mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25.02.2020 22:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Fehlgriff mit der Azubine? vom 07.09.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Fehlgriff mit der Azubine?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
entlein82
Threadersteller

Dabei seit: 03.08.2010
Ort: Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.09.2011 16:30
Titel

Fehlgriff mit der Azubine?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Forengemeinde!

Ich bin nun seit diesem Monat Ausbilderin einer Azubine zur Mediengestalterin Gestaltung/Technik.
Leider fürchte ich, da einen Fehlgriff gemacht zu haben. Sie ist wenig interessiert, stellt kaum Fragen und scheint mir im Allgemeinen eher lustlos für die Arbeit! Auch schäckert sie lieber mit den anderen Auszubildenden rum, tippt auf ihrem Handy und schreibt im 10-Minuten-Takt Mails. Die Vermutung liegt nahe, dass es keine Arbeitsmails sind.

Wie soll ich reagieren? Hab da keinerlei Erfahrungen, da es meine erste Auszubildende ist!

Liebe Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.09.2011 16:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Reden soll Wunder wirken. Sprich sie an, sag ihr, was dich stört.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Fechi

Dabei seit: 10.05.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.09.2011 16:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie denken meine Mitarbeiter wohl über mich *hu hu huu*
Habe auch am 1.8. angefangen und jetzt hast du mich zum nachdenken gebracht.... Grins


Zuletzt bearbeitet von Fechi am Mi 07.09.2011 16:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 07.09.2011 16:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du sagst eben wo es lang geht. bin zwar kein ausbilder, habe jedoch schon so meine erfahrung mit praktikanten und azubis. meine linie war immer sehr direkt, etwas streng und fordernd. allerdings offen für alle fragen die man auch zweimal erklären muss. ich habe aber immer gerne gesagt, was mir auf den sack geht.
 
_eris_

Dabei seit: 19.09.2007
Ort: -> · <-
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.09.2011 16:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...naja erfahrungsgemäß haben Azubis ja zu Anfang noch nicht soviel zu tun und kriegen erst nach und nach die - sagen wir mal - interessanteren Aufgaben. Evtl. kommt ihre Motivation ja mit der Zeit.

Ansonsten hatten wir ein ähnliches Problem mit ein paar Azubis in der Programmierung, die sich irgendwie nicht so recht für ihr Fach begeistern konnten. Da hat deren Ausbilder einfach dafür gesorgt, dass sie mal an "spannenderen" Sonderprojekten arbeiten konnten, die nicht kundenrelevant waren und daher kein festes Timing hatten (z.B. ein Minispiel als Demo für die Kunden). Oder sie durften sich ein eigenes kleines Projekt ausdenken, wofür sie dann etwas Zeit nebenher und Unterstützung in Form von Hilfestellung und Rat bekommen haben.
Das schien immer zu helfen, weil plötzlich ein persönliches Interesse daran bestand was auf die Beine zu stellen.

Evtl. lässt sich da ja was finden, wozu sie Lust hat und wenn es dann daran geht, ihr Layout in InDesign druckreif zu kriegen, oder per HTML/CSS aufzubauen, werden mit Sicherheit auch die Fragen kommen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.09.2011 16:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Leider schreibst du nicht, wie die Einarbeitung/Ausbildung aufgebaut ist. Wenn sie die ganze Zeit nur daneben sitzt und zugucken soll, kann ich verstehen dass sie kein Interesse zeigt. Viel langweiliger gehts nicht.
Finde heraus, was sie schon kann.
Gib ihr Aufgaben und nimm dir Zeit, sie durchzusprechen.
Frag sie, was sie interessant finden würde.
Die Probezeit würde ich auf jeden Fall abwarten bevor du eine konkrete Entscheidung triffst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bel

Dabei seit: 09.07.2004
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 07.09.2011 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist sehr wichtig, dass du sowas sofort ansprichst und nicht erst Monate später. Vielleicht ist ihr gar nicht bewusst, dass ihr Verhalten unangemessen ist - und wenn man es nicht sagt kann sie auch nichts ändern.
Versuch, dabei nicht vorwurfsvoll rüberzukommen, sondern sachlich und nach dem Prinzip "Meine Wahrnemung ist xyz, wie siehst du das?"
So wird sie mit einbezogen und gerät nicht automatisch in eine Abwehrhaltung.

Wir hatten nach der ersten Ausbildungswoche einen Termin mit unseren neuen Auszubildenden, in dem in Workshopform unter Anderem unsere und deren Erwartungen und Wünsche abgeglichen und deutlich gemacht wurden. Dazu gehörten dann auch so Sachen wie Aufmerksamkeit, Ehrgeiz etc. Vieles davon hält man als Ausbilder eigentlich für selbstverständlich, aber es ist unglaublich wirksam das alles nochmal deutlich auszusprechen.

Viel Erfolg Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
entlein82
Threadersteller

Dabei seit: 03.08.2010
Ort: Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 08.09.2011 07:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebe Antwort-Schreiber,

ich danke Euch für das zahlreiche Feedback!

Kurz zur Erläuterung meine Art der Einarbeitung:
Ich hab ihr am ersten Tag Literatur zum Beruf des Mediengestalters gegeben, welche sie sich auch mit nach Hause hätte nehmen können ... hat sie nicht.
Ich hab ihr verschiedene Anzeigen zur Beurteilung gegeben, die wir anschliessend gemeinsam durchgesprochen haben und ich ihr zwei besonders schlechte zum verbessern gegeben hab (Anzeigen eingescannt, im Photoshop die relevanten Teile ausschneiden und mit Unterstützung neu anordnen)
Ich hab sie im Illustrator arbeiten lassen und im Photoshop die Grundlagen der Bildbearbeitung (Freistellen, Bilder säubern) gezeigt und anschliessend auch selber machen lassen.
Sie hat im AI eine Geburtstagskarte gemacht, die für eine Mit-Azubine ist. Letztendlich hab ich ihr da aber leider auch vieles vorkauen müssen, da sie scheinbar keine Ideen hatte, was sie mit Ordnerweise Bildern und Cliparts alles anfangen kann.

Heut möchte ich sie Bilder retuschieren lassen; soll heissen auf den gestrigen Tag aufbauend im Photoshop Blanko-Flugzeuge mit Airline-Bemalung versehen (ist für unseren Katalog).

Ich lass sie durchaus allein arbeiten, da es ihr wahrscheinlich nichts bringt, nur neben mir zu hocken und zu zu gucken ... das macht sie auch nicht. Sie hat ihren Rechner, den sie nutzen kann, wie sie will ... praktisch ... mit allen Programm. Aber sie tut es leider nicht!
Ich muß aber auch ehrlich sagen, dass ich nicht die Zeit hab, minutiös bei ihr zu sitzen. Von einer 19jährigen erwarte ich aber auch bisschen Eigeninitiative!

Hm ... schwierig!

Liebe Grüße
Berit
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.