mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20.11.2017 22:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kratzbild vom 28.11.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Kratzbild
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Frank L. Wrong
Threadersteller

Dabei seit: 04.11.2007
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.11.2008 15:13
Titel

Kratzbild

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab da sone Idee und zwar möchte ich gern großflächig ein Bild aus einer
eigentlich glatten Oberfläche herrauskratzen im Prinzip wie ein Linolschnitt
nur eben kratzen nicht schneiden. Die Fläche muss ich dazu halt mit irgendwas
beschichten. Dispersionfarbe hat nicht getaugt, splittert wenn sie trocken ist.
Es gibt ja auch diese malen nach Zahlen Kratzbilder, weiss jemand mit was da
beschichtet wird?
Also wenn euch was einfällt, was

farbdeckend
billig
leicht zu zerkratzten ist

dann immer her damit Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.11.2008 15:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mh, ich weiss was du meinst, die gabs frueher im JuZ immer... vllt ist das was scriptol-maessiges? Das war ja auch immer so matt...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
blackZora

Dabei seit: 04.10.2005
Ort: wunderland
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.11.2008 15:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

spontan fallen mir das die kratzbilder ein die man als kind hergestellt hat *ha ha*
bunte wachsmalfarben aufs papier auftragen und dann dick schwarz drüber bildreinkratzen
und fixiert mit haarspray....kp vllt lässt sich das irgendwie für deine zwecke optimieren Menno!


Zuletzt bearbeitet von blackZora am Fr 28.11.2008 15:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
moonsorrow

Dabei seit: 26.09.2008
Ort: Kempten
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.11.2008 15:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir haben sowas vor 20 Jahren mit farbloser Schuhcreme gemacht und dann Wasserfarben drüber!
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank L. Wrong
Threadersteller

Dabei seit: 04.11.2007
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.11.2008 15:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mh ne Tinte/Scriptol hat ja eigentlich nur auf Papier Haftgrund und ich hab hier fette Spanplatten
also glatten Plastik/Lack Untergrund. Und Wachs bei 1,20m x 2,20m zuviel arbeit.
Schuhcreme ist aber ne Idee, danke für die Vorschläge!

//Auspufflack ist die Lösung hab ich mir jetzt sagen lassen, der haftet auch
nich allzu stark auf glatten Untergründen und ist richtig mattschwarz.


Zuletzt bearbeitet von Frank L. Wrong am Fr 28.11.2008 19:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
SL-Design

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.11.2008 22:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nennt sich auch Schabetechnik. Da gibt es speziell beschichtete Kartons für.

Schau Dir das mal an:

http://showcase.designinmainz.de/index.php?pagetype=detail&id_thesis=5921&lang=de

Da hat jemand schwarz belichte Reprofilme "zerkratzt"
Sehr geile Ergebnisse.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.11.2008 22:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wachsmalstifte Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank L. Wrong
Threadersteller

Dabei seit: 04.11.2007
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 29.11.2008 06:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SL-Design hat geschrieben:
Nennt sich auch Schabetechnik. Da gibt es speziell beschichtete Kartons für.

Schau Dir das mal an:

http://showcase.designinmainz.de/index.php?pagetype=detail&id_thesis=5921&lang=de

Da hat jemand schwarz belichte Reprofilme "zerkratzt"
Sehr geile Ergebnisse.

Ja genau so hab ich mir das vorgestellt! Machmal fehlt nur der richtige Begriff,
im englischen heißt die Technik scratch art zumindest liefert google da die meisten
Treffer. Hier noch was zur Veranschaulichung.
Da gibts noch ein Video zur Technik (Sound runter drehen)

und auf was man nicht alles stößt beim suchen...
Peter Mück hat geschrieben:

Zudem bedeutet auch die wörtliche Übersetzung des italienischen Begriffs Graffiti
„das Gekratzte“. Geht man bis in die Renaissance zurück, stößt man auf den Begriff
„scgraffitto“, eine Kratzputztechnik zur Fassadengestaltung.



Herrausgefunden was da zur Beschichtung benutzt wird hab ich allerdings noch immer
nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.