mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 23.04.2024 16:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Aus Schmuckbildern viel raus holen ! vom 09.09.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Aus Schmuckbildern viel raus holen !
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
pepe_carrera88
Threadersteller

Dabei seit: 09.09.2011
Ort: Wien
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.09.2011 18:10
Titel

Aus Schmuckbildern viel raus holen !

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo ihr lieben Lächel

Ich habe mich eigentlich aus der Printgestaltung zurück gezogen, habe jetzt aber noch ein Anliegen bei dem ich nicht weiter weis, ich finde auch bei google nicht genau das was ich brauch/will !!!

Ich habe ein paar Schmuckbilder die sehr Verwaschen wirken, zumindest Farblich! Sie wirken so Glanzlos, das den Schmuck keiner kaufen wird, der die Bilder sieht ^^
Jetzt habe ich mal eines Bearbeitet, das nun wirklich besser ausschaut, und wenigstens ein bisschen Glänzt! Wie bekomme ich mehr Sättigung hinein und wie lassen ich den Schmuck am besten glänzen bzw. leuchten, ohne verfälschende Effekte!
BZW: Was ratet ihr mir.....!? Bitte helft mir, danach lass ich euch in ruhe xD
PS: Ich nutze die CS3, wäre ganz kuhl, wenn einer sagen würde wo ich dann eben die Gegebenen Befehle finde!

LG euer Pepe
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 09.09.2011 18:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du möchtest uns sicher die Bilder zeigen, nicht?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
pepe_carrera88
Threadersteller

Dabei seit: 09.09.2011
Ort: Wien
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.09.2011 18:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, sobald ich zuhause bin, lade ich mal ein paar hoch damit ihr euch eine bessere Meinung bilden könnt!
Vorab, ich kenne mich nicht so gut aus und muss wissen was ich noch rausholen kann!

Bis Später

PS: psd files ok?
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 09.09.2011 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn ich mir diese Beispiele hier http://www.seoandwebdesign.com/retouching_jewelry.html ansehe, würde ich sagen, dass es wohl dutzende von Techniken sein werden. Das sind nicht nur einfach Befehle, Funktionen oder Shortcuts.

Dir das mal eben zu erklären, dürfte ganz klar den Rahmen dieses Forums übersteigen. Aber den einen oder anderen konkreten Tipp zu konkreten Fragen, kannst Du sicher bekommen.

Der englische Begriff ist Jewelry. Evtl. findest Du da ja mehr.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Moonlightsonata

Dabei seit: 12.10.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.09.2011 17:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das bei den Beispielbildern sind keine dutzende Techniken. Das ist einfach nur gute und aufwändige Fotografie, mit vielen Scheinwerfern. evtl mal Mehrfachbelichtungen. Danach muss da nicht mehr viel gemacht werden außer ausflecken (Stempeln oder Ausbessern-Werkzeug) und ein wenig an der Gradationskurve ziehen/Farbkorrektur.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2011 17:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da lehnst du dich für deinen ersten Post hier im Forum aber ganz schön weit aus dem Fenster ... aber egal.
Dem TE geht es nicht um 1a fotografierte Sachen, sondern um flauen Müll, der glänzen soll ... da sind Monikas Hinweise schon sehr berechtigt ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2011 19:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei Schmuck (speziell Silber und Weißgold) darf man entgegen sonstiger Gepflogenheiten auch mal recht rabiat in Sachen Kontrast zuschlagen, d.h. in den Lichtern kann ruhig auch mal was "ausbrechen" -> Glanzlichter (Papierweiß), die Tiefen kann man mitlaufen lassen, werden später mit dem richtigen Profil ja wieder runtergedreht. Ebenso sind Farbstiche (außer in wirklich deutlichen Spiegelungen) unerwünscht -> fals vorhanden also entsprechend rausdrehen. Bei Perlen ist das so ein Zwischending ... kein Farbstich aber auch nicht absolut neutral, sonst unecht. Da muss man sich aber an den Kundengeschmack (oder ans Muster, sofern vorhanden) rantasten.

Goldtöne insgesamt angleichen. Nix schlimmer, als wenn auf einer Seite jedes Motiv eine andere Tönung hat. Bei farbigen Schmucksteinen die Eigenfarbe so gut als möglich rausarbeiten -> also "leuchtender" "reiner".

Das mal so als kleines Einmaleins.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.09.2011 01:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moonlightsonata hat geschrieben:
Das bei den Beispielbildern sind keine dutzende Techniken. Das ist einfach nur gute und aufwändige Fotografie, mit vielen Scheinwerfern. evtl mal Mehrfachbelichtungen. Danach muss da nicht mehr viel gemacht werden außer ausflecken (Stempeln oder Ausbessern-Werkzeug) und ein wenig an der Gradationskurve ziehen/Farbkorrektur.
Hast du mal runtergescrollt und welche von den Vorher/nachher Bildern angesehen?

Die Vorlagen sind grauslich, und was er da rausgeholt hat zum Teil beachtlich, aber gut ist das was man da sieht auch nicht - mit plausiblen Reflexen hat er es garnicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Schriftart aus dem PDF holen
Mit InDesign CS4 automatisch Daten aus Excell holen
PDF: Seitenzahlen resetten/Objekte in den Vordergrund holen
Freehand > pdf - schmeisst bilder raus :-(
PDF 1.7. aus Quark 8 raus .. HILFE! ... wie geht das?
Kommt bei CMYK stat RGB was ordentliches raus?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.