mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 26.07.2017 04:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Überangebot in der Medienbranche in 10 Jahren? vom 04.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Überangebot in der Medienbranche in 10 Jahren?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
Brainpulse
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 15:40
Titel

Überangebot in der Medienbranche in 10 Jahren?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Diskussion um einen bevorstehenden Mangel an Ingenierinnen und Ingenieuren hatte Anfang bis Mitte der 80er Jahre zur Folge, dass die Zahl etwa der Studierenden der Elektrotechnik und des Maschinenbaus in diesen Jahren stark zunahm. Zusammen mit strukturellen und konjunkturellen Entwicklungen führte dies jedoch in der ersten Hälfte der 90er-Jahre zu einem Überangebot un auch zu einer höheren Arbeitslosigkeit in dieser Berufsgruppe. Dies schreckte viele von einem Ingenieurstudium ab, so das zwischen 1993 und 1995 die Zahl der Studienanfänger insbesondere in der Elektrotechnik und im Maschinenbau drastisch zurückging. Dadurch bedingt sinken zeitversetzt die Absolventenzahlen.
Und wen wunderts? Danach ging es wieder aufwärts, weil die Nachfrage wieder da war.

Wenn wir dass mal auf die Medienbranche übertragen, so können wir doch heute folgendes beobachten. Die Bewerber für Designstudiengängen sind recht hoch wenn nicht gar überfüllt. Mediengestalter gibt es zuhauf. Und das hat sich seit Jahren nicht geändert. Ich würde sogar behaupten, dass im zuge des wirtschafltlichen Wandels die zahl der Studien und Berufsanfänger im Medienbereich noch weiter ansteigen wird. Anders als in den Ingenieurberufen scheint hier ein konstanter Wachstum an Studienanfänger vorzuherrschen. Wenn man nicht gerade der beste ist, wäre das Arbeitslosenrisiko oder die Arbeit in unsicheren Arbeitsverhältnissen (freelancer, befristet etc. durch überangebot) für Medienberufe doch ziemlich hoch?!

Wie denkt ihr über euren Zukunftsmarkt in der ihr ja auch selbst davon betroffen seid.
  View user's profile Private Nachricht senden
Der Schnitter
NaturalBornGriller

Dabei seit: 21.07.2003
Ort: Saarland, Mitte links
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 15:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Herzlichen Glückwunsch. Wieder einer Wachgeworden...

Ist ja wie bei Matrix hier: Die Aufstiegschancen und Wunschbilder die ihr von diesem Beruf habt sind nur eine Illusion die euch vorgegauckelt wird um.. blahblahblah Und wie in Matrix gibts hier, in der wirklichen Welt, kein Steak sondern Brei. Weil man sich kein Steak mehr leisten kann...

Und? Was fängst du mit der neugewonnenen Erkenntnis an?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Brainpulse
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 15:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Schnitter hat geschrieben:


Und? Was fängst du mit der neugewonnenen Erkenntnis an?


Ich bin kein MG und stehe vor Studiumwahl. Im zuge dieser Erkenntnis kann ich nun entsprechend handeln und mein Studienfach/Ausbildung gezielter auswählen. *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 15:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich mein, so wie es aussieht kannst du ja was. Für dich ist das Risiko wohl eher abschätzbar. Die Chancen dass du, wenn du zu deinem Könenn noch einen Schein hast wo das bestätigt wird, irgendwo unterkommst sicnd sicherlich wesentlich höher als bei mir oder anderen die gerade mal Grundkenntnisse trotz Ausbildung haben. Nur der Schein allein reicht halt auch nicht. Aber an deiner Stelle würd ich mir bei deinem jetztigen Stand der Dinge keine Sorgen machen was Job oder Studienplatz angeht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 04.09.2004 15:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beitrag gelöscht.
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 16:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gute frage...

ich denke das die "einfachen" produkte wie flyer, broschüren, kataloge aber auch teilweise webseiten aus kostengründen in den osten abwandern. entweder in den nahen osten (polen, ungarn, tschechien) oder gar weiter weg (asien). dort werden solche "einfachen" jobs für ein bruchteil der kosten erledigt. das wird denke ich auch einigen mediengestaltern den job kosten. was aber weiterhin lohnenswert bleibt, sind abspurchsvolle projekte, die einen ansprechpartner vor ort nötig machen. (also z.b. druckerzeugnisse mit stanzungen die dann noch speziall weiterverarbeitet werden, etc.). denn wenn man eine erfahrung mit den "ostlern" macht, dann ist es dass die billigkeit auch ihren preis hat. nämlich unflexibilität. da is dann nix mit 5 x korrektur und da noch schnell was ändern und so. naja und mit der vielzitierten deutschen gründlichkeit und verlässlichkeit is da auch ziemlich essig (aus den erfahrungen meiner freundin, die verpackungen für ihre firma in china machen und drucken lässt).

viele agenturen suchen sich schon heute eine niesche in der sie arbeiten und kunden bedienen. auf dauer denke ich, ist das die einzige möglichkeit, in der branche hier noch anständiges geld zu verdienen. mit den "normalen" sachen lockt man niemanden mehr hinterm ofen vor. oder wer von euch hat in letzter zeit eine normale html-seite verkauft? ich schon seit 1 jahr nicht mehr. überall is irgendwas dynamisches drin.

und so wird es auch im printbereich sein. print und web wachsen immer mehr zusammen. die inhalte eines folders sollen z.b. 1:1 auch gleich ins internet und umgekehrt. ich denke dieser markt wird in deutschland weiterhin auch zukunft haben.

die karten werden auf jedenfall die nächsten jahre neu gemischt. die die schnell und flexibel sind und sauber arbeiten werden mitmischen, der rest untergehen. es gibt aber auf jedenfall jede menge märkte in denen man fuß fassen und geld verdienen kann!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Der Schnitter
NaturalBornGriller

Dabei seit: 21.07.2003
Ort: Saarland, Mitte links
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 16:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also.. Ich bin nicht sicher ob ich dir da einen qualifizierten Rat geben kann, ich weiß nichjt wie lange das Studium dauert.. ICH hab ne Umschulung hinter mir und bin damit mehr oder weniger auf die Fresse gefallen. Arbeitslos und ohne realistische Aussicht auf ne Stelle, da ich eben KEIN Spitzengrafiker bin.


Der beruf ist toll, keine Frage.. Aber mittlerweile.. Wenn ich die Chance hätte... würde ich was anderes machen.
Das einzig GUTE wa mir die Ausbildung bis jetzt gebracht hat ist, das ich das Forum hier und einige seiner User kennen gelernt habe. Und das hilft mir BERUFLICH nu nich wirklich weiter. Aber wie gesagt.. ne wirklich qualifizierte prognose ist das nicht.. Da warte lieber mal die Antworten von den leuten ab die Arbeit haben uns sehen wie sich bei denen der markt so entwickelt.

Auf jeden Fall ist es ein hohes Risiko danach OHNE Arbeit da zu stehen. Meine Meinung.
  View user's profile Private Nachricht senden
dede

Dabei seit: 29.04.2002
Ort: Köln
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.09.2004 16:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ganz ehrlich? Euer Pessimismus * Ich muß mich mal kurz übergeben... * mich an













* grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Gautschfest der Druck- und Medienbranche
Chance als Mechatroniker in der Medienbranche?
[Suche] Studiengänge der Druck- und Medienbranche
Ausbildungsbescheinigung nach 6 Jahren Berufserfahrung
Mit 22 Jahren KD studieren?
Mediengestalter mit 28 Jahren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.