mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24.02.2017 07:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Firmenzeugnis so OK? vom 28.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Firmenzeugnis so OK?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Anti78
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.06.2006 13:04
Titel

Firmenzeugnis so OK?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi.

Ein Kumpel von mir kann nach der Ausbildung nicht übernommen werden und hat schon mal sein Firmenzeugnis zum Lesen bekommen. Ist das OK so?

Zitat:
Herr XXX, geboren am 11.03.1978 in Weimar, absolvierte vom 01.11.2004 bis 31.06.2006 eine Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Printmedien in unserer Werbeagentur.

Sein Aufgabengebiet umfasste alle Tätigkeiten, die zu dem Berufsbild des Mediengestalters gehören, wie
- Entwurf- und Layouterstellung
- DTP (auf allen gängigen Programmen)
- Druckverfahren/Techniken
- kundenkontakt

Herr XXX verfügt über ein gutes Fachwissen - dies spiegelt sich auch in seinen guten Schulnoten wieder. Alle ihm übertragenen Aufgaben erledigte er mit Verantwortung und Engagement zu unserer vollen Zufriedenheit.
Herr XXX zeigte außerdem immer ein großes Interesse an Sachgebieten und Lehrstoffen, die über den Ausbildungsplan hinausgehen.

Durch seine hilfsbereite und kooperative Wesensart galt er im Team als zuvorkommender und beliebter Kollege.

Aus betrieblichen Gründen können wir Herr XXX leider nicht in ein festes Angestelltenverhältniss übernehmen.

Wir danken ihm für sein Engagement und wünschen ihm für die berufliche und private Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg.




Also ich meine da sind Details drin, die nicht wirklich vorteilhaft sind bsp.

"Herr XXX verfügt über ein gutes Fachwissen - dies spiegelt sich auch in seinen guten Schulnoten wieder."
Was ist wenn seine Noten jetzt nach der Prüfung gar nicht mehr so gut sind? Dann würde das heißen das sein fachwissen nicht sooo gut wäre.

Oder

und Engagement zu unserer vollen Zufriedenheit. = 2

Oder !!!

"Herr XXX zeigte außerdem immer ein großes Interesse an Sachgebieten und Lehrstoffen, die über den Ausbildungsplan hinausgehen."
Was kann man daraus schließen, dass er mich mit Dingen beschäftigt habe, die nicht zur Ausbildung gehört haben und das wärend der Arbeitszeit?

Oder

"Wir danken ihm für sein Engagement und wünschen ihm für die berufliche und private Zukunft"
Warum wurde Privat reingeschrieben daraus kann man doch annehmen er hätte privat Probleme die sich auf seine Arbeit auswirken!

Also ich weiß ja nicht

Mal ganz davon abgesehen, dass er bis zum 31.07.2006 seine Ausbildung macht.




Was meint ihr?
  View user's profile Private Nachricht senden
Touny

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: Aachen
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.06.2006 13:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Außer die paar Rechtschreibfehler find ich das vollkommen okay.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
casali
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 28.06.2006 13:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also:

es müsste heißen :zu unserer vollsten zufriedenheit!

es müsste heißen: verfügt über ein sehr gutes Fachwissen...ich denke auch dass da kein bezug auf die noten genommen werden sollte!!!

und das mit den sachgebieten seh ich genauso! man müsste schreiben: Herr x zeigte zusätzlich? immer ein großes Interesse.......oder so ähnlich...

wenn dein kumpel sein zeugnis jetzt schon bekommt, um sich bewerben zu können, obwohl er erst am 31.7. fertig ist, müsste es eigentlich ein zwischenzeugnis sein (also fette überschrift: ZWISCHENZEUGNIS)..erst wenn er fertig mit der ausbildung ist müsste er dann das abschlussszeugnis bekommen, vorallem mit den richtigen daten drauf (ausbildung bis 31.7.)!!!!!

ich hoffe dein kumpel wird sich nochmal mit seinem chef zusammensetzen, denn das zeugnis hört sich so an als hätte da jemand kein bock oder keine zeit gehabt was zu schreiben.....
 
casali
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 28.06.2006 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

---es kommt natürlich darauf an, wie gut dein kumpel gearbeitet hat...war jetzt nur ein bsp. für änderungen für ein gutes zeugnis
 
mr.b

Dabei seit: 16.02.2005
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.06.2006 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bin ich deiner Meinung. Hab zwar selbst noch nicht so viele Zeugnisse bekommen aber

Zitat: "Herr XXX verfügt über ein gutes Fachwissen - dies spiegelt sich auch in seinen guten Schulnoten wieder." kann für mich auch heißen dass er praktisch nix drauf hat und max. theoretisches Wissen besitzt.

Auch die Aufzählung der absolvierten Bereiche sieht (wenn es denn so geschrieben werden soll) etwas daneben aus

Hier mal noch ein paar hilfreiche Links

Link 1

Link 2 Hier steht auch was von wegen "vollen Zufriedenheit" so in der Mitte ungefähr

Link 3 Ausführliche Seite zum Thema.

Aber wie gesagt, nur so vom lesen find ich's schon nicht so berauschend.

Greetz
  View user's profile Private Nachricht senden
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.06.2006 13:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

casali hat geschrieben:
also:

es müsste heißen :zu unserer vollsten zufriedenheit!

es müsste heißen: verfügt über ein sehr gutes Fachwissen...


Ähm... also das kommt jawohl immernoch darauf an, wie gut er denn wirklich war. <-- Schuld!

Wenn er nunmal nur ein 3er-Kanidat war, ist die Formulierung "zu unserer vollen Zufriedenheit" absolut in Ordnung. Und wenn der Personalchef der Meinung war, dass sein Fachwissen eben nicht sehr gut, sondern "nur" gut war, dann ist das halt so. * Keine Ahnung... *

Wenn man da etwas gegen sagen will, sollte man sich vorher gute Argumente einfallen alssen, mit denen man seine Forderung untermauern kann.

Einfach nur "ich will, dass alles nach 1 klingt" wird da wohl nicht reichen...

/Edit: Casali hat es schon selbst richtig gestellt. Ich war zu langsam... * Ich bin müde... *


Zuletzt bearbeitet von zeitgeisty am Mi 28.06.2006 13:27, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Diesel
Gesperrt

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.06.2006 13:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Versuch doch mal deinen Kumpel etwas zu beschreiben oder einzuschätzen. Einige Passagen sind eher negativ, wie bereits erkannt, dennoch muß das Zeugnis wohlwollend sein, aber auch der Wirklichkeit entsprechen.

War er lange am Surfen auf gefährlichen Seiten?

Hat er die Frauen angemacht?

Alles wichtige Dinge, die hier keiner kennen kann.

Gruß Diesel


Zuletzt bearbeitet von Diesel am Mi 28.06.2006 13:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.06.2006 13:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mal erlich, ich finde ihr interpretier da zu viel rein...

ihr dreht "ihm" ja teilweise das wort im munde um.
so gesehen gibt es kein perfektes zeugnis, ihr würdet in jeden satz was negatives sehen.


//mal ne andere frage, wie sollte das zeugnis deiner meinung nach aussehen/formuliert sein?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.