mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 09.08.2020 15:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: After Effects CC: Workflow bei "Zusammenfügen" vom 02.07.2020


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> After Effects CC: Workflow bei "Zusammenfügen"
Autor Nachricht
Emperle
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 02.07.2020 19:31
Titel

After Effects CC: Workflow bei "Zusammenfügen"

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebe Gemeinschaft,

wie geht man in After Effect in folgender Konstellation vor?

– Komposition mit Hauptfilm und circa fünfzehn Ebenen
– Komposition mit Intro und fünf Ebenen
– Fünf "Kapitel"-Kompositionen mit jeweils circa zehn Ebenen

Die Kapitel müssen in den Hauptfilm "gewurtschtelt" werden, mit entsprechenden Fades.

Das klingt nun vielleicht dumm, aber wie ist der Workflow? Gibt es so etwas wie "Kompositionen innerhalb von Kompositionen, Stichwort Übersichtlichkeit in der Ebenenansicht? Oder rendert man zunächst den Hauptfilm und erstellt eine neue Komposition, in der man die Kapitel einfügt? Was ja wieder problematisch ist, wenn der Hauptfilm zwei Stunden zum rendern braucht …

Vielen Dank im Voraus


Zuletzt bearbeitet von Emperle am Do 02.07.2020 19:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
JonathanB

Dabei seit: 18.04.2017
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2020 21:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. Ja, man kann Kompositionen natürlich verschachteln. Damit kommt After Effects wunderbar klar und das kommt bei aufwändigerem Motion Design oder Compositing auch oft vor.

2. After Effects ist kein Video-Schnittprogramm. Jede Ebene in After Effects hat nur einen Anfang und ein Ende – kann also nicht irgendwo mal zwischendurch aufhören um dann fortgesetzt zu werden. Alles was also in Richtung Video-Schnitt geht ist eher ein Fall für Premiere.

3. Wenn man in ein komprimiertes Format exportiert (z.B. H.264), dann ist eine gute Portion der Render-Zeit gar nicht das eigentliche "rendern", sondern eher das "encoding". Für Arbeitsexporte gibt es extra z.B. AppleProRes mit nur geringer Kompression, da spart man sich beim Export schon gehörig Zeit – zu Kosten größerer Dateien.
(Vielleicht war Dir das schon bekannt. Dachte nur, ich erwähne es mal hier.)


Zuletzt bearbeitet von JonathanB am Do 02.07.2020 21:10, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Emperle
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 02.07.2020 22:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank erstmal.

JonathanB hat geschrieben:
2. After Effects ist kein Video-Schnittprogramm. Jede Ebene in After Effects hat nur einen Anfang und ein Ende – kann also nicht irgendwo mal zwischendurch aufhören um dann fortgesetzt zu werden. Alles was also in Richtung Video-Schnitt geht ist eher ein Fall für Premiere.


Genau das war nämlich mein Gedanke: Die Unterkomposition müsste am Anfang und Ende des einzufügenden Schnipsels jeweils 1 Sekunde angehalten werden, je ein Fade und fertig. Ansonsten müsste man ja die Unterkomposition inklusive der dort enthaltenen Ebenen und Keyframes schneiden und "auseinander ziehen", um Zeit zu schaffen. Kann mir fast gar nicht vorstellen, dass es für so etwas nicht ein Preset in After Effects gibt …

Geht das tatsächlich nicht? Au weia!

Und wie wäre dann die Vorgehensweise in Premiere? In meinem Fall hätte ich dann 6 bis 7 MP4-Dateien in Premiere, die ich ganz klassisch schneide?

Das glaube ich ja fast gar nicht, haha. * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
liselotteBerlin

Dabei seit: 28.06.2014
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.07.2020 10:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

meine Vorgehensweise wäre
Kompositionen als device-Link in Premiere importieren
Intro
Hauptfilm "zerhacken" und
Kapitel dazwischen einfügen (Lücken schließen)
Blenden gibt es vorgefertigt
Viel Erfolg
MfG
  View user's profile Private Nachricht senden
JonathanB

Dabei seit: 18.04.2017
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.07.2020 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Emperle hat geschrieben:
Genau das war nämlich mein Gedanke: Die Unterkomposition müsste am Anfang und Ende des einzufügenden Schnipsels jeweils 1 Sekunde angehalten werden, je ein Fade und fertig. Ansonsten müsste man ja die Unterkomposition inklusive der dort enthaltenen Ebenen und Keyframes schneiden und "auseinander ziehen", um Zeit zu schaffen. Kann mir fast gar nicht vorstellen, dass es für so etwas nicht ein Preset in After Effects gibt …


Also wenn Du in AfterEffects bleiben willst:
Das schöne an Kompositionen ist, dass sie ja eine Art Container sind, den man dann in einer drüberliegenden Komposition mehrfach verwenden kann.
In Deinem Fall müsstest Du also die Hauptfilm-Komposition mehrfach duplizieren. Deine Layer wären dann z.B.:

-Intro
-Kapitel1
-Hauptfilm
-Kapitel2
-Hauptfilm (Kopie1)
-Kapitel3
-Hauptfilm (Kopie2)
...

Die Hauptfilm-Kompositionen sind dann alles Instanzen der gleichen Komposition.
Dann musst Du halt die Kapitel-Kompositionen an die richtige Stelle schieben und die einzelnen Layer mit der Hauptfilmkomposition entsprechen trimmen.

Aber wie gesagt, es bleibt dabei: After Effects ist kein Videoschnittprogramm. Es geht irgendwie, ist aber nicht sonderlich komfortabel.
  View user's profile Private Nachricht senden
JonathanB

Dabei seit: 18.04.2017
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.07.2020 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achso, falls die Frage nach den Fades noch offen ist: Dazu musst Du dann tatsächlich die Transparenz bei den Ebenen mit Keyframes animieren. Es gibt in AE keine vorgefertigten Übergänge wie in Premiere, die man einfach auf die Clips zieht.

Dafür kann man dann natürlich in AE alle möglichen Parameter animieren und ganz individuelle Übergänge gestalten – dafür ist es dann ja auch wieder gedacht...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen After Effects - Premiere Workflow (ohne DL)
Unterschied After Effects CS3 und After Effects 7
After effects tutorials
lichteffekte in after effects
TutorialVideos After effects
Audioexport in After Effects
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.