mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 23.09.2017 20:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gibt es überhaupt Kreativität? vom 03.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Gibt es überhaupt Kreativität?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Rockfloh
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 03.08.2006 20:54
Titel

Gibt es überhaupt Kreativität?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey Leute!
Also ich treibe mich jetzt schon seit ungefähr 6 Stunden in diesem Forum herum und habe bestimmt 10x mehr brauchbare Informationen zum Beruf des Mediengestalters - Digital-/Printmedien - Mediendesign gefunden als auf den Seiten des Arbeitsamtes. Dort gibt es ja leider nicht so realitätsnahe Infomationen. Ich komme jetzt in die 13. Stufe des Gymnasiums und möchte danach gerne etwas kreatives machen. Habe mich bei meinen Recherchen im Internet ein wenig in diese Ausbildung verguckt *zwinker* Studium wäre auch eine Alternative, aber bei den momentanen Chancen einen Studienplatz in dieser Richtung zu bekommen, habe ich das ehrlich gesagt für mich innerlich schon abgehakt.
Mir liegen jedoch noch ein paar Fragen auf der Zunge, die ich an diejenigen die diesen beruf ausüben. (An alle anderen: Ja ich habe im Forum schon viel durchgelesen und ich schreibe nicht einfach einen neuen Post, weil ich zu faul zum suchen bin!)

Kann man in diesem Berufszweig überhaupt kreativ sein?
Ich habe jetzt öfters gelesen, dass es einfach nur um die "stumpfe" Umsetzung von vorgaben geht.
Wenn dass so ist: In welchem ähnlichen Berufsfeld kann man überhaupt noch richtig kreativ sein? ich möchte ungern einfach den ganzen Tag vor dem Pc sitzen und wie in einem Malen-nach-Zahlen-Bildchen die Farben nebeneinander setzen.

Wie sehen die Aufgaben eines Mediengestalters in dieser Richtung denn nun konkret aus?
Ja ich weiß es gibt genug Beschreibungen und man muss ja nur mal googlen, aber dort sind wie gesagt die Aufgaben alle sehr allgemein beschrieben und mich würde es wundern wenn das alles in Wirklichtkeit so abläuft. Ich würde mich freuen, wenn einige mir über diesen Beruf etwas berichten würden. Natürlich nur wer gerade Lust und Zeit dazu hat *zwinker*

Gibt es andere Alternativen zu diesem Ausbildungszweig?
Wo wird etwas ähnliches gemacht? Gibt es einen Beruf in dieser Richtung wo man noch kreativ sein kann und man auch mal selber seine Ideen einbringen kann (Wenn man dies eben nicht als Mediengestalter - Digital-/Printmedien - Mediendesign kann?)

Habe schon bemerkt, dass hier viele Leute eine etwas streitlustige Art besitzen, deswegen habe ich mich mal vorsichtig ausgedrückt bevor ich direkt überfallen werde... *zwinker*
 
Juke

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: Köln
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.08.2006 22:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde mal sagen das kommt ganz drauf an in welcher Agentur Du arbeitest und was die für Kunden hat. Kreativ kannst Du in dem Beruf sicher sein, keine Frage.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Engholm

Dabei seit: 07.07.2005
Ort: Westerstede
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.08.2006 23:30
Titel

Re: Gibt es überhaupt Kreativität?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Rockfloh hat geschrieben:
Kann man in diesem Berufszweig überhaupt kreativ sein?
Ich habe jetzt öfters gelesen, dass es einfach nur um die "stumpfe" Umsetzung von vorgaben geht.
Wenn dass so ist: In welchem ähnlichen Berufsfeld kann man überhaupt noch richtig kreativ sein? ich möchte ungern einfach den ganzen Tag vor dem Pc sitzen und wie in einem Malen-nach-Zahlen-Bildchen die Farben nebeneinander setzen.

Bei uns 'darf' nein man muss auch kreativ sein *zwinker*

Von der Visitenkarte über den Entwurf einer Website bis hin zur Logoentwicklung werden auch die Mediengestalter(innen) eingespannt. Malen nach Zahlen gehört aber trotzdem mitunter zum Job dazu.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rockfloh
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 03.08.2006 23:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke erstmal euch beiden für die Antworten Lächel
Das beruhigt mich ja zu hören dass man nicht nur Vorgaben folgen muss, weil ich das nämlich in Bezug auf den Job schon öfter gelesen habe.
Leider scheinen die Chancen ja nicht allzu gut zu stehen einen Ausbildungsplatz als MG zu bekommen... Wobei ich noch nicht einmal besondere Vorkenntnisse besitze *Schnief*
 
blickverdichtung

Dabei seit: 20.09.2004
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 04.08.2006 08:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo rockfloh,

ich schließe mich da meinen vorgängern an. es kommt beides vor.

wenn du dir sicherer werden willst, ob der beruf was für dich ist und auch deine chancen auf dem markt erhöhen willst, dann solltest du ein praktikum machen. aber das nicht nur zwei wochen, sondern durchaus ein paar monate. dann bekommst du einen guten einblick und kannst vorkenntnisse sammeln.
meine erfahrung ist, dass agenturen gerne praktikanten nehmen. am liebsten oft schon ausgelernte, aber du findest sicher was. es muss ja nicht gleich die trendigste agentur sein. wenn du überzeugst, wirst du vielleicht sogar in ausbildung übernommen.

aber man kann sich viel erzählen lassen. letztlich zählt der eigene eindruck.

grüße, blickverdichtung
  View user's profile Private Nachricht senden
Rockfloh
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 04.08.2006 12:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja leider komme ich ja nun in die 13 und da wird das mit einem mehrwöchigen bzw. mehrmonatigen praktikum leider nicht möglich sein. Sonst hätte ich das bestimmt gemacht.
Eine Möglichkeit wäre eines in den Ferien zu machen aber leider sind das ja immer nur 2 Wochen und eigentlich müssen die Bewerbungen für nächstes Jahr ja jetzt schon raus. *Schnief*
Da werde ich wohl nur die Katze im Sack kaufen können...
 
Haribo_gold

Dabei seit: 03.08.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 04.08.2006 12:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hatte auch nur eine woche praktikum in den ferien... und du wirst vermutlich immer wieder bewerbungen schreiben nicht nur jetzt! Ich hatte mein vorstellungsgespräch erst am montag!!! also kümmere dich am besten trotdem um ein praktikum dann kannst du das vielleicht beim vorstellungsgespräch noch sagen oder die firma ist zufrieden mit dir und du kannst ihn dieser anfangen...
Und vielleicht nimmt dich ja noch jemand in den sommerferien (weis nicht wie lang die noch sind in anderen bundesländern) einfach engagement zeigen!
  View user's profile Private Nachricht senden
Rockfloh
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 04.08.2006 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die Tipps Lächel
Na dann werde ich doch mal probieren in den Ferien was zu kriegen, sei es auch nur für ein paar Tage (naja eigentlich wollt ich ja Geld verdienen gehen *g)
Gibt es vielleicht noch irgendwelche Kurse die man neben der Schule machen kann die wichtig für diesen Beruf wären? Dann hätte man ja schon wieder ein Ass mehr auf der Hand *zwinker*
 
 
Ähnliche Themen Kreativität bei der Bewerbung
kreativität??? Wie sehr gefragt???
Fehlende Kreativität in der Ausbildung
Arbeitsprobe und Kreativität in der Bewerbung?
Kreativität ja, aber bitte kein Stuss!
Bewerbung, wieviel Kreativität darf es sein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.