mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20.09.2020 22:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erstes Ausbildungs- und Berufsschuljahr nochmal wiederholen? vom 01.07.2020


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Erstes Ausbildungs- und Berufsschuljahr nochmal wiederholen?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Ausbildungs- und Schuljahr wiederholen?
Wiederholen
0%
 0%  [ 0 ]
Nicht wiederholen
100%
 100%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 2

Rehg
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2017
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 01.07.2020 21:25
Titel

Erstes Ausbildungs- und Berufsschuljahr nochmal wiederholen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

vor ein paar Wochen gab es Zeugnisse in der Berufsschule. Ich habe quasi das erste Ausbildungsschuljahr hinter mir. Und meine Noten sind fürchterlich, ich habe einen Notendurchschnitt von 4,3. Sitzenbleiben kann man nicht, nur eigenwillig die Ausbildung von vorne anfangen, zumindest an meiner Berufsschule. Ich bin nicht dumm und kann durchaus auch als Mediengestalter des digitalen Schwerpunkts langweilige Sachtexte zu Druckverfahren auswendig lernen. Aber dafür war das gesamte Schuljahr keine Zeit. Ich hatte und habe anderweitig ein paar große Probleme.

Jetzt habe ich mich damit befasst, eventuell nochmal mit dem ersten Schuljahr anzufangen. Ich mag den Beruf sehr und im Unternehmen komme ich ausreichend zurecht. Ich habe dem Betrieb immer oberste Priorität gegeben. Nur die Berufsschule stand ganz hinten an.

Jetzt würde mich eure Meinung sehr interessieren. Sollte ich das Schuljahr wiederholen oder mit dem zweiten Ausbildungsjahr weitermachen?


Nachteile einer Wiederholung:

- Ich habe in meinem Lebenslauf 4 Berufsschuljahre stehen, das ist bei Bewerbungen etwas Negatives. Vielleicht nicht bei jedem, aber ich habe in der Vergangenheit bereits 2 mal das berufliche Gymnasium in einer Grundstufe versucht und bin 2 mal durchgefallen. Deshalb wirft es im gesamten ein fragwürdiges Bild auf mich.

- Ich verschwende 1 Jahr als vollwertigen Mediengestalter. Aus betrieblicher Sicht brauche ich von meinen Leistungen her kein zweites 1. Ausbildungsjahr. Lernen tut mein sowieso sein ganzes Leben dazu. Und in meinem Alter hätte ich eigentlich schon 3Ausbildungen vollenden können.

- Ich muss nochmal alles durcharbeiten, auch das, was ich verstanden habe.

- Ich komme in eine neue Klasse. Ich habe eher soziale Schwierigkeiten und auch die Tatsache, dass dann jeder weiß, dass ich wiederhole, gefällt mir nicht.


Nachteile, wenn ich weitermache:

- Ich habe im Abschlusszeugnis einige schlechte Noten stehen. Es gibt wohl auch Schulen, wo das erste Schuljahr nicht mit in das Abschlusszeugnis eingeht, zumindest hält sich dieses Gerücht bis heute. Bei meiner Schule gehen alle Noten in den Abschluss mit ein.

- Wenn ich weitermache, habe ich erst recht keine Zeit, dass Verpasste nebenbei zusätzlich zu erlernen und das wirkt sich auch auf die zukünftigen Noten schlecht aus.


Diese Entscheidung fällt mir unglaublich schwer. Ich tendiere eher dazu, nochmal das Schuljahr neu zu machen, um einen zufriedenstellenden Abschluss zu erlangen. Aber dagegen spricht mir als wieder, dass ich dann noch ein Jahr länger brauche, bis endlich mal etwas mehr verdienen kann. Ich habe längere Zeit Arbeitslosengeld erhalten und ich wäre gerne mal finanziell unabhängig.

Eure Meinung interessiert mich sehr zu dem Thema!
  View user's profile Private Nachricht senden
liselotteBerlin

Dabei seit: 28.06.2014
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.07.2020 21:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Seit wann geht denn die Berufsschulnote in den Abschluss ein?
Dafür gibt es die Abschlussprüfung.
Aber wenn man da keine Ahnung hat (Theorie) versaut man sich die Endnote.


Zitat:
Ich bin nicht dumm und kann durchaus auch als Mediengestalter des digitalen Schwerpunkts langweilige Sachtexte zu Druckverfahren auswendig lernen. Aber dafür war das gesamte Schuljahr keine Zeit.

Auswendig lernen bringt gar nix wenn man es nicht kapierst.
Warum fragst Du nicht im Lehrbetrieb wenn Du was nicht verstehst?

Zitat:
Ich habe dem Betrieb immer oberste Priorität gegeben. Nur die Berufsschule stand ganz hinten an.

Damit tust Du dem Betrieb auch keinen Gefallen.

Löse Deine Probleme und setze Prioritäten, lass Dich von Deinem Betrieb unterstützen.
Lasse Dir Zeit zum büffeln geben und hole den Stoff nach. (also nicht wiederholen)

Viel Erfolg
MfG
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
eugen.schuetz

Dabei seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2020 08:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lass den Quatsch und konzentriere dich auf das Wesentliche. Keinen interessiert was auf dem Zeugnis für das erste Jahr steht, höchstens was in der IHK Abschlusszeugnis drin ist.

Bei einer Bewerbung überwiegt meisten das Portfolio und die Probearbeit.

Wo hapert es den und warum hast du solche Noten? Der Stoff im ersten Jahr ist ein Witz und kann mit ein wenig Anstrengung nachgearbeitet werden.


Zuletzt bearbeitet von eugen.schuetz am Do 02.07.2020 08:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2020 09:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du fachlich im Betrieb ordentlich was lernen kannst, würde ich das Jahr nicht wiederholen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rehg
Threadersteller

Dabei seit: 12.12.2017
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 02.07.2020 15:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für eure Antworten. Ich habe den Klassenlehrer nach Zeugniserhalt gefragt, ob diese Noten auch im Abschlusszeugnis stehen und er bestätigte das. Er sagt, dass ich mit den aktuellen Leistungen die Prüfungen nicht bestehe.

Wie sieht denn so ein Abschlusszeugnis überhaupt aus? Hat die IHK da ein aktuelles Muster?

Das ist mein Zeugnis
https://up.picr.de/38920340uc.png

Was davon steht im Abschlusszeugnis?

eugen.schuetz hat geschrieben:
Lass den Quatsch und konzentriere dich auf das Wesentliche. Keinen interessiert was auf dem Zeugnis für das erste Jahr steht, höchstens was in der IHK Abschlusszeugnis drin ist.

Das sind unter anderem Typografie, HTML/CSS, das Unternehmen präsentieren ...


eugen.schuetz hat geschrieben:
Wo hapert es den und warum hast du solche Noten? Der Stoff im ersten Jahr ist ein Witz und kann mit ein wenig Anstrengung nachgearbeitet werden.
Ich habe ein schlechtes Aufnahmevermögen. Um gute Ergebnisse zu erzielen, muss ich viel mehr Zeit als die meisten anderen aufbringen und diese Zeit habe ich nicht immer.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2020 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann musst du dir diese Zeit nehmen (Punkt). Das ist oder soll deine Zukunft zumindest für die nächste Zeit werden. Wenn dem so ist, gibt es nur: Arsch zusammen kneifen, kämpfen, versagen, aufstehen, besser kämpfen und gewinnen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
liselotteBerlin

Dabei seit: 28.06.2014
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2020 17:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Was davon steht im Abschlusszeugnis?

eugen.schuetz hat geschrieben:
Lass den Quatsch und konzentriere dich auf das Wesentliche. Keinen interessiert was auf dem Zeugnis für das erste Jahr steht, höchstens was in der IHK Abschlusszeugnis drin ist.

Das sind unter anderem Typografie, HTML/CSS, das Unternehmen präsentieren ...


In meinem Abschlusszeugnis steht nix von Berufschule (ist auch besser so Ooops ) Berlin 2003 (habe mit 2 Abgeschlossen, sonst wäre das nix geworden)

hier mal ein halbwegs aktuelles (2016) aus Dortmund auch ohne extra Berufsschule




Ich hatte aber auch eines gesehen wo die Berufsschulnote eingetragen war, (Unterschiede von Bundesland zu Bundesland ???)

Zitat:
Ich habe den Klassenlehrer nach Zeugniserhalt gefragt, ob diese Noten auch im Abschlusszeugnis stehen und er bestätigte das.

Vielleicht will er Dich motivieren oder
Zitat:
Er sagt, dass ich mit den aktuellen Leistungen die Prüfungen nicht bestehe.

dich los werden will (wirft ja kein gutes Licht auf den Lehrer wenn einer durch fällt) da wird einem auch gerne mal geraten den Beruf zu wechseln um nicht selber den Bildungsauftrag erfüllen zu müssen.
Frage nach Lehrgruppen, denn dolle ist nun nicht wirklich.
Und woanders hast Du schlechte Karten, da wäre spätestens nach einem halben Jahr Probezeit SCHLUSS

Also setze Dich auf den Hosenboden

Und lasse Dir vom Betrieb mehr Lehrnzeit einräumen
der Alltag wird nicht weniger anstrengend, da musst Du auch immer am Ball bleiben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2020 19:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Als Ergänzung zum liselotte
Was meinst du, welche Energie es mich kostet, nach nunmehr fast 50 Jahren in meinem Beruf als damals Schriftsetzer/ heute Mediengestalter Uptodate zu bleiben. Das lässt nie nach, weil wir „Irgendwas-mit-Medien“-Leute bei allem Neuen sofort und am lautesten „Hier“ schreien... darüber musst du dir klar sein, wenn du unseren Beruf ausüben willst...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Erstes oder zweites Berufsschuljahr sausen lassen?
Ausbildungs-Betrieb !!
ausbildungs chance ?
Ausbildungs-Zeugnis vom Betrieb
Was muss an einen guten Ausbildungs-PC
Ausbildungs-chance ja oder nein, was meint ihr?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.