mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 21.09.2020 01:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Tipps für Mediengestalter-Bewerbung vom 22.04.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Tipps für Mediengestalter-Bewerbung
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Jira
Threadersteller

Dabei seit: 22.04.2007
Ort: Oldenburg, Niedersachsen
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 22.04.2007 14:46
Titel

Tipps für Mediengestalter-Bewerbung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Leute. ^^

Mein Traumberuf ist von Anfang an "Mediengestalter" seitdem ich mal ein Praktikum gemacht habe, doch leider habe ich keine Stelle bekommen...

Ich habe den erweiterten Realschulabschluss und so eigentlich auch gute Noten.

Jetzt wollte ich fragen, ob ihr mir nicht ein paar Tipps geben könntet, wie so eine Bewerbung aussehen sollte. Ich habe einige Beiträge gelesen und da steht, dass die Bewerbung auffallen muss...

Was meint man damit? Soll man an der Mappe rumbasteln oder die Bewerbung mit einem Hintergrund oder Rand verzieren? Oder doch eher neutral mit Bildern? ^^
Kann man überhaupt eine Stelle zur MG mit erw. Realschulabschluss bekommen?

Vielen Dank schonmal im Voraus. *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von Jira am Do 26.04.2007 19:15, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 22.04.2007 15:02
Titel

Re: Tipps für Mediengestalter-Bewerbung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jira hat geschrieben:

Jetzt wollte ich fragen, ob ihr mir nicht ein paar Tipps geben könntet, wie so eine Bewerbung aussehen sollte. Ich habe einige Beiträge gelesen und da steht, dass die Bewerbung auffallen muss...

Was meint man damit? Soll man an der Mappe rumbasteln oder die Bewerbung mit einem Hintergrund oder Rand verzieren? Oder doch eher neutral mit Bildern? ^^


Das wird eher nicht ausreichen. Aus dem Rahmen fallend wäre zum Beispiel eine konzeptionelle Idee, die sich durch die Bewerbung zieht. Wie sähe bspw. ein Verkaufsfolder für das Produkt Jira aus (mal angenommen, Du willst in den Printbereich)? Ein verzierter Rand oder ein paar Bildchen machen kein Konzept.

Wenn Du Dich noch ein bisschen im Forum umschaust wirst Du lesen, dass die Meinungen zum Thema "Auffallen" stark auseinander gehen. Die einen empfehlen ausgefallene Format, die anderen raten davon ab, weil das Handling im Unternehmen dadurch erschwert wird usw.

Aus meiner Erfahrung auf Unternehmensseite überzeugen Berwerbungen, die formal korrekt sind _und_ mittels Arbeitsproben Talent belegen. Wenn beides konsequent und handwerklich sauber mit einer Idee in Form gebracht wurde, umso besser; aber die klassische zweigeteilte Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen einerseits und Arbeitsproben andererseits hat die gleichen Chancen. Und zu große oder zu kleine Formate erschweren in der Tat das Handling, so eine Bewerbung durchläuft ja verschiedene Stationen ...

Zitat:
Kann man überhaupt eine Stelle zur MG mit erw. Realschulabschluss bekommen?


Ja, aber nicht nur damit. Was Du brauchst, sind Referenzen und am besten Vorerfahrungen. Dinge, die zeigen, dass Du ein Händchen für Gestaltung und auch für sauberes Arbeiten hast. Wie ist denn so Dein Hintergrund, hast Du in dem Praktikum etwas gemacht, was herzeigbar ist? Arbeitest Du in der Freizeit mit Programmen, mit welchen und was machst Du?

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
Jira
Threadersteller

Dabei seit: 22.04.2007
Ort: Oldenburg, Niedersachsen
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 22.04.2007 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich habe in dem Praktikum, was drei Wochen war, Webseiten gestaltet und Prospekte... da habe ich noch ein paar schwarz-weiß Ausdrucke von den Seiten, die ich gemacht habe.

Jetzt in meiner Ausbildung gestalte ich auch unsere Prospekte in der Firma.

Und so arbeite ich auch oft mit Photoshop zuhause.


Wie ist das eigentlich wenn ich jetzt diese Seiten, die ich ja im Praktikum erstellt habe, einfach mitschicke, also die Startseite habe ich ja immer ausgedruckt... da stehen die Firmennamen der "Besitzer" der Webseite drauf, sollte ich die dann lieber wegmachen, also schwarzen Balken drüber oder verschwommen machen oder macht sowas nichts? ^^
  View user's profile Private Nachricht senden
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.04.2007 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein kleiner Linktipp:

http://www.mediengestalter-blog.de/category/bewerbungen/

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Jira
Threadersteller

Dabei seit: 22.04.2007
Ort: Oldenburg, Niedersachsen
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 24.04.2007 10:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat vllt noch jmd gute Links, so Tipps nachzulesen sind?

Ich hab hier mal im Forum vor ner Woche einen guten Link gefunden, das war so eine ziemlich umfangreiche Seite, aber ich finde den Link leider nicht mehr.

Kann mir sonst vllt noch jmd solche Links geben? ^^


Vielen Dank. ,)
  View user's profile Private Nachricht senden
EricSa

Dabei seit: 23.04.2007
Ort: Wilsdruff
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.04.2007 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi
am besten kommst du mit einer "kreativen" Bewerbung, so hab ich meine Lehrstelle bekommen. Natürlich was als gute Vorraussetzung sein sollte das man sich dann gut Präsentieren kann und auch bei der richtigen Firma bewirbt. Der ganz klare Vorteil bei kreativen ist, dass die Firma da schon sieht das man sich gedanken macht und nicht diese sinnlosen normalen Bewerbungen (damit hatte ich noch nicht mal Vorstellungsgespäche bekommen).

Eric

P.S.: ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
deliciious

Dabei seit: 15.11.2006
Ort: Essen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 27.04.2007 23:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Der ganz klare Vorteil bei kreativen ist, dass die Firma da schon sieht das man sich gedanken macht und nicht diese sinnlosen normalen Bewerbungen (damit hatte ich noch nicht mal Vorstellungsgespäche bekommen).


so ein schwachsinn *zwinker* (sorry).

ich habe nur "normale" bewerbungen abgeschickt.. und bei etwa 15 bewerbungen mind. 6, 7 vorstellungsgespräche bekommen?! und von meinem abi-durchschnitt wollen wir erst gar nicht reden.
fakt ist: egal wie deine bewerbung aufgebaut ist, deine arbeitsproben, referenzen und der Grund für deine Bewerbung in dieser Branche ist von Wichtigkeit. Dadurch hab dann auch ich - obwohl ich erst ende märz 2005 angefangen habe mich zu bewerben und obwohl mein durchschnitt nicht gerade zum vorzeigen geeignet ist xD haha - noch eine stelle für 2005 bekommen.
Personen die mal eben die ausbildung machen wollen weil sie in ihrer freizeit gern mal malen oder "ach schreiner ist nichts für mich, so n "modeberuf" ist doch bestimmt (?) interessant" haben da kaum chancen und brauchen sich auch nicht wundern.

zur kreativen bewerbung: kein Muss, da kann man sicher auch einiges falsch machen.
wenn man jedoch "sicher" in der gestaltung ist, und die kreative bewerbung nicht effekt-geklatscht - sondern eher konzeptionell aufbaut, ist es in manchen agenturen bestimmt auffallend Lächel

grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 111
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.04.2007 00:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auch an dieser Stelle - wie schon an vielen anderen Stellen zuvor - von mir ein ganz klares "NEIN!" zur "kreativen" Bewerbung!

Bei Druckbuden, Prepressern, etc. pp. kommt's mehr auf gewissenhafte Arbeit, handwerkliches Können, usw. an. Kreative Bewerbungen sind dort eh fehl am Platz.

Wenn überhaupt eine kreative Bewerbung, dann höchstens bei Agenturen. Aber auch hier sollte man fein differenzieren. Bei Kleinstagenturen mag das u.U. erfolgversprechend sein - aber auch nur dann, wenn sie einen entsprechenden Kundekreis haben, der ein hohes Maß an Kreativität abfordert. Gerade im Bereich kleinerer Mittelstand ist Werbung häufig genug ebenfalls mehr Handwerk denn Kreativität. Es gibt eben auch Agenturen, die sich auf Geschäftsberichte, Lagerlistensatz etc. spezialisiert haben (also schon fast wieder dem Prepressbereich zuzuordnen sind) oder solche, die sich als sturzseriöse Schwarzanzugschlipsträger verstehen und auch so handeln. Da kommt das meistens auch nicht so gut an.

Ich selbst arbeite ja nun in einer größeren Agentur und auf unsere letzte Ausbildungsstellenausschreibung haben wir über 300 Bewerbungen bekommen. Dabei war so viel Kreativbewerbungsbockmist, das die wenigen "normalen" Bewerbungen wirklich positiv ins Auge gefallen sind. Unsere (ganz allgemeine) Erfahrung ist, das die Kreativbewerber im Regelfall ganz schlimme Poser sind! *ha ha* Stunden (und Tagelang) in die Kreativbewerbung investiert, die eigentlich interessanten Arbeitsbeispiele aber allerhöchstens dürftiger Durchschnitt.

Wer wirklich gut ist, der versteht mit seinen Arbeiten zu überzeugen und nicht mit einer einzigen punktuellen Bewerbung!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bewerbung Mediengestalter / Kritik und Tipps erwünscht!
Bewerbung schreiben - Mediengestalter - Meine Bewerbung 2012
Bewerbung/Zeichenmappe: Tipps!
Tipps zur interessanten Bewerbung
Tipps zur Online Bewerbung
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz - Nachfrage Tipps!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.