mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 07.07.2020 14:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Monatlich 29 Stunden abziehen - ist das rechtens? vom 02.12.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Monatlich 29 Stunden abziehen - ist das rechtens?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
vita
Threadersteller

Dabei seit: 06.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 02.12.2009 12:25
Titel

Monatlich 29 Stunden abziehen - ist das rechtens?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Ich kann in einer neuen Firma anfangen.
Im Vertrag steht, dass die Firma jeden Monat 29 Stunden abzieht ob man sie nun gemacht hat oder nicht.
D.h. dass ich, (nehmen wir mal, unwahrscheinlicher Weise an) wenn ich 3 Monate keine Überstunden mache und immer pünktlich gehe, danach 87 Minusstunden habe...

geht das?

Liebe Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.12.2009 12:26
Titel

Re: Monatlich 29 Stunden abziehen - ist das rechtens?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vita hat geschrieben:
Hallo,

Ich kann in einer neuen Firma anfangen.
Im Vertrag steht, dass die Firma jeden Monat 29 Stunden abzieht ob man sie nun gemacht hat oder nicht.
D.h. dass ich, (nehmen wir mal, unwahrscheinlicher Weise an) wenn ich 3 Monate keine Überstunden mache und immer pünktlich gehe, danach 87 Minusstunden habe...

geht das?

Liebe Grüße


Steht da auch was, auf welcher Grundlage bzw. mit welchem Hintergrund sie das tut? Oder hast du das mal gefragt?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: Lost Valley
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.12.2009 12:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also 4 Stunden pro Woche umsonst arbeiten.

Ich würd's nicht unterschreiben.
  View user's profile Private Nachricht senden
vita
Threadersteller

Dabei seit: 06.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 02.12.2009 12:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was meinst du mit Hintergrund... ?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.12.2009 12:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vita hat geschrieben:
Was meinst du mit Hintergrund... ?


Naja, warum die das machen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vita
Threadersteller

Dabei seit: 06.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 02.12.2009 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die haben mir gesagt, dass das irgendwann mal so abgestimmt wurde.

und das man die 29 Stunden ja nicht machen muss...(aber ganz ehrlich, wer will schon immer im Minus landen)
Sie sagten, dass bis zu 30 Überstunden mit dem Lohn abgegolten sind und so könnten sie das besser kontrollieren, von wegen ehr gehen und länger bleiben !?
  View user's profile Private Nachricht senden
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 46
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 02.12.2009 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kommt mir aber spanisch vor so eine regelung... Hmm...?!

wie lautet denn "wortwörtlich" die entsprechende passage im vertrag? vielleicht gibt es da auch einen interpretationsfehler deinerseits. Glaskugel

kann mir nicht vorstellen, dass wenn du deine regulären vertraglichen stunden von sagen wir mal z.B 160h/monat machst aber keine überstunden (weil z.B. keine anfallen) dir die nicht gemachten überstunden von deinem zeitkonto abgezogen werden und du dann automatisch im nächsten monat gezwungenermaßen durch das ableisten von überstunden wieder reinholen musst um auf 0 zu kommen... * Nee, nee, nee *

ausserdem ist es rechtwidrig so viele überstunden mit dem gehalt abzugelten... * Du kannst mich mal... *

edith sagt: und wenn das wirklich so ist, würde ich das auch nicht machen. verarschen kann ich mich selber... * Du kannst mich mal... *


Zuletzt bearbeitet von designzicke am Mi 02.12.2009 12:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 02.12.2009 12:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das klingt iwie seltsam.

die setzten voraus das man 30 überstunden unbezahlt macht, jeden monat und diese dann von normalen arbeitszeit abzieht. also wenn du normal 160 stunden im machst werden dir 29 stunden abgezogen? und du hast nur 131 stunden gearbeitet.



was gibt es da noch zu überlegen. du nimmst den vertrag und stopfst es dem personaler da rein wo es immer schattig ist! aba echt hä! mach das nicht!
 
 
Ähnliche Themen Wieviel verdient Ihr monatlich?
Was monatlich zahlen bei einem jungen Einzelunternehmen?
Witz des Tages - 270 Euro monatlich
Erhöhte Arbeitszeit rechtens?
verrechnung von überstunden mit urlaub rechtens
Betriebliche Anweisungen.. sind diese Rechtens?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.