mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 05.02.2023 18:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Adobe Premiere CS4 vs. 5D mk2 vom 26.11.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> Adobe Premiere CS4 vs. 5D mk2
Autor Nachricht
gardesign
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 26.11.2009 20:34
Titel

Adobe Premiere CS4 vs. 5D mk2

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich versuche seit einiger Zeit, und mittlerweile mit einigen Rechnern, Videos von der Canon 5d mk2 zu schneiden.

Auf allen Rechenern habe ich jedoch das Problem, das die Bilder im Vorschaufenster ruckeln. Es ist egal ob ich es auf dem PC oder MAC versuche, das Material zu schneiden. Es ist Immer das selbe, es Ruckelt ohne Ende.

Heute hab ich den neuen iMac/i7 bekommen und auch da lässt sich das Material nicht ruckelfrei scheiden. An der Leistung des Computers kann es nicht liegen. Die CPU-Auslastung liegt gerade mal bei 30%.

Da ich einen Film Lippensynchron nachvertonen soll, wäre ein Tipp hilfreich, wie ich das Problem lösen kann.

Die Projekt-Einstellungen:
1920 x 1080 px
30,00 fps
H264
48000 Hz – Stereo

Gruß Ralf
  View user's profile Private Nachricht senden
Richie71

Dabei seit: 22.09.2009
Ort: Burgenland/Österreich
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.11.2009 14:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Ich schaue dir gerne das Material an.
10 sec dürften reichen.

lg,
Richard
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cleaner
Moderator

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: CASSELFORNIA
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.11.2009 14:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

der neo scene codec (intermediate codec) ist recht preisgünstig und speziell dafür gemacht.

eine testversion dafür gibt es auch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Aarkon

Dabei seit: 07.10.2009
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.11.2009 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist das Material von der Kamera im gleichen Codec kodiert? Ansonsten wird Dein Rechner wahrscheinlich versuchen, das Video in Echtzeit umzurechnen, was logischerweise mit steigender Auflösung schwieriger wird. Dass Du jetzt in Full HD schneiden möchtest, erklärt vielleicht, warum auch ein aktueller Rechner nicht hinterherkommt.

Die Prozessorauslastung ist dabei vielleicht nicht so aussagekräftig wie gedacht, weil womöglich Premiere zur Wiedergabe nicht alle CPU-Kerne benutzt und Deine Lastanzeige sich eventuell auf die Gesamtlast bezieht. Ich selbst habe bei acht Kernen auch fast nie völlige Auslastung, selbst wenn ich 3D-Renderings mache oder einen großen Film durchrechne.

Ruckeln die Clips denn auch bei der normalen Wiedergabe z.B. mit Quicktime und VLC? Wenn das nicht der Fall ist, dann liegt das Problem wohl bei Premiere. Vielleicht ist es auch nur eine Einstellung, die falsch gemacht wurde, mit dem Programm kenne ich mich nicht so gut aus.

Zuguterletzt, und sei nicht verärgert wegen der Frage, aber... liegen die Clips denn auf einem entsprechend schnellen Medium wie der lokalen HD? Wenn die noch auf der Kamera am USB (?) liegen, dann wundert mich die Ruckelorgie nur noch teilweise. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d' Pat

Dabei seit: 28.01.2003
Ort: Augsburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 01.12.2009 17:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube mal in ner Zeitschrift gelesen zu haben, dass das an den fps liegt - aber was genau weiß ich da auch nicht -> kenn ich mich auch zu wenig mit aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
cleaner
Moderator

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: CASSELFORNIA
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 01.12.2009 19:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

na aber trotzdem danke für Deinen glauben.

also hier nochmal: http://www.cineform.com/neoscene/

und wer hier sagt, dass man derzeit MKII-material flüssig schneiden kann, soll bitte seine specs posten.


Zuletzt bearbeitet von cleaner am Di 01.12.2009 19:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.01.2010 21:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich poste mal hier, da prinzipiell gleiche Schussrichtung.
Ich frag mal für einen Kumpel, von daher nicht wundern wenn das erst weitergegeben werden muss. Grins

Premiere CS4 bleibt,
die Kamera ist aber die D300s (wie D90).
Bei avi geht Ton aber nur erster Frame, bei mov auch keine Besserung.

Zwar steht was in den Adobe blogs, aber das war auch nur das mov-Zeug und das hilft nicht.
Das hier verlinkte Helferlein geht wohl nur für die MkII soweit ich gelesen habe,
und bei HDF hab ich auf Schlag nix gefunden.
Der Spaß hier sieht etwas kryptisch aus.
Gibts da schon nähere Erkenntnisse wie man dem Material begegnet?

-----

Hmpf!
Der kostenlose mjpeg-Codec entschärft die Lage wohl.
Kommando zurück * huduwudu! *


Zuletzt bearbeitet von lumen am Di 12.01.2010 21:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen adobe premiere pro
HDV auf DVD...Adobe Premiere Pro 2
Adobe Premiere Pro 2.0
Adobe premiere Pro Cs3
Adobe Premiere Pro 1.5
Adobe Premiere Pro / Encore
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.