mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 29.03.2020 20:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Transparenz in *.tif und PDF-Export vom 23.03.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Transparenz in *.tif und PDF-Export
Autor Nachricht
AbiosAmigos
Threadersteller

Dabei seit: 23.03.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 23.03.2011 18:58
Titel

Transparenz in *.tif und PDF-Export

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin hier in der richtigen Rubrik gelandet, bin sowohl hier als auch bei der Mediengestaltung selbst noch Newbie, also bitte etwas Nachsicht. *zwinker*

Und zwar geht es um folgendes: Ich bin für die Abizeitung meiner Jahrgangsstufe zuständig, wir sind soweit auch fertig, 140 Seiten in s/w, 15 davon in Farbe - und hier liegt auch das Problem. Das alle Farben im CYMK-Farbraum liegen müssen, ist mittlerweile auch zu mir durchgedrungen, und bei normalen Fotos und Grafiken ist das auch garkein Problem, alles bereits umgewandelt und als tif gespeichert. Jetzt sind in unserem Layout aber auch einige transparente Grafiken oder zumindest sollten sie transparent sein, nur funktioniert dies in tif leider nicht (statt Transparenz erhalte ich nur weiße Flächen). Gibt es hier einen Trick (ich arbeite mit Paint Shop Pro 7) oder muss ich auf Transparenz verzichten und mir irgendwie anders behelfen?

Dann hätte ich noch eine Frage zum PDF-Export (ich arbeite mit Scribus). Zunächst mal: Welche PDF-Variante (1.3, 1.4, ...) muss ich wählen, damit die Farben, die Transparenz etc erhalten bleiben? Von der Druckerei habe ich diesbezüglich nämlich keine Instruktionen erhalten... Außerdem habe ich leider garkeine Ahnung, was ich unter "Farbe" auswählen soll, kenne mich da wie gesagt überhaupt nicht aus. Und was genau habe ich unter "Renderpriorität" zu verstehen?


Uploaded with ImageShack.us

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe! Lächel


Zuletzt bearbeitet von AbiosAmigos am Mi 23.03.2011 19:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.03.2011 20:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Das alle Farben im CYMK-Farbraum liegen müssen, ist mittlerweile auch zu mir durchgedrungen,
* Nee, nee, nee *
Warst du auf Zeitreise? Wieso sollte das (heute) so sein? Und wenn, warum vorher in Photoshop? Weisst du den schon, wo und wie gedruckt wird?

Eben weil du von Colormanagement keine Ahnung hast, solltest du das nicht tun. Frag' die Druckerei, ob sie mit einem PDF/X-4 umgehen kann, dann bist DU die meisten Sorgen los ... *Thumbs up!*

Lass' alle Bilddaten im RGB-Farbraum und prüfe, ob sie ein Quelrofil enthalten, dann gibt es für dich ein par Stolpersteine weniger. Hast du zur Bildbearbeitung wenigstens mal den Monitor kalibriert bzw. dieses machen lassen? Wenn nein, könntest du zur Bildbearbeitung auch locker eine Brille mit farbigem Glas aufsetzen. Grins


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Mi 23.03.2011 20:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
rover88

Dabei seit: 21.09.2005
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.03.2011 20:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

... da auch ca. 90% aller MGler ihren Monitor nicht kalibrieren (können) ist diese Antwort für jemanden, der das schwere Los gezogen hat, eine Abizeitung zu bauen, eher nicht hilfreich, zudem löst es ja auch nicht seine Fragen ...


// r88
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.03.2011 09:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
... da auch ca. 90% aller MGler ihren Monitor nicht kalibrieren (können) ist diese Antwort für jemanden, der das schwere Los gezogen hat, eine Abizeitung zu bauen, eher nicht hilfreich, zudem löst es ja auch nicht seine Fragen ...


Das ist aber die einzige Möglichkeit böse Überraschungen zu vermeiden. Ein Spyder 3 kostet inzwischen weniger als 150,- € oder sollte irgendwo zu leihen sein. Sowas sag' ich doch nicht aus Bosheit. Man würde doch auch niemanden auf Socken zu einer Bergwanderung schicken ...

Ja und dann wird der TE definitiv nicht darum herumkommen, weingstens hinsichtlich PDF-Technologie und Einsatz von Farbprofilen wenigsten ein WE zum Lesen geeigneter Fachliteratur zu investeren - als absolutes Minimum. Das ist wirklich keine Frage, die man mal eben mit ein par Tips beantworten kann.
Wobei ich denke, dass mein Tipp, mit RGB-Bildern zu arbeiten und, wenn mögich, ein PDF/X-4 zu erstellen auf Seiten des Kunden der kürzeste und gefahrloseste Weg ist, falls die Druckerei da mitmacht bzw. selber firm ist. Zweite Wahl wäre m.E. das gemeinsame Separieren bei der PDF-Erstellung (PDF/X-1a), sofern die Druckerei ein Zielprofil nennen kann. Die Bilder im Vorfeld zu CMYKen war m.E. unter den genannten Bedingungen keine gute Idee.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
matchbox

Dabei seit: 15.06.2005
Ort: Aus dem Schwarzen Wald
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.03.2011 09:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzt bleiben wir mal auf dem Boden. Einfachster weg ist, das ist richtig, die Bilder als RGB mal so zu lassen wie Sie sind. In wieweit Scribus und Paint Shop Pro 7 (was auch immer das ist) mit Transparentzen umgehen können, weiß ich nicht. Hast du kein PhotoShop?

Also PDF machst du ne PDF/X-3, sagst deiner Druckerei das du das so lieferst und noch RGB Daten vorhanden sind.
Hast du die Bilder schon gewandelt dann lass sie so.


Wenn du willst kannst mir die PDF auch vorher mal schicken, ich lass mal den Preflight drüber laufen.

Ich nehme mal an das ihr bei einer lokalen Druckerei seit. Mit denen kann man reden. Das ist sicher nicht die erste Abi Zeitung die die Drucken.

Monitor kalibriert und so was lassen wir mal bleiben.


Zuletzt bearbeitet von matchbox am Do 24.03.2011 09:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.03.2011 09:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Monitor kalibriert und so was lassen wir mal bleiben.

Genau. Und Sonnebrille aufsetzen, falls Bildstellen zu hell sind.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
matchbox

Dabei seit: 15.06.2005
Ort: Aus dem Schwarzen Wald
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.03.2011 09:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qualidat hat geschrieben:
Zitat:
Monitor kalibriert und so was lassen wir mal bleiben.

Genau. Und Sonnebrille aufsetzen, falls Bildstellen zu hell sind.


Sorry aber du kannst nicht erwarten das jeder die Möglichkeit hat mal nenn Monitor zu kalibrieren.

Hier geht's um ne ABI Zeitung. Da kannst du schon froh sein wenn die Bilder nicht aus dem Internet geladen sind oder mit der Handy Kamera geschossen. Lassen wir mal die Kirche im Dorf.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Indesign PDF-Export mit Transparenz Problem
PDF-Export mit Transparenz und Volltonfarbe FEHLERHAFT
PDF Export aus InDesign - Transparenz Problem m. PSD Dateien
Tif mit Transparenz speichern in Corel Photo-Paint?
[FH MX] CMYK-Dokument nach Tif-Export RGB?!
PDF vs TIF
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.