mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21.09.2021 21:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Möglichkeit zur Ausbildung-im "falschen" Fachbereich! vom 26.03.2013


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Möglichkeit zur Ausbildung-im "falschen" Fachbereich!
Autor Nachricht
jamakasi
Threadersteller

Dabei seit: 18.06.2011
Ort: Günzburg
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.03.2013 22:09
Titel

Möglichkeit zur Ausbildung-im "falschen" Fachberei

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen.

Anbei melde ich mich nach längerer Zeit wieder,da ich gerade in einer kleinen inneren "Zwickmühle" bzgl. meiner Ausbildung stecke. Ich weiss,dass mir niemand meine Entscheidung abnehmen kann (verlange ich auch garnicht) - ich wäre allerdings eben für distanzierte Einschãtzungen dankbar.
Ich mache seit letzter Woche ein zweiwöchiges Praktikum in einer kleinen Zeitschriftenredaktion (Ausbildung zum MG digital und print).Bei der Bewerbung ging ich davon aus, dass es sich um den Bereich Print handeln würde (welcher mir liegt und in dem ich Vorerfahrung habe).Mir wurde beim Bewerbungsgespräch aber gesagt, dass ich in der Onlineredaktion eingesetzt werden würde-sprich ausschließlich nonprint (ich habe allerdings nichtmal Erfahrung mit Html...).Das Gespräch verlief trotzdem gut und ich bin nun wie gesagt im Praktikum,in welchem ich bisher lediglich Banner in Photoshop entworfen und Videos gefilmt sowie geschnitten habe (es handelt sich um eine Videofachzeitschrift).
Es würde für mich vom Gefühl her alles passen-jedoch im für mich falschen Fachbereich...
Vom bisherigen Azubi erfuhr ich,dass die zuständige Berufsschule ebenfalls den "Fokus" auf der Printfachrichtung hat und man sich entsprechend alles ein wenig mehr selbst beibringen muss als sonst,wenn es um den nonprintbereich geht.Gut für mich der nicht mal Html-Kenntnisse hat...
Meine sorge ist,dass ich nach der ausbildung in nem Fachbereich "festsitze",der mir eigentlich gar nicht liegt.Ich gehe doch richtig in der Annahme,dass der Fachbeteich (nonprint) im Ausbildungszeugnis vermerkt ist,oder?

Vielleicht hat sich ja schonmal jemand unter euch mit dem selben Problem auseinandersetzen müssen und kennt diese Predulie.

Vielen Dank für jede Einschätzung und Hilfe.
Gruß
Manu
  View user's profile Private Nachricht senden
css3hero

Dabei seit: 18.03.2013
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 26.03.2013 22:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja es gibt den Mediengestalter Digital und Print, nicht Digital oder Print.

Klar, es gibt Schwerpunkte. Aber das sind auch nur Schwerpunkte, keine andere Ausbildung im Ganzen.

Es ist im Grunde sinnvoller, dass du den Schwerpunkt wählst, den du auch machen willst. Wenn du aber sonst vielleicht keine Ausbildung bekommst, oder es dir in dem Unternehmen soooo sehr gefällt etc., dann kannst du da schon Kompromisse eingehen denke ich.

Ein Kompromiss hat immer Vor und Nachteile. Du musst wissen ob es dir das Wert ist. Ob dir der Non-Print Bereich wirklich gar nicht liegt oder ob du dich da doch einfinden kannst.

Aber irgendwo "festsitzen" wirst du später nicht. Man kann da hin und her wechseln, wie man will.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Kartöffelchen

Dabei seit: 16.03.2012
Ort: Strawberry Fields
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 26.03.2013 22:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe meine Zweifel, dass man später hin- und herwechseln kann wie man möchte. Ein Ausgebildeter, der in einer Agentur beschäftigt war, die hauptsächlich Non-Print macht, wird dann wohl auch bessere Chancen haben, wieder in eine Non-Print-Agentur reinzuschlüpfen als eine Printschlampe.

Und umgekehrt wird es genauso sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
css3hero

Dabei seit: 18.03.2013
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 26.03.2013 22:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kartöffelchen hat geschrieben:
Ich habe meine Zweifel, dass man später hin- und herwechseln kann wie man möchte. Ein Ausgebildeter, der in einer Agentur beschäftigt war, die hauptsächlich Non-Print macht, wird dann wohl auch bessere Chancen haben, wieder in eine Non-Print-Agentur reinzuschlüpfen als eine Printschlampe.

Und umgekehrt wird es genauso sein.


Ja, das stimmt schon, wenn man nichts dafür macht.

Wenn man z.B. auf der Arbeit der totaler Printler ist und privat extrem viel NonPrint macht, weil man sich einfach dafür interessiert oder privat Selbstständig ist etc., dann halte ich das schon für realistisch. Ist aber eben mit Arbeit verbunden.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Möglichkeit der Ausbildung oder weiterbildung
[Suche] Fachliteratur für MG - Fachbereich Beratung
Erfahrung mit Hochschule Anhalt - Fachbereich Design ?
Die falschen Referenzen
Möglichkeit für finanzielle unterstützung bei azubitreffen
Wechseln trotz Möglichkeit auf Erbe?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.