mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25.07.2017 22:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ist die Ausbildung das Richtige für mich? vom 23.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ist die Ausbildung das Richtige für mich?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
MisterDJ
Threadersteller

Dabei seit: 23.07.2005
Ort: Heidelberg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 23.07.2005 16:20
Titel

Ist die Ausbildung das Richtige für mich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo an Alle.

Ich habe kürzlich ein Praktikum im Bereich der Mediengestaltung absolviert. Nun hat das Unternehmen mir eine Ausbildungsstelle zum Mediengestalter angeboten, was mich zuerst auch sehr gefreut hat. Mir sind aber zweifel gekommen, ob dieser Beruf etwas für mich ist. Ich hatte zuerst einen kaufmännischen Beruf angestrebt, habe da aber nur absagen bekommen. Ich schätze mich selbst nicht als besonders kreativ ein und zeichnen ist auch nicht mein Ding (meine beste Schulnote in Kunst war eine 4 *g*).

Wie war das bei euch? Was meint ihr? Soll ich die Ausbildung machen oder nicht? Über zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Gruß
MisterDJ
  View user's profile Private Nachricht senden
Bunnyflavour

Dabei seit: 10.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.07.2005 16:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat den das Praktikum dir Spaß gemacht bzw. ist es dir schwer gefallen?

Mein mal, wenn du selbst von dir sagst Kreativität ist nicht deine Stärke, würd ich es lassen...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
hawk18

Dabei seit: 30.01.2005
Ort: Nürnberg
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 23.07.2005 19:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was hast du denn während deines Praktikums genau gemacht?
Eher Operating oder Design ??

Ich find's aber gut, dass du dich der Frage stellst. In meiner Berufsschulklasse sind auch so ein paar Kandidaten, die die Ausbildung zum Mediengestalter machen und es wirklich hätten sein lassen sollen.
Ich kenn auch Leute die hatten im Kunst-LK 15 Punkte und dachten sich, sie machen Mediengestalter und haben jetzt Probleme kreativ zu sein bzw. immer wieder neue Ideen zu entwickeln.
Es gibt also beide Seiten.

Als Medienoperator musst du beispielsweise ja nicht groß kreativ sein, sondern eher die Anweisungen des Designers umsetzen.

Was ich dir aber auf keinen Fall raten würde: Nur ne Ausbildung zu machen, damit du ne Ausbildung hast.
Es sind immerhin zwischen 2 und 3 Jahre; wenn die dir keinen Spaß machen, dann bringt's alles nix.

Grüße,
hawk
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.07.2005 20:40
Titel

Re: Ist die Ausbildung das Richtige für mich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MisterDJ hat geschrieben:
... Ich schätze mich selbst nicht als besonders kreativ ein und zeichnen ist auch nicht mein Ding (meine beste Schulnote in Kunst war eine 4 *g*).



Mediengestalter ist nicht zwangsläufig ein Beruf in dem man kreativ sein und zeichnerisches Talent haben muss.
In der Regel wird er in dieser Hinsicht oft gnadenlos überschätzt, denn vielfach setzt der MG die Ideen von anderen technisch um.
Inwieweit Kreativität in Deinem vielleicht zukünftigen Ausbildungsbetrieb gefragt ist, kannst Du dort vielleicht einfach in einem Gespräch klären.
  View user's profile Private Nachricht senden
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 23.07.2005 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht 2% der Betriebe, die ausbilden, haben wirklich kreative Aufträge. Was heisst Kreativität? In den meisten Fällen ist Kreativität vielleicht einmal im Monat gefragt und das bekommt man dann auch noch gerade so hin, denn MGler sind in den meisten Fällen nämlich Produktioner.

Klar, weil einfach viele Betriebe spezialisiert sind, Zeitungen setzen Anzeigen, da geht es meist nach vorgefertigten Mustern, die der Kunde liefert oder die schon von vorheriger Woche vorhanden sind, manche Agenturen setzen Geschäftsdrucksachen, die sind oft nach Schema "F".

Ich weiss jetzt nicht, was DU gemacht hast, aber wirklich kreativ sind nur Agenturen, die ein breites Feld haben, zu denen Kunden kommen und wirklich sagen, was sie wollen und am Schluss des Briefings da steht "Mach mal" - eine so freie Hand hätte ich mir manchmal gewünscht, aber die hast du in den allerseltensten Fällen, ich hatte in der Ausbildung vielleicht insgesamt 4 Aufträge, von denen kamen dann eine Menge zurück, wo der Kunde doch wusste, was er wollte, nur mich erstmal hat basteln lassen (nicht gerade nett, aber oft der Fall) Naja, wie auch immer, die freie Hand bei Aufträgen gibt es selten.


Sogar private Kunden haben schon genaue Vorstellungen, selten kommt jemand und weiss garnicht, was er will.

Daher würde ich mir in Punkto Kreativität nicht so einen Kopf machen. Ich würde eher drüber nachdenken, was du später vorhast, wenn du jetzt noch nicht definitiv weisst, dass du mal in der Werbebranche idealistische Aufopferung betreiben willst, lass es, aber Kreativität sollte heute kein Punkt mehr sein ... Eher die Argumentation "was danach" würde ich mir heute durch den Kopf gehen lassen.

Auch wenn einige hier wieder an die Decke springen, wenn ich das sage - aber mit einer kaufmännischen Ausbildung hast du wesentlich - und das ist stark untertrieben - wesentlich mehr Möglichkeiten, du kannst später noch ein Studium anhängen, wenn du das willst und wirst massig Vorteile haben, wenns kein Studium sein soll, dann kannst du in X Bereiche gehen und bist nicht an die Werbung gefesselt. Überleg dir das gut!
  View user's profile Private Nachricht senden
MisterDJ
Threadersteller

Dabei seit: 23.07.2005
Ort: Heidelberg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 24.07.2005 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Während des Praktikums habe ich leider kaum was gemacht. Am ersten Tag durfte ich in FreeHand was erstellen (nach Anleitung aus so einem Übungsheft). Das habe ich auch ohne Hilfe geschafft. Die Firma macht größtenteils Drucksachen für Firmen hier im Umkreis und verschiedene lokale Zeitschriften etc.

Ich habe das Praktikum gemacht, um in den Beruf "reinzuschnuppern". Das war aber leider nichts, da ich da eigentlich acht Stunden am Tag nur meine Zeit abgesessen habe. Leider habe ich vom Beruf nicht viel kennengelernt, warscheinlich bin ich mir daher auch unschlüssig. Es kann ja auch sein, dass ich es hinterher bereue, wenn ich den Job nicht annehme.
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 24.07.2005 14:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du warst nur im falschen laden
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siska

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 24.07.2005 15:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dumm ist halt, dass du so wie ich das verstehe, im gleichen Laden die Ausbildung angeboten bekommen hast und das ist dann erst recht nicht empfehlenswert.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ist die Ausbildung zum MG das richtige für mich?
Mediengestalter - richtige Ausbildung
Mediengestalter - richtige Ausbildung?
Studium nach abgeschl. Ausbildung - Was ist das richtige?
Was denkt ihr, wäre der richtige Job/Ausbildung/Studium!
Bin ich der richtige?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.