mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21.09.2017 05:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mindestlohn für Mediendesigner in Ausbildung ? vom 28.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Mindestlohn für Mediendesigner in Ausbildung ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
Fellsche

Dabei seit: 01.10.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.05.2004 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nur mal so: ich krieg 250 (zweihundertfünfzig) € raus - das macht Laune * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden
grafikmaus

Dabei seit: 07.04.2004
Ort: Trier
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.05.2004 12:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich kriege 274 Euro netto. (2.Lehrjahr) und im kommenden 3. Lehrjahr 288 Euro.

Ich muss zugeben, das ist wenig und ich kann mir auch nicht viel leisten, aber aufs Geld kommts ja wohl nicht hauptsächlich an. Ich bin froh,dass ich überhaupt ne Lehrstelle habe und die macht mir auch Spass. Man muss ja schliesslich auch klein anfangen! Ausserdem warum sollen Agenturen jemanden gross bezahlen, der noch gar nix professionell kann???
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
FordPrefect

Dabei seit: 03.09.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.05.2004 12:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grafikmaus hat geschrieben:
ich kriege 274 Euro netto. (2.Lehrjahr) und im kommenden 3. Lehrjahr 288 Euro.

Ausserdem warum sollen Agenturen jemanden gross bezahlen, der noch gar nix professionell kann???


Meinst du das Ernst? Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
lexi20

Dabei seit: 02.03.2004
Ort: sinsheim
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 28.05.2004 12:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey ihr ich komme ab september ins dritte lehrjahr und bekomme insgesamt 280 euro netto, weil ich meine ausbildung von der stadt finanziert bekomme. ist aber ganz schön wenig da bekommt ja na dumme frisöse mehr.............. bei mir bekommen mindest alle so um die 600.

tja wenn das noch dm wäre würde dieses scheiss geld ja noch reichen

guss an allen denen es genau so geht

lexi *hu hu huu*
  View user's profile Private Nachricht senden
morocco-wurstlounge

Dabei seit: 29.04.2004
Ort: Neuss
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 13:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich bekomme netto 530 eur. eigentlich 610 netto... aber 40 eur vl + 40 eur verpflegung. aber nichts desto trotz sind lehrjahre nicht dazu da um die dicke kohle zu scheffeln. oder sehe ich das falsch. allerdings sehe ich auch ein, dass es ziemlich arschig sein kann mit knappe 250 euro auszukommen...
  View user's profile Private Nachricht senden
mediamole
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 16:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grafikmaus hat geschrieben:
ich kriege 274 Euro netto. (2.Lehrjahr) und im kommenden 3. Lehrjahr 288 Euro.

Ich muss zugeben, das ist wenig und ich kann mir auch nicht viel leisten, aber aufs Geld kommts ja wohl nicht hauptsächlich an. Ich bin froh,dass ich überhaupt ne Lehrstelle habe und die macht mir auch Spass. Man muss ja schliesslich auch klein anfangen! Ausserdem warum sollen Agenturen jemanden gross bezahlen, der noch gar nix professionell kann???


wiem siehts aber aus wenn die leute schon was können und auf langjährige erfahrungen mit zum beispiel flash und diversen anderen anwendungen zurückbliclen können und eigene projekte am laufen haben ?!! =)

ich frage mich wie ihr alle euer leben hinbekommt ... 280 euro ... das reicht ja nichtmal für miete ..... dann noch essen und auto und was weiss ich .... oder meint ihr mit netto ... dass 280 überbleiben nach ausgaben für wohnung und essen und eben 280 euro für sonstige hobby ausgaben ?

im übrigen steht bei der ihk, dass die ausbildungsvergütung an das alter und die lebensumstände des auszubildenden anzupassen sind, sprich wenn einer ne familie hat bekommt der auf jeden fall mehr als einer der alleinstehend ist und noch zu hause lebt ! damit kann man schonmal gut argumentieren wenn man das gefühl hat zu wenig zu bekommen ... denn es sollte auch im interesse des chefs sein dass seine angestellten und wenn sie auch nur auszubildende sind in ihrem leben klarkommen und nicht immer dran denken müssen wo sie das nächste geld herbekommen ..... denn wenn man nicht solche probleme im kopf hat kann man auch viel besser arbeiten !
  View user's profile Private Nachricht senden
morocco-wurstlounge

Dabei seit: 29.04.2004
Ort: Neuss
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

klar muss dafür gesorgt sein, dass der auszubildende über die runden kommt. dennoch bin ich der meinung dass diese 2,5, bzw 3 jahre nicht zum geld verdienen gedacht sind, sonder zum erlernen eines berufes. studis bekommen nischt, außer sie jobben oder bekommen bafög
  View user's profile Private Nachricht senden
heim_experimente

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.05.2004 17:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grafikmaus hat geschrieben:
Ausserdem warum sollen Agenturen jemanden gross bezahlen, der noch gar nix professionell kann???


geil, dann brauchen wir ja jetzt keine einstellungstests und vorstellungsgespräche mehr !!

morocco-wurstlounge hat geschrieben:
klar muss dafür gesorgt sein, dass der auszubildende über die runden kommt. dennoch bin ich der meinung dass diese 2,5, bzw 3 jahre nicht zum geld verdienen gedacht sind, sonder zum erlernen eines berufes. studis bekommen nischt, außer sie jobben oder bekommen bafög


ist teilweise schon was wahres dran aber meiner ansicht nach sind azubis vollwertige arbeitskräfte und die leistungen sollten entsprechend honoriert werden

ich finde es persönlich zum kotzen, wenn unternehmen der meinung sind ihre auszubildenden mit einem so niedrigen gehalt nach hause zu schicken, um selbst so wenig wie möglich abgaben zu haben oder besser noch unter der gehaltsgrenze sodass die azubis komplett aus dem sozialem system rausfallen; nicht in die arbeitslosenversicherung einzahlen können, um nach der lehre dann nicht übernommen zu werden und vor dem absoluten nichts zu stehen !!
und dann überlegen die da oben noch, ob wir nicht ne pauschale für auszubildende einführen sollten, die unter 200 euro liegen soll -> gelächter !!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Mindestlohn in der Ausbildung - 2014
Ausbildung als Mediendesigner
Ausbildung als Mediendesigner
Vorbereitung auf Ausbildung | mediendesigner
Fragen zur Ausbildung als Mediendesigner!
Ausbildung zum Mediendesigner, oder doch was anderes ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.