mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 07.04.2020 11:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: retro/pixelart/8bit Grafiker für HobbyStrategiespiel gesucht vom 22.11.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> retro/pixelart/8bit Grafiker für HobbyStrategiespiel gesucht
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
jemandanders
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 22.11.2014 21:03
Titel

retro/pixelart/8bit Grafiker für HobbyStrategiespiel gesucht

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo! Lächel

ich arbeite derzeit Privat an einem Retro Strategiespiel. Grins

Im Moment mache ich alles alleine, würde mich aber lieber auf den Code konzentrieren, und suche jemanden, der Lust und Zeit hat sich um die Grafik zu kümmern.
Hier geht es hauptsächlich um das Terrain, denn das liegt mir gar nicht. Menno!

Das Spiel spielt in etwa unserer Zeit, also Panzer Flugzeuge Schiffe Gebäude etc. Dazu verschiedene Gebiete: Wüste, Schnee, Gras, Berge, Wasser. Dazu kommt noch das User Interface und Menüs


Vom Stil her stelle ich mir vor: Einen Mix aus pixeligen Grafiken mit sehr wenig Farb-Schattierungen und comicmäßigen schwarzen Randlinien. Lasse mich aber auch gerne von anderem Stil überzeugen


Da ich das ganze hobbymäßig mache, und bisher nichts daran verdiene, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt auch nichts dafür Zahlen. *Schnief*
Das fertige Spiel dient hauptsächlich als Referenz für Bewerbungen als Programmierer, bzw. dann vielleicht auch entsprechend für den Grafiker.
Sollte das Spiel allerdings Akzeptanz finden, ist eine kostenpflichtige Version und damit eine Beteiligung am Gewinn selbstverständlich. *Thumbs up!*

Also wenn jemand Lust und Zeit hat, oder jemanden kennt, oder jemanden kennt der jemanden kennt... * Ja, ja, ja... *
...dann bitte einfach melden, und vielleicht schon mal eine kleine Referenz eures Stils (muss nicht unbedingt zum Spiel passenden Objekte enthalten!)

Danke Lächel

Edit:
Achja... und Explosionen, Mündungsfeuer etc. kann ich auch überhaupt gar nicht gut zeichnen... die kommen auch dazu Grins


Zuletzt bearbeitet von jemandanders am Sa 22.11.2014 21:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.11.2014 22:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi und willkommen

Dein Gesuch klingt ehrlich und auch deine Beweggründe (Bewerbung) unterscheiden sich von üblichen "Geile Geschäftsidee, kann aber nix zahlen"-Gesuch. Dennoch der an dieser Stelle üblche Denkanstoß

http://www.mediengestalter.info/forum/20/heute-alles-fuer-umsonst-89197-1.html

Ansonsten wäre noch zu hinterfragen, warum du sowas komplexes mit fehlender grafischem Know-How selber auf die Beine stellen willst. Warum nicht in bereits bestehenden OpenSource-Projekten einbringen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
jemandanders
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 23.11.2014 00:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo und Danke, Lächel

den Denkanstoß habe ich vor meinem Post gelesen, und wie Du schon sagst, unterscheidet sich mein Gesuch etwas davon.
Denn ich möchte hier ja nichts geschenkt haben, was ich dann kommerziell verwende.
Ich suche einfach nur jemanden für mein Hobby-Projekt.
Und wie gesagt: Wenn sich doch Geld damit machen lässt, werden Mitwirkende daran beteiligt.
Aber solange nichts reinkommt, kann auch nichts rausgehen, denn die "Geile Geschäftsidee" ist ein Nischenspiel vermutlich nicht.

Die Entscheidung gegen die Teilnahme an einem Open Source Projekt und für das eigene Projekt hat sich so entwickelt:
Vor über 10 Jahren habe ich mehr oder minder notgedrungen die Ausbildung zum Systemelektroniker gemacht, der im Alltag mal praktisch gar nichts mit Programmieren zu tun hat.
In der Berufsschule haben wir dann aber zumindest das völlig veraltete Turbo Pascal kennen gelernt. Vorher hatte ich noch nie die Möglichkeit mich im Programmieren zu versuchen, da der Zugang damals nicht so leicht wie heute mit tausenden Online Tutorials war.
Während das Klassenziel ein Taschenrechner, Laufschrift und eine kleine Datenbank waren, habe ich nebenbei im Unterricht diesen Weltraum-Shooter programmiert, und noch bis 2009 gelegentlich weiter entwickelt:
http://asciiinvasion.piranho.de/screenshots.html
http://asciiinvasion.piranho.de/uebersicht.html
Mein Lehrer riet mir, die Ausbildung sofort abzubrechen, und Anwendungsentwickler zu werden, da ich da wohl ein sehr großes Talent hätte. (ohne jetzt angeben zu wollen Grins )
Leider habe ich mich das nicht getraut, und bereue das bis heute, denn mein Kopf produziert irgendwie dauerhaft Programmcode, zu allem was mir grade so in den Sinn kommt.

Dann war erst mal lange Pause, bis ich Anfang des Jahres durch den Anstoß durch einen befreundeten Programmierer damit begann Android/Java zu lernen.
Aus dem lernen entwickelte sich dann schnell das besagte Strategiespiel. Ich wollte mal sehen, ob ich das alleine kann, denn ich konnte noch nie verstehen, warum man für ein Spiel, was etwa die Komplexität von C&C hat, mehr als einen Programmierer brauchen sollte.
Incl dem Lernen von Java, dem Zeichnen der aktuellen Grafiken, und dem Aufsetzen des Servers, stecke bis jetzt nur ca 300 Stunden im Spiel. Und es ist bereits voll spielbar und Online und Offline Multiplayer fähig mit eigener Lobby für Onlinespiele.
Ich habe hierfür keine vorgefertigten Frameworks oder Spielepakete verwendet, sondern alles von Grund auf in reinem Java geschrieben.
Ich habe einige Bekannte die gelernte Anwendungsentwickler sind, und mir wird immer wieder gesagt, es ist unglaublich was ich da alleine Programmiere. Sowas könnten die meisten gelernten wohl nicht. (ohne jetzt nochmal angeben zu wollen Grins )
Was jetzt nur noch fehlt sind Details, und eben überarbeitet Grafik.

Und eben genau darum geht es in dem Projekt: ich möchte Zeigen was ich kann, und zwar als Programmierer, nicht als Grafiker.
Daher denke ich auch, das es legitim ist, so ein Projekt ohne besondere Grafik-Fähigkeiten zu starten.

Der Wunsch nach besserer Grafik, soll das ganze einfach abrunden.
Denn ein Spiel kann noch so gut programmiert sein, ohne passende Grafik wird der subjektive Eindruck immer beeinträchtigt. Menno!
Hier möchte ich mich auch nicht mit Fremden Federn schmücken. Wenn die Grafik nicht von mir ist stehe ich dazu.
Ich möchte ja auch wie gesagt Entwickler und nicht Grafiker werden.


Eine Umschulung kommt für mich nicht in Frage, da die laufenden Kosten die man nach über 10Jahren im Berufsleben und mit Haus und angehender Familie hat, dadurch nicht gedeckt werden können.
Darum dieser Versuch des Quereinstiegs, bei dem alles offen ist... vielleicht finde ich dadurch einen Job den ich liebe, vielleicht gründe ich mit dem Grafiker - den ein hoffentlich noch finde - eine kleine Spiele-Schmiede, vielleicht passiert aber auch Garnichts... und das Spiel gammelt im Play Store vor sich hin...
man weiß es nicht... aber ich will es zumindest versucht haben... aber ohne das Risiko meine Familie damit in die Armut zu schicken

Hoffe meine Beweggründe sind damit nachvollziehbar, und es kam nicht zu selbstüberzeugt rüber Ooops


Zuletzt bearbeitet von jemandanders am So 23.11.2014 00:53, insgesamt 5-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 116623
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 23.11.2014 19:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jemandanders hat geschrieben:
Hallo und Danke, Lächel

den Denkanstoß habe ich vor meinem Post gelesen, und wie Du schon sagst, unterscheidet sich mein Gesuch etwas davon.


Auf den ersten Blick, ja. Aber leider dann doch wieder nicht:

Zitat:
Ich suche einfach nur jemanden für mein Hobby-Projekt.
Und wie gesagt: Wenn sich doch Geld damit machen lässt, werden Mitwirkende daran beteiligt.
(...)
Aber solange nichts reinkommt, kann auch nichts rausgehen, (...)

vielleicht finde ich dadurch einen Job den ich liebe vielleicht gründe ich mit dem Grafiker - den ein hoffentlich noch finde - eine kleine Spiele-Schmiede, vielleicht passiert aber auch Garnichts... und das Spiel gammelt im Play Store vor sich hin...


Es ist dann eben doch wie immer - es steckt durchaus handfestes wirtschaftliches Eigen-Interesse dahinter, vom Traum-Job bis zum vielleicht zu gründenden Unternehmen bis zum Playstore.

Nur dass du eben auch kein Risiko eingehen willst, wegen Haus und Familie usw., das Risiko soll dann jemand anders (mit)tragen....

Da sind dann die inflationären 'Ich hab ein geiles Geschäftsprojekt am Laufen'-Gesuche irgendwie doch ehrlicher ...
 
jemandanders
Threadersteller

Dabei seit: 22.11.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 24.11.2014 00:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann dir da leider nicht ganz folgen, welches Risiko ein anderer (mit)tragen soll?
Ich verlange ja schließlich keine Geld von ihm?
Und wenn man sowas als Hobby hat, und ein paar Stunden in der Woche etwas tut, was man mag, und dabei am ende was tolles raus kommt, ist das doch kein vertust?

Ich würde dich bitten das ganze aus beiden Perspektiven zu betrachten:

Es kann ja irgendwie nicht sein, dass bei zwei Partnern, die ein gemeinsames Projekt starten, einer dem anderen Geld vorausschießen soll.
Da könnte ich ja genau so gut sagen: ich will Geld vom Grafiker haben, damit mein Code ein Spiel aus seinen Grafiken macht?
Das ist für mich aber genau so absurd wie andersrum.
Dazu kommt, dass ich ja schon jede Menge Vorarbeit geleistet habe, und sich der Partner in Form eines Grafikers nur noch ins gemachte Nest setzen müsste.

Zudem habe ich ja mehrfach gesagt, dass ich nicht davon ausgehe dass es kommerziell wird.
Ich sage nur, dass ich es mir nicht alleine einstecke, wenn es doch was wird.

Und wenn es doch kommerziell wird, bin ich der, der die ServerInfrastruktur und den Google Account etc zahlt.
Dadurch hat der Partner wirklich 0 Risiko.


Vielleicht täusche ich mich, aber für mich ist das mehr als fair.
Und ich hatte die Illusion, dass es Leute gibt, die da mit Leidenschaft dabei wären.

Wäre ich Grafiker, würde mich ein Spiel auf Basis meiner Grafiken stolz machen.
Und von mir aus kann es auch im Vorfeld einen Vertrag über eventuelle kommerzielle Verwendung geben, um abgesichert zu sein.


Wenn das jetzt dennoch alles schlecht, unehrlich und unfair von mir ist, dann verstehe ich die Welt nicht mehr, bitte um Entschuldigung und um Löschung dieses Geruchs.


Zuletzt bearbeitet von jemandanders am Mo 24.11.2014 00:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Eisensafran

Dabei seit: 14.05.2009
Ort: Regensburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 24.11.2014 01:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann deinen Ausführungen ein gutes Stück folgen. Gibt's denn eine Projektseite etc. wo man sich etwas in die Spielmechanik und -idee einarbeiten kann?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 24.11.2014 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich fand es bisher auch noch nicht wirklich dramatisch, was dein Projekt angeht. Allerdings gibt es, wie someonesdaughter bereits anmerkte, durchaus Überschneidungen. Entweder ist es ein Hobby-Projekt und KEINER hat finanzielle Absichten oder man ist gewinnorientiert und muss entsprechende Vorkehrungen treffen. Sein Hobby-Projekt mit der Aussicht "nur bei Erfolg zu kommerzialisieren" macht es für alle nur kompliziert und ist hier leider auch sehr oft anzufinden. Erfolgsberichte liest man hier leider selten bis gar nicht!

Ein kommerzieller Erfolg über eine App-Plattform ist wieder eine andere Sache. Aber da muss jeder seine eigene Erfahrung machen. Unterschätze aber nicht den Aufwand, der auf dich zu kommt (auch in menschlicher Sicht), wenn es um Geld geht.

Was man auch nicht vergessen sollte, egal wie enthusiastisch man ein Projekt verfolgt, ist, dass "Zeit" auch immer bereitgestellt werden muss und sie an anderer Stelle fehlt. Droht ein Projekt zu platzen, hat man viel davon verschwendet.

Ich wünsche aber viel Erfolg. Lächel
 
Benutzer 116623
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 24.11.2014 12:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jemandanders hat geschrieben:
Ich kann dir da leider nicht ganz folgen, welches Risiko ein anderer (mit)tragen soll?
Ich verlange ja schließlich keine Geld von ihm?


Oh, wie nett. Du willst aber Zeit von ihr oder von ihm. Und du fragst, sicher nicht zufällig, in einem Forum nach, wo Leute sind, die in der Zeit mit dem, dessen Wichtigkeit du ja immerhin erkennst -

"Denn ein Spiel kann noch so gut programmiert sein, ohne passende Grafik wird der subjektive Eindruck immer beeinträchtigt."

ihr Geld verdienen.

Und vom reinen Hobby-Projekt ging es bei dir dann doch sehr schnell zum "Quereinstieg" (der aber für dich natürlich risikolos sein muss, weil du ja "laufende Kosten mit Haus und angehender" Familie hast), zur Gründung einer kleinen Spiele-Schmiede und zum "Play Store".

Quereinstieg in einen anderen Beruf ist so wenig ein Hobby, wie ein Spiel zum Kauf anzubieten.

Zitat:
Wäre ich Grafiker, würde mich ein Spiel auf Basis meiner Grafiken stolz machen.


Ja, die Nummer kennen hier auch alle.

Wärest du Grafiker, müsstest du davon dein Haus, deine angehende Familie und dich unterhalten. Der Stolz auf dein Spiel würde dich nicht satt machen. Deine Familie auch nicht. Und die Bank wird dein Haus auch eher nicht als "Hobby-Projekt" finanzieren ...

Wärest du Grafiker, würdest du auch nicht 'Hurrah!' schreien, wenn dir jemand erklärt, dass du mit Stolz eigentlich schon ausreichend bedient bist.

Zitat:
Ich würde dich bitten das ganze aus beiden Perspektiven zu betrachten:


Das tun wir ja schon - du betrachtest die eine Seite, ich die andere. Das ist aber wohl eher genau das, was du nicht willst.

Zitat:
Es kann ja irgendwie nicht sein, dass bei zwei Partnern, die ein gemeinsames Projekt starten, einer dem anderen Geld vorausschießen soll.


Hat hier irgendjemand was von "Geld vorschießen" geschrieben? Du baust einen Strohmann auf.

Zitat:
Wenn das jetzt dennoch alles schlecht, unehrlich und unfair von mir ist, dann verstehe ich die Welt nicht mehr, bitte um Entschuldigung und um Löschung dieses Geruchs.


Ja, böse someonesdaughter. Ich habe nur mal "die andere Seite" betrachtet - wenn du deshalb die Welt nicht mehr verstehst ... du armer. Ich finde jedenfalls, man sollte deine Anfrage nicht löschen. Vielleicht findet sich ja jemand, der sich darauf einlässt, dass er auf was stolz sein darf.
 
 
Ähnliche Themen Grafiker für Retro-Shooter gesucht
Retro-Name für Autohaus gesucht
3D/2D Grafiker gesucht
Grafiker gesucht !
Grafiker gesucht
Grafiker gesucht...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.