mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 21.09.2020 02:14 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Einstellungstest... vom 29.08.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Einstellungstest...
Autor Nachricht
thunderhead
Threadersteller

Dabei seit: 18.07.2011
Ort: Mülheim
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.08.2011 13:07
Titel

Einstellungstest...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!
musste bei meinem ersten Vorstellungsgespräch (dass schon mega schlecht lief) anschließend einen 15-seitigen Test machen.
Nun ist es so, dass ich mich nicht für geeignet halte, da die Ansprüche und Erwartungen an einen Azubi wohl sehr hoch sind (vorallem auch im technischen Bereich).

Naja, was mir jetzt duch den Kopf geht, ist der Einstellungstest..

DTP z.B. hatte ich schonmal gehört, wusste aber nicht, was es bedeutet, muss man das wissen? nunja..jetzt weiß ich es ja, aber an diesem tag eben nicht.
Sollte man weiter wissen, was genau für Modelle die Bestandteile des eigenes Computers sind?
Auch sollte man z.B Programm zur "Verarbeitung von" - Bildbearbeitung (Photoshop habe ich geschrieben)
- Email
- Layout
- Text (habe Openoffice angegeben)

Bei Email und Layout habe ich auch was angegeben, jedoch wahrscheinlich falsch, was würdet ihr dort angeben?


mh...danke und lg Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 29.08.2011 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

so ein test würde zumindest etwas darüber aussagen, ob sich jemand für den bereich interessiert und von alleine den sachen auf den grund geht. die firmen sind einfach zu verwöhnt und schrauben die ansprüche immer weiter rauf damit der aufwand so gering wie möglich ist.

layout = indesign, quarkxpress, scribus
email = outlook oder eben die boardmittel des betriebssystems
 
Anzeige
Anzeige
s74winer

Dabei seit: 13.12.2006
Ort: Si-Wi
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 29.08.2011 13:21
Titel

Re: Einstellungstest...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

thunderhead hat geschrieben:


Bei Email und Layout habe ich auch was angegeben, jedoch wahrscheinlich falsch, was würdet ihr dort angeben?




Email: Outlook oder Lotus Notes etc.
Layout: InDesign (wenn es um Print ging)
  View user's profile Private Nachricht senden
aussenrum

Dabei seit: 04.06.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 29.08.2011 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die meisten Firmen erwarten von den Auszubildenen schon ziemlich viel Vorwissen. Das musste ich auch feststellen, als ich damit begann mich zu bewerben.

Allerdings sind die von dir erwähnten Fragen für einen Einstellungstest ganz i.O., da sie zwar mit der Materie und der Arbeitsweise des Mediengestalters zu tun haben, allerdings leicht zu beantworten sind, wenn man sich im Vorfeld schon mit dem Beruf und den damit verbundenen Tätigkeiten auseinandergesetzt hat.

Schlimmer finde ich es, wenn der Einstellungstest praktisch orientiert ausfällt. So musste ich bei einigen Vorstellungsgesprächen/Eignungstesten bereits Flyer, VKs oder ähnliches gestalten. Das kam mir schon etwas absurd vor, da ja kein Tischlermeister auf die Idee kommt seinem vermeindlich neuen Lehrling am ersten Tag einen Stuhl bauen zu lassen.

Zu den Programmen:

Email->Mail (Mac), Thunderbird o.Ä.
Layout->Quark XPress, Abobe Indesign

Sowas in der Art hätte ich dahin geschrieben.

Auch wenns diesmal nicht geklappt haben sollte, wünsch ich dir fürs nächste mal viel Glück. Irgendwann klappts immer! *Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
thunderhead
Threadersteller

Dabei seit: 18.07.2011
Ort: Mülheim
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.08.2011 14:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey danke euch,

also die angabe bei email war dann doch richtig, hatte thunderbild angegeben.
Auf Indesign bin ich nicht gekommen, wobei ich das programm kenne (also nur vom hören) - muss man sich mich diesem programm auskennen? also klar ist es hilfreich, aber das kann doch keine bedingung sein?


Also ich halte die Fragen ja auch für angemessen oder habe kein problem damit, wobei manche auch ziemlich sinnlos waren "Was ist ein Atoll?".

Naja ich denke ja selber, dass es schlecht gelaufen ist...und trotzdem wurde ich zum Probearbeiten angesprochen.
Nun habe ich jetzt eben angst, dass ich mich da blamiere, weil ich den ganzen ansprüchen eben nicht gerecht werden kann, da ich ZB noch nie mit indesign gearbeitet habe. wie soll ich da denn dann mithelfen können *Schnief*
dazu kommen eben zweifel ob ich doch an diesem beruf dran bleiben soll...vorallem weil der technische anteil doch wohl viel höher ist als der kreative (dazu hat die agentur den schwerpunkt haustechnik)...
jetzt bereue ich bisher nie ein praktikum gemacht zu haben...weil noch dem probearbeiten abzusagen ist doch auch schlecht?


Zuletzt bearbeitet von thunderhead am Mo 29.08.2011 14:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
kahb

Dabei seit: 23.02.2011
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: -
Verfasst Mo 29.08.2011 14:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde das echt schrecklich was da teilweise vorausgesetzt wird. Ich hatte in meiner Bewerbungsphase auch eine Agentur dabei die mir ohne überhaupt ein Vorstellungsgespräch gehabt zu haben eine Email bekommen dass sie Interesse an mir hätten und ich einen "kurzen" Test machen sollte um eingeladen zu werden. Im endeffekt waren es 4 Aufgaben von einem Flash Banner bis hin zum Homepagelayout...

Das Beispiel mit dem Tischler dachte ich mir in dieser Form dann auch..
  View user's profile Private Nachricht senden
s74winer

Dabei seit: 13.12.2006
Ort: Si-Wi
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 29.08.2011 14:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

thunderhead hat geschrieben:
Auf Indesign bin ich nicht gekommen, wobei ich das programm kenne (also nur vom hören) - muss man sich mich diesem programm auskennen? also klar ist es hilfreich, aber das kann doch keine bedingung sein?


Kennen oder Auskennen ist doch hier die Frage... *zwinker*

Auskennen kann man von einem Azubi nicht erwarten. Wer sich mit dem Berufsbild Mediengestalter vertraut macht sollte aber z.B. schon von den Adobe Produkten gehört haben, sie also kennen.

@Probearbeiten: locker bleiben, zeig denen das du gute Ideen hast und lernbereit/schnell von Begriff bist. Immerhin wirst du ja bei denen ausgebildet. Solang du zeigst das du die nötige Motivation/Lernbereitschaft und etwas Talent mitbringst wird es schon schief gehen.

Wobei du dir die Sache evt. wirklich überdenken solltest wenn dir die technische Seite nicht so liegt. Gab hier die Tage noch eine Diskussion darüber das der Beruf Mediengestelter nicht unbedingt so kreativ ist wie man meint sondern es auch (je nach Betrieb/Agentur) die Hauptaufgabe des MG ist Designs/Layouts etc. eines Grafikers nur noch reinzuzeichnen. Nutz mal die SuFu dazu. (Und mach dich mal noch ein bißchen schlauer über den Mediengestalter!)
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 29.08.2011 15:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aussenrum hat geschrieben:
Schlimmer finde ich es, wenn der Einstellungstest praktisch orientiert ausfällt. So musste ich bei einigen Vorstellungsgesprächen/Eignungstesten bereits Flyer, VKs oder ähnliches gestalten. Das kam mir schon etwas absurd vor, da ja kein Tischlermeister auf die Idee kommt seinem vermeindlich neuen Lehrling am ersten Tag einen Stuhl bauen zu lassen

Auf der anderen Seite gehen Bewerber um einen Ausbildungsplatz als MG hin und legen ihren Bewerbungen Mappen und vermeintlich höchstfein gestaltete Titelseiten bei, als wenn sie schon halbe Grafiker wären. Ein Schreiner-Lehrling kommt nicht auf die Idee, seiner Bewerbung kleine geschnitzte Holzfiguren beizulegen. Da machts auch ein Anschreiben, die Zeugnisse und eventuelle Nachweise von Praktika ...

Also ein rausgespieltes Eigentor.
Wenn ich eine solche Bewerbung kriege, weiß ich nicht, mit welchen Tutorials, Hilfen, Softwares und in welcher Zeit der Bewerber das, was er mir als seine Leistung präsentiert, geschafft hat. Das kann ich mir dann nur über Probearbeiten zeigen lassen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Einstellungstest!
Einstellungstest an der MD.H
Einstellungstest...
Einstellungstest
Einstellungstest für Praktikanten
Einstellungstest für Auszubildende
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.