mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 21.07.2017 12:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: mg - nur modeerscheinung oder..... vom 06.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> mg - nur modeerscheinung oder.....
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
Wheee

Dabei seit: 29.12.2003
Ort: Belgien
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.07.2004 12:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Viele MGs wagen es auch und fertigen denselben Schrott in noch schrottigerer Quark-Software auf schrottigen Macs und denken dabei noch, sie seien Avandgarde. Das sind meist die, die am lautesten über Word motzen, weil sie mit der Fülle an Funktionalität einfach nicht zurecht kommen. muahaha
Guck links! Riecht nach PC fanatiker * Ich geb auf... *

Wenn du meinst das Word sich durchsetzt um Webseiten zu machen und Programme wie Photoshop, Illustrator,... ersetzen wird * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 07.07.2004 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Au mann! Wenn du deine Webseiten in Quark machst: * Applaus, Applaus *

Du kannst aus meiner Aussage nicht den Umkehrschluss ziehen: Ich meinte nur, dass viele nix anderes kennen und können als Quark. Du auch, oder?


Zuletzt bearbeitet von am Mi 07.07.2004 12:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
Wheee

Dabei seit: 29.12.2003
Ort: Belgien
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.07.2004 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Au mann! Wenn du deine Webseiten in Quark machst: * Applaus, Applaus *

Du kannst aus meiner Aussage nicht den Umkehrschluss ziehen: Ich meinte nur, dass viele nix anderes kennen und können als Quark. Du auch, oder?


*ha ha* Wie bist du denn drauf, Quark is passé, mein lieber! (Zudem, hasse ich Quark <-- Schuld!). Ausserdem hab ich noch nicht gewusst das man Webseiten mit quark machen kann. Ich glaube ich bereue auch das ich es jetzt weiss....
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 07.07.2004 12:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grins naja, okay, ich befinde mich überspitzter forumlierungen schuldig...

Zuletzt bearbeitet von am Mi 07.07.2004 12:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Immo

Dabei seit: 28.06.2004
Ort: Arnsberg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.07.2004 13:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich arbeite in einer Werbeagentur. Da ist es teilweise sehr einseitig. Halt Kataloge, Prospekte etc., womit man einen Kunden lange halten kann. Projekte führen eher zu außergewöhnlichen und kreativem Spaß, weil man von Grau ins Farbige wechselt. Ich bin ein guter Zeichner, sagen alle!!! *zwinker*. Wollte eigentlich in die Entwicklung der Spiele-Szene einsteigen. Dafür existiert ja in dem Sinne kein Beruf. :evil:

Probleme: Kann nicht coden, hab noch keine Ausbildung gehabt bzw. sitze noch daran (Komm jetzt ins 3te). *hehe*

Dachte von dort aus irgendwie Erfahrung zu sammeln und dann in die Spiele-Szene einsteigen zu können.

Mache auch die FR Mediendesign Printmedien. Ich finde, dass die FR überflüssig sind, weil das sich alles kreuzt. Theoretisch muss man alles können. Wozu gab es nochmal spezielle Grafiker, Audioberufe, Coder etc??? *balla balla* Ach ja, weil sie ihr ganzes Leben lang in diesen Berufen lernen. Die Medien sind schnelllebig, es gibt doch immer was neues zu Lernen. (Technologien, Software etc.) Meine Güte!

Ich denke, dass das Arbeitsamt bzw. Agenturen sich ein Hehl darum geben. Berufe heißt ja nicht Berufung *Whaazzzz uppp?* . Sie überfüllen ein ganzen Beruf und machen uns so das Leben schwer. Es gibt Richtung Flugtechnik bspw. 800000 freie Stellen. Anstatt sie ins Studium zu schicken dafür zu sorgen, dass der jenige das schafft, sagen sie sich:"Momentmal, das ist mir zu viel Arbeit zu viel Stress." Da stecke ich ihn doch mal in diesen Beruf, wo er eigentlich nicht qualifiziert ist, aber was solls! So habe ich dann einen freien Tag!"


In diesem Sinne * Du kannst mich mal... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Blumenwiese

Dabei seit: 04.07.2004
Ort: Darmstadt
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 07.07.2004 21:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Do it yourself. Auch ich bin einer von denen, die es gerne machen. Aber der Unterschied liegt darin, dass ich mich nicht als absolut setze. Somit wird es eine Modeerscheinung wenn jeder sein Werk ohne Wissen vom Design als absolut setzt. Ich sehe das bei der Gesellschaft in dem Punkto, dass alles teurer wird. Sorry aber fast jeder hat eine Digicam. Doch welche? Ein Produkt was Saturn oder sonst wer ihm angeprangert hat. Da ist das Problem. Wenn jemand was selbst macht, soll er es bitte professionell machen. Und dafür braucht er Fachkompetente Kraft. Wer seine Webseite selbst macht und doch meint er könne ach so gut gestalten, dem weiß ich nicht mehr zu helfen. Genau solch einen Fall hatte ich. Ich hab ein Logo gestaltet. Der Kunde fand es am ende gut (mir hat es nicht so gefallen, aber der Kunde ist könig. Ich nutze es auch in keinster Weise als Referenz) Naja und was macht der Kunde. Er stellt es ( obwohl ich es ihm als Vektor datei und als große jpg datei gegeben hab) total verpixelt auf seine selbstdesignte Homepage. Da passte das Logo natürlich rein, da es ala Frontpage designt wurde. Fakto: Der Kunde denkt er habe ahnung, hat sie aber nicht.
Doch hat das nichts mit Mediengestalter an sich zu tun. Wer geht schon her und Bezahlt verhältnismäßig zu viel, wenn er es doch selbst machen kann. Nur nachher soll er sich nicht wundern. Ich denke deswegen es ist keine Modeerscheinung. Denn nicht nur bei Mediengestalter wirst du diese Kontroverse haben. Kunden finden sei nicht das Problem. Alleine die Herangehensweise sehe ich als Problem vieler an. Mal etwas mehr für nichts machen. So lautet das Erfolgskonzept, denn wenn mir (bsp von mir) ein Geschäft nach 2 Monaten eingeschicktem Handy (Vertrag lief 4 Monate --> Hälfte der bish. Laufzeit) nicht ein neues gibt oder eine alternative anbietet, zu dem Geschäft gehe ich nicht mehr! Und das ohne Außnahme. Studien besagen, 1 unzufriedener Kunde kann mit 10 zufriedenen wett gemacht werden. Allein die Überlegung wievielen Leuten der Kunde die Geschichte mit dem Laden erzählt. Also nicht so egoistisch sein. Es zahlt sicht doppelt aus!
Etwas ausgeholt. *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iGeL

Dabei seit: 22.05.2004
Ort: Coburg
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.07.2004 22:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also da muss ich whee recht geben! wenn quark in zukunft nicht gut nachlegt iss es nur ne frage der zeit bis man langsam auf inDesign umsteigt! meine meinung!
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 07.07.2004 22:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Blumenwiese hat geschrieben:
Do it yourself. Auch ich bin einer von denen, die es gerne machen. Aber der Unterschied liegt darin, dass ich mich nicht als absolut setze. Somit wird es eine Modeerscheinung wenn jeder sein Werk ohne Wissen vom Design als absolut setzt. Ich sehe das bei der Gesellschaft in dem Punkto, dass alles teurer wird. Sorry aber fast jeder hat eine Digicam. Doch welche? Ein Produkt was Saturn oder sonst wer ihm angeprangert hat. Da ist das Problem. Wenn jemand was selbst macht, soll er es bitte professionell machen. Und dafür braucht er Fachkompetente Kraft. Wer seine Webseite selbst macht und doch meint er könne ach so gut gestalten, dem weiß ich nicht mehr zu helfen. Genau solch einen Fall hatte ich. Ich hab ein Logo gestaltet. Der Kunde fand es am ende gut (mir hat es nicht so gefallen, aber der Kunde ist könig. Ich nutze es auch in keinster Weise als Referenz) Naja und was macht der Kunde. Er stellt es ( obwohl ich es ihm als Vektor datei und als große jpg datei gegeben hab) total verpixelt auf seine selbstdesignte Homepage. Da passte das Logo natürlich rein, da es ala Frontpage designt wurde. Fakto: Der Kunde denkt er habe ahnung, hat sie aber nicht.
Doch hat das nichts mit Mediengestalter an sich zu tun. Wer geht schon her und Bezahlt verhältnismäßig zu viel, wenn er es doch selbst machen kann. Nur nachher soll er sich nicht wundern. Ich denke deswegen es ist keine Modeerscheinung. Denn nicht nur bei Mediengestalter wirst du diese Kontroverse haben. Kunden finden sei nicht das Problem. Alleine die Herangehensweise sehe ich als Problem vieler an. Mal etwas mehr für nichts machen. So lautet das Erfolgskonzept, denn wenn mir (bsp von mir) ein Geschäft nach 2 Monaten eingeschicktem Handy (Vertrag lief 4 Monate --> Hälfte der bish. Laufzeit) nicht ein neues gibt oder eine alternative anbietet, zu dem Geschäft gehe ich nicht mehr! Und das ohne Außnahme. Studien besagen, 1 unzufriedener Kunde kann mit 10 zufriedenen wett gemacht werden. Allein die Überlegung wievielen Leuten der Kunde die Geschichte mit dem Laden erzählt. Also nicht so egoistisch sein. Es zahlt sicht doppelt aus!
Etwas ausgeholt. *bäh*


Ich finde deinen Text ehrlich gesagt extremst schwer lesbar. Ich hab die Quintessenz jetzt nicht so ganz gerafft... Ooops

Zitat:
also da muss ich whee recht geben! wenn quark in zukunft nicht gut nachlegt iss es nur ne frage der zeit bis man langsam auf inDesign umsteigt! meine meinung!


Das spielt hier meines Erachtens nach gar keine bis überhaupt gar keine Rolle. * Ööhm... ja? *
 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.