

Mit dem De-Esser-Effekt und der Zischminderung in Adobe Audition bekommt man gute Tonspuren mit und ohne Peaks bei "SCH/S"-Lauten... ich hätte aber sehr gerne noch einen Tonspur mit "O"s und "Us" und vielleicht eine "A,I,E"-Tonspur. Und natürlich eine Tonspur wo dann alle restlichen Sprachfetzen ohne die anderen Tonspuren vorhanden sind (für den etc.-Schapekey)

Bereits versucht: Habe in Audition in der Spektrenansicht eines Tracks bestimmte Muster für bestimmte Sounds wie z.B. das "Oh/Ou" entdeckt - man kann diesen Berreich ja mit dem Pinseltool markieren und dann Audition sagen es soll dieses Soundmodell "lernen" - leider weiss ich dann nicht wie ich Audition dazu bringe mir dieses erlernte Soundmodell wiederum in einer separaten Tonspur (über den gesamten Track zu markieren bzw. zu extrahieren - bisher habe ich nur gefunden wie man das erlernte Soundmodell über den Effekt: "Sound entfernen" einsetzt. Ich könnte mir auch vorstellen den erlernten Sound zu in einer Trackkopie zu löschen und dann einen als "negativ Schablone" für denursprungs Track zu nutzen um den gewüschten Sound zu separieren (wenn auch etwas umständlich käme man doch zum Ziel) - ginge das überhaupt? Kann man Audiotracks voneinander "subtrahieren"?

Bin total gespannt ob mir jemand mit diesem zugegebenermaßen sehr speziellen Problem helfen kann.
Liebe Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ähnliche Themen Sprache herausfiltern aus DVD
Musik und Sprache zum Import in Flash?
Sprache der Musiker/Toningenieure/Kunden
falschfarben filter
photoshop filter
Lautstärke filter für mp3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.