mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26.04.2019 09:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mediengestalter Digital & Print. Fachrichtung? vom 22.06.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Mediengestalter Digital & Print. Fachrichtung?
Autor Nachricht
kullibunt
Threadersteller

Dabei seit: 07.06.2010
Ort: Lingen (Ems) / Vechta
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2010 11:17
Titel

Mediengestalter Digital & Print. Fachrichtung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Tag,

ich werde im August meine Ausbildung zum Mediengestalter Digital & Print beginnen. Die schulische Ausbildung findet in Osnabrück statt. Mein Betrieb überlässt mir die Entscheidung, welchen Fachbereich ich wähle.

- Beratung & Planung
- Konzeption & Visualisierung
- Gestaltung & Technik

Schwanke zwischen Gestaltung & Technik und Konzeption & Visualisierung.
Die Rahmenlehrpläne habe ich mir im Internet angeschaut, ich wollte aber einfach mal eine persönliche Meinung haben.
Was sind die Unterschiede in der Berufsschule?
Wenn man sich für Konzeption & Visualisierung entscheidet, steht man dann auf dem Arbeitsmarkt in direkter Konkurrenz zu einem Grafik/Kommunikationsdesigner, der ein Studium absolviert hat.

Würde mich über eure Erfahrung und Antworten freuen.


MfG Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
accused

Dabei seit: 09.02.2010
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.06.2010 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Was sind die Unterschiede in der Berufsschule?


Ich habe die Ausbildung in der Fachrichtung Gestaltung&Technik gemacht. Bei uns wurden die 3 Fachrichtungen im Unterricht teilweise aufgeteilt. Die KVler und BPler hatten also getrennt von uns GTlern unterricht. Ich weiß dass man als BPler & KVler mehr mit Präsentationen und eben der Planung und Berechnung des ganzen Ablaufs eines Medienproduktes zutun hat. Die GTler haben selten präsentiert und sich im Groben eben um die Gestaltung, z.B. den Aufbau eines Layouts, Schriften, Farben&Kontraste gekümmert (hatten oft Projekte, in denen alle 3 Fachrichtungen zusammen gearbeitet haben).
Vielleicht kann das noch jemand weiter ausführen?

Zitat:
Wenn man sich für Konzeption & Visualisierung entscheidet, steht man dann auf dem Arbeitsmarkt in direkter Konkurrenz zu einem Grafik/Kommunikationsdesigner, der ein Studium absolviert hat.


Wie kommst du auf darauf? Eine Ausbildung mit der Fachrichtung KV ist nicht das selbe wie ein Studium in Kommunikationsdesign.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
kullibunt
Threadersteller

Dabei seit: 07.06.2010
Ort: Lingen (Ems) / Vechta
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2010 14:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke erstmal für deine Nachricht.

Natürlich ist es nicht das Gleiche. Ich dachte nur das die Kvler mehr mit der Gestaltung von Flyern,layouts etc. zutun haben als die anderen 2 Bereiche.
  View user's profile Private Nachricht senden
accused

Dabei seit: 09.02.2010
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.06.2010 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kullibunt hat geschrieben:
Danke erstmal für deine Nachricht.

Natürlich ist es nicht das Gleiche. Ich dachte nur das die Kvler mehr mit der Gestaltung von Flyern,layouts etc. zutun haben als die anderen 2 Bereiche.


Das trifft eher auf die GTler zu.
  View user's profile Private Nachricht senden
tän

Dabei seit: 11.12.2007
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.06.2010 15:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vorab sollte vielleicht erstmal gesagt werden, das sich die theoretischen lehrinhalte der verschiedenen fachrichtungen (die du ja scheinbar schon nachgelesesn hast) meist von dem unterscheiden, was man später wirklich im jeweiligen betrieb macht.

vereinfacht kann man (meiner meinung nach) folgendes sagen:
BP
beschäftigt sich vorwiegend mit auftragsannahme, kalkulation, rechnungswesen etc. und nur sehr wenig mit der gestaltung an sich
KV
sind die »visionäre« die sich munter irgendwelche kampagnen etc. ausdenken und die dem kunden präsentieren
GT
(wie auch schon erwähnt) beschäftigt sich meist lediglich mit der Gestaltung von diversen werbemitteln

die unterschiede im unterricht sind meiner ansicht nach gar nicht so groß.
nur haben BP und KV dann später gesondert unterricht, wo dann wirklich auf die schwerpunkte der fachrichtungen eingegangen wird. sprich: kalkulation bei BP und präsentation bei KV.

was es noch zu sagen gibt ist, das es bei KV keine schwerpunktunterscheidung zwischen print oder non-print gibt, da muss man was die prüfungen angeht beides "können" und man hat mit der fachrichtung KV einen prüfungsteil mehr als bei GT.

so.
ich hoffe das hilft *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
kullibunt
Threadersteller

Dabei seit: 07.06.2010
Ort: Lingen (Ems) / Vechta
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2010 15:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke. *Thumbs up!* Das bringt mich aufjedenfall schonmal weiter.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Mediengestalter(in) Digital und Print – Welche Fachrichtung?
Mediengestalter m/w, Fachrichtung PRINT gesucht - KÖLN
Mediengestalter Digital und Print
Arbeitsmarktsituation für Digital- und Print-Mediengestalter
Mediengestalter Digital- und Print, FR Medienoperating
Umschulung zum Mediengestalter Digital/Print
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.